Suche

German Education Server Eduserver
Erweiterte Suche

Ariadne Pfad:

Inhalt

JUGEND STÄRKEN: 1000 Chancen

http://www.1000-chancen.de/start.htmlExterner Link

Ziel des Projekts ist es, das Netzwerk der Wirtschaftsjunioren Deutschland mit der bestehenden Netzwerkstruktur der Initiative “JUGEND STÄRKEN” zusammenzuführen und dadurch junge Menschen mit schlechteren Startchancen beim Übergang von der Schule in den Beruf zu unterstützen.
Um benachteiligte junge Menschen zu motivieren, einen Schulabschluss zu machen, Ziele im Hinblick auf ihre Berufslaufbahn zu entwickeln und Chancen zu ergreifen, die sich ihnen bieten, arbeiten die Wirtschaftsjunioren eng mit den sozialpädagogischen Fachkräften der Initiative "JUGEND STÄRKEN" zusammen. Gemeinsam entwickeln beide Partner auf lokaler Ebene geeignete Projekte für die Zielgruppe und setzen sie in die Tat um.
Die Jugendlichen und jungen Erwachsenen im Alter von 12 bis 26 Jahren werden in dem bestehenden Netzwerk bereits von sozialpädagogischen Fachkräften betreut, sodass den mitwirkenden Unternehmern und Unternehmerinnen die Rolle zufällt, als Motivatoren aufzutreten und Chancen im Arbeitsleben aufzuzeigen. Die Projektbausteine reichen von der Unternehmensbesichtigung bis hin zum individuellen Coachingprogramm.
Das innovative Potenzial des Projekts liegt in der Kooperation der Wirtschaftsjunioren mit sozialpädagogischen Fachkräften der Initiative “JUGEND STÄRKEN”, um zur Motivation junger Menschen mit schlechten Startchancen in das Berufsleben beizutragen.

mehr/weniger
Schlagwörter

Deutschland, Benachteiligter Jugendlicher, Schüler, Berufschance, Berufsorientierung, Motivation, Mentoring, Kooperation, Modellprojekt, Projekt, Übergang Schule – Beruf, Modellprogramm,

Titel JUGEND STÄRKEN: 1000 Chancen
Projekttyp Bund-Länder-Projekt
Projekt wird gefördert durch Bund
Bildungsbereich Sekundarbereich I; Sekundarbereich II; Berufliche Bildung
Innovationsbereich Förderung von Bildungsbenachteiligten; Kooperation Bildung-Wirtschaft, Wissenstransfer
Organisationsstruktur Projektförderung:
Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ), Ginkastraße 24, 10117 Berlin, E-Mail: poststelle@bmfsfj.bund.de

Projektpartner:
Wirtschaftsjunioren Deutschland (WJD), Tim Pieper, Breite Straße 29, 10178 Berlin, Tel. (030) 20308-1524, E-Mail: tim.pieper@wjd.de

Partner in der Projektarbeit sind weiterhin die lokalen Einrichtungen der Jugendsozialarbeit aus dem Netzwerk der Initiative JUGEND STÄRKEN.
Projektbeginn 2012
Projektende 2016
Letzte Änderung am

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)