Suche

German Education Server Eduserver
Erweiterte Suche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Künstlerisch-technische Medienbildung in der Berufsvorbereitung und Berufsorientierung: Neue Ansätze zur Förderung digitaler Medienkompetenz von Jugendlichen

http://www.ibap.kit.edu/mediaarteduExterner Link

Das Vorhaben verfolgte das Ziel, ein neues Konzept digitaler Medienbildung zu entwickeln, das den Voraussetzungen, Bedürfnissen und Entwicklungsperspektiven von Jugendlichen in der Berufsvorbereitung und -orientierung entspricht und zur Gestaltung der Berufsbiografie beiträgt.

Zielgruppe waren Jugendliche in (außerschulischen) berufsvorbereitenden Bildungsmaßnahmen der Agentur für Arbeit und der Jugendhilfeeinrichtung Hardtstiftung e. V. sowie Schülerinnen und Schüler in der Phase der Berufsorientierung.

Die Jugendlichen, die in der Erprobungsphase des Projekts von Studierenden betreut wurden, setzten sich gestalterisch und spielerisch mit verschiedenen Medientechnologien auseinander und beteiligten sich an der Entwicklung und Erprobung neuer Konzepte und Modelle. Zum Einsatz kamen u.a. 3D-Welten, Robotik, Licht- und Soundeffekte oder Wearables.

Dabei ging es im Wesentlichen um die Entwicklung eines Mentoring-Konzepts, die pädagogisch-wissenschaftliche Lernprozessbegleitung der Jugendlichen, die Entwicklung didaktischer Ansätze im Bereich der ästhetischen Bildung sowie Portfolio-Methoden insbesondere im Hinblick auf Selbstreflexionsprozesse, Berufsbiografiegestaltung und Berufsorientierung.

Das Zentrum für Kunst und Medientechnologie in Karlsruhe und das Institut für Berufspädagogik und Allgemeine Pädagogik am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) begleiteten und evaluierten das Vorhaben pädagogisch und wissenschaftlich.

Das Projekt und seine Verbundpartner wurden im Rahmen der Förderrichtlinie „Stärkung der digitalen Medienkompetenz für eine zukunftsorientierte Medienbildung in der beruflichen Qualifizierung“ aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung und des Europäischen Sozialfonds (ESF) gefördert.

Das innovative Potenzial des Projekts liegt in der Erprobung neuer Konzepte digitaler Medienbildung zur Unterstützung von Jugendlichen in der Phase der Berufsvorbereitung.

mehr/weniger
Schlagwörter

Karlsruhe, Berufsvorbereitung, Medienkompetenz, Berufsorientierung, Berufsbiografie, Jugendlicher, Außerschulische Jugendbildung, Informations- und Kommunikationstechnologie, Mentoring, Portfoliomethode, Ästhetische Bildung, Selbstreflexion, Medientechnologie,

Titel Künstlerisch-technische Medienbildung in der Berufsvorbereitung und Berufsorientierung: Neue Ansätze zur Förderung digitaler Medienkompetenz von Jugendlichen
Kurztitel MediaArt@edu
Projekttyp Bund-Länder-Projekt
Projekt wird gefördert durch Bund
Bildungsbereich Außerschulische Jugendbildung
Innovationsbereich Medienbildung; E-Learning; Informelles Lernen; Modularisierung von Bildungsangeboten; Kooperation Bildung-Wirtschaft, Wissenstransfer
Organisationsstruktur Projektförderung:
Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF), Heinemannstr. 2, 53175 Bonn, Tel. 0228 99 57-0, E-Mail: information@bmbf.bund.de

Projektkoordination und -durchführung:
Karlsruher Institut für Technologie (KIT), Dr. Daniela Reimann, Kaiserstr. 12, 76131 Karlsruhe, Tel. 0721 608-44973, E-Mail: daniela.reimann@kit.edu

Projektpartner:
Jugendhilfeeinrichtung Hardtstiftung Karlsruhe e.V.;
Zentrum für Kunst und Medientechnologie Karlsruhe;
Institut für Berufspädagogik (IBP);
Agentur für Arbeit Karlsruhe
Projektbeginn 01.09.2012
Projektende 31.08.2015
Projektbezogene Veröffentlichungen/ Projektberichte http://www.ibap.kit.edu/mediaartedu/135.php
Letzte Änderung am 18.11.2015

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)