Suche

Erweiterte Suche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Projekte Datenbank
Kitanetzwerk - Demokratie von Anfang an

https://www.dkjs.de/fileadmin/Redaktion/Dokumente/themen/Fruehe_Bildung/Demokratie_von__Anfang_an-Arbeitsmaterialien_fuer_die_Kitapraxis.pdfExterner Link

Das Programm unterstützt Pädagoginnen und Pädagogen dabei, in Kindertageseinrichtungen eine demokratische Kultur zu entwickeln, in der Kinder ihre Lebenswelt mitgestalten und sich an Alltagsentscheidungen beteiligen.
Jeweils bis zu fünf Kindertageseinrichtungen arbeiten in fünf regionalen Bündnissen zusammen. Dabei greifen sie auf das Wissen und die Erfahrungen aus dem Programm „Demokratie von Anfang an“ zurück. Neben dem regelmäßigen Austausch geben sie sich praxisnah Hilfestellung und arbeiten bei der Lösung einrichtungsbezogener Aufgaben zusammen. Dabei legen sie die zu bearbeitenden Themen selber fest. Im Rahmen von Hospitationen besuchen sich die Kitas gegenseitig. Je drei Pädagoginnen und Pädagogen nehmen stellvertretend für ihre Einrichtung aktiv an der Bündnis- und Netzwerkarbeit teil. Erfahrene Kitas unterstützen und begleiten die regionalen Bündnisse im Kitanetzwerk und berichten von ihren Erfahrungen bei der Entwicklung ihrer Einrichtungen zu Lernorten der Demokratie. Ausgehend von fünf regionalen Bündnissen entwickelt sich ein sachsenweites Kitanetzwerk. Eine Praxisbegleitung moderiert die Zusammenarbeit der Kitas der regionalen Bündnisse. Sie gibt den Pädagoginnen und Pädagogen Anregungen und Hilfestellung, wie sie gemeinsam demokratische Prozesse in der Praxis stärken und weiterentwickeln können. Bedarfsorientierte Fortbildungen ergänzen die Bündnisarbeit. Bei jährlichen Netzwerktreffen tauschen Pädagoginnen und Pädagogen ihre Erfahrungen aus, reflektieren ihre pädagogische Praxis und erweitern im Dialog mit Experten ihr Wissen darüber, wie sie Demokratie in den Einrichtungen verankern können. Innerhalb des Netzwerks werden Pädagoginnen und Pädagogen zu Multiplikatoren qualifiziert: Auf „Peer-Ebene“ beraten sie andere Kindertageseinrichtungen methodisch und inhaltlich, wie sie ebenfalls Lernorte der Demokratie werden können.
Das innovative Potenzial des Projekts liegt in der Förderung der Zusammenarbeit und Kommunikation zwischen Kindertageseinrichtungen in Sachsen und in der Unterstützung von Pädagoginnen und Pädagogen dabei, den Weg zu mehr Demokratie im Kita-Alltag zu gestalten.

mehr/weniger
Schlagwörter

Sachsen, Deutschland, Demokratische Erziehung, Demokratisch Handeln, Demokratisches Verhalten, Elementarbereich, Modellprojekt, Projekt, Kindertagesstaette, Modellprogramm,

Titel Kitanetzwerk - Demokratie von Anfang an
Kurztitel Kitanetzwerk Demokratie
Projekttyp Länderprojekt
Projekt wird gefördert durch Sachsen; Sonstiger Träger
Bildungsbereich Elementarbereich
Innovationsbereich Demokratie- und Werteerziehung, Gewaltprävention; Bildungsnetzwerke; Kompetenzentwicklung pädagogischen Personals
Organisationsstruktur Projektförderung:
Sächsisches Staatsministerium für Kultus und Sport;
Sächsisches Staatsministerium des Innern;
Kommunaler Sozialverband Sachsen;
Bundesministerium fĂĽr Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) (2007 bis 2010)

Projektleitung:
Deutsche Kinder- und Jugendstiftung, Regionalstelle Sachsen, Axel Möller, Bautzner Straße 22 HH, 01099 Dresden, Tel. (0351) 320 156-59, E-Mail: axel.moeller@dkjs.de
Projektbeginn 30.11.2006
Projektende 30.11.2013
Beteiligte Bundesländer Sachsen
Letzte Ă„nderung am 01.01.1997
Siehe auch: Kinder- und Jugendbeteiligung – Infos aus den Bundesländern
Teilprojekte: Partizipation und Hochbegabung
Ist Nachfolger von: Demokratie von Anfang an! Kindertageseinrichtungen als Lernorte der Demokratie

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)