Suche

German Education Server Eduserver
Erweiterte Suche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Löwen retten Leben – In Baden-Württember macht Wiederbelebung Schule

http://www.loewen-retten-leben.deExterner Link

Die Schülerinnen und Schüler ab der 7. Klasse sollen in Wiederbelebung geschult werden, um langfristig die Wiederbelebungsrate in Baden-Württemberg zu verbessern. An 50 Standorten in Baden-Württemberg finden jeweils zweistündige Lehrerfortbildungsveranstaltungen zum Thema "Laienreanimation" statt. In der Fortbildung werden Kenntnisse der vereinfachten Laienreanimation (Herzdruckmassage) praktisch geübt und es werden Hinweise gegeben, wie das Thema in der Schule und im Unterricht eingebaut werden kann.
Die Lehrkräfte können im Anschluss an die Fortbildung ihr Übungsmodell mit einer Übungs-DVD mitnehmen. Ihre Schule erhält nach erfolgreicher Teilnahme an der Fortbildung eine Tasche mit 15 Übungsmodellen und Zubehör, damit die vereinfachte Laienreanimation unter Aufsicht der diesbezüglich fortgebildeten Lehrkräfte mit den Schülerinnen und Schülern geübt werden kann.
Das innovative Potenzial des Projekts liegt in der Integration von Wiederbelebung im Unterricht und das „learning-by-doing“-Konzept des Projektes.

mehr/weniger
Schlagwörter

Baden-Württemberg, Erste Hilfe, Sanitätsdienst, Gesundheitserziehung, Learning by Doing, Öffentlich-private Partnerschaft, Wiederbelebung, Laienreanimation, Schulsanitätsdienst, Wiederbelebungsrate, Herzdruckmassage,

Titel Löwen retten Leben – In Baden-Württember macht Wiederbelebung Schule
Projekttyp Länderprojekt
Projekt wird gefördert durch Baden-Württemberg; Sonstiger Träger
Bildungsbereich Sekundarbereich I
Innovationsbereich Demokratie- und Werteerziehung, Gewaltprävention; Bildung für nachhaltige Entwicklung; Gesundheitsbildung; Kooperation Bildung-Wirtschaft, Wissenstransfer; Kompetenzentwicklung pädagogischen Personals
Organisationsstruktur Projektkoordination:
Ministerium für Kultus, Jugend und Sport Baden-Württemberg, Thouretstraße 6, 70173 Stuttgart, E-Mail: poststelle@km.kv.bwl.de

Ansprechpartner für die Initiative beim DRK: Jovin Samuel Bürchner, E-Mail: j.buerchner@drk-bw.de

Kooperationsprojekt mit dem Deutschen Roten Kreuz, den Deutschen Anästhesisten, dem Sparkassenverband, der Firma Laerdal Medical GmbH und mit regionaler Unterstützung von Arbeiter Samariter Bund, DLRG und Malteser Hilfsdienst.
Projektbeginn 23.09.2015
Projektende 01.09.2019
Projektbezogene Veröffentlichungen/ Projektberichte http://loewen-retten-leben.de/wp-content/downloads/LRL_InfoKit.zip
Beteiligte Bundesländer Baden-Württemberg
Letzte Änderung am

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)