Suche

Erweiterte Suche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Projekte Datenbank
Lesen macht stark: Lesen und digitale Medien

http://www.lesen-und-digitale-medien.de/de_DE/homeExterner Link

Ziel des Projekts ist die altersgerechte Förderung der Lesefähigkeit von Kindern und Jugendlichen. Kinder und Jugendliche nutzen und bearbeiten Inhalte cross-medial. Voraussetzung für diese Form der Mediennutzung ist jedoch immer noch die Fähigkeit zu lesen und sich mediale Inhalte durch Lesekompetenz zu erschließen. Die fünf Maßnahmen des Programms fördern altersgerecht die Lesefähigkeit der fünf Zielgruppen (Kinder und Jugendliche von 3-5 Jahren, 6-8 Jahren, 9-12 Jahren, 13-15 Jahren und 16-18 Jahren) und bedienen sich dabei digitaler Medien. So wird das Interesse der Kinder und Jugendlichen an diesen Medien genutzt und gleichzeitig ihre Medienkompetenz gestärkt. Die Maßnahmen sind niedrigschwellig, um vor allem bildungsbenachteiligte Kinder und Jugendliche erreichen zu können. Im Mittelpunkt stehen die Lebenswelt der Kinder und Jugendlichen und die Ich-Stärkung. Dies wird in Verbindung gebracht mit (vor-)gelesenen Geschichten, die durch digitale Medien erweitert und kreativ ergänzt werden. So kann das Interesse – auch der weniger bildungsaffinen Gruppen – an digitalen Medien als Brücke zur Erschließung der Welt des Lesens verwendet werden. Die Maßnahmen werden auf lokaler Ebene in Bündnissen mit mindestens drei Akteuren im außerschulischen bzw. außerunterrichtlichen (Schulen können Kooperationspartner sein) Bereich durchgeführt. Die Maßnahmen werden vor Ort von ehrenamtlichen Personen durchgeführt, um die Entwicklung tragfähiger bürgerschaftlicher Netzwerke zu fördern. Zu förderungswürdigen Maßnahmen auf lokaler Ebene können beispielsweise gehören: Kurse, Seminare und Veranstaltungen (einmalig oder regelmäßig), Kinder- und Jugendfreizeiten, Ferienakademien (mehrtägig), Patenschafts- und Mentorenprogramme.
Das innovative Potenzial des Projekts liegt im Einsatz digitaler Medien im Rahmen der Leseförderung.

mehr/weniger
Schlagwörter

Außerschulisches Lernen, Benachteiligter Jugendlicher, Benachteiligtes Kind, Digitale Medien, Ehrenamtliche Arbeit, Kooperation, Leseförderung, Lesekompetenz, Modellversuch, Netzwerk, Außerunterrichtliches Lernen, Lokale Vernetzung, Modellprogramm, Projek,

Titel Lesen macht stark: Lesen und digitale Medien
Kurztitel Lesen macht stark
Projekttyp Bund-Länder-Projekt
Projekt wird gefördert durch Bund
Bildungsbereich Elementarbereich; Primarbereich; Sekundarbereich I; Außerschulische Jugendbildung
Innovationsbereich Grundbildung; Medienbildung; Förderung von Bildungsbenachteiligten; Bildungsnetzwerke
Organisationsstruktur Projektförderung:
Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF), Heinemannstr. 2, 53175 Bonn, E-Mail: information@bmbf.bund.de

Projektleitung:
Deutscher Bibliotheksverband e.V. (dbv), Brigitta Wühr, Straße des 17. Juni 114, 10623 Berlin, Tel. (030) 644989913, E-Mail: wuehr@bibliotheksverband.de

Kooperationspartner:
Stiftung Digitale Chancen (SDC), Chausseestr. 15, 10115 Berlin, E-Mail: jcroll@digitale-chancen.de
Projektbeginn 2013
Projektende 2017
Projektbezogene Veröffentlichungen/ Projektberichte http://www.lesen-in-deutschland.de/html/content.php?object=journal&lid=1173
http://www.lesen-in-deutschland.de/html/content.php?object=journal&lid=1467
Letzte Änderung am 03.03.2016
Siehe auch: Forschungsbefunde zur digitalen Bildung
Ist Teilprojekt von: Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)