Suche

Erweiterte Suche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Projekte Datenbank
Entwicklung von regional- und kundenorientiertem Dienstleistungsverhalten in der Berufsschule am Beispiel der Gebäudeautomation

Die Homepage des abgeschlossenen Projekts wurde in der Zwischenzeit abgeschaltet. Der Nachweis des Innovationsportals kann damit leider nicht mehr auf eine Internetpräsenz verweisen.

Mit der Neuordnung der handwerklichen Elektroberufe wurden Rahmenbedingungen geschaffen, um entsprechende Lehrplanziele und -inhalte zu präzisieren bzw. zu erweitern und erforderliche Kompetenzen in den Richtungen Kundenorientierung, Gebäudeautomation und Kommunikationstechnik zu erzielen.
In Mecklenburg-Vorpommern wurde als Beispielsfeld zur Ermittlung und Entwicklung instrumenteller, strategischer und kommunikativer Fähigkeiten zum kundenorientierten Berufslernen die Gebäudeautomation betrachtet. Mit den für eine entsprechende Ausbildungs- und Unterrichtskonzeption zu schaffenden Medien, Versuchsanlagen, Ausbildungsunterlagen und Organisationsschemata sollten die Auszubildenden befähigt werden, das komplexe Zusammenwirken von Baugruppen der Steuerungs-, Regelungs- und Informationstechnik zu erfassen sowie Optimierungen und eine gezielte Fehlersuche vorzunehmen. Neben der Befähigung, unterschiedliche Systeme hinsichtlich Aufbau, Funktion und Nutzungsmöglichkeit dem Kunden zu erklären, geht es darum, Vorteile der Bedieneinrichtungen an haus- und versorgungstechnischen Anlagen aufzuzeigen und Kundengespräche hinsichtlich des Verkaufs von Serviceleistungen zu führen.
In Bremen wurden in Zusammenarbeit mit Betrieben am Beispiel von Aufträgen zur Gebäudeautomation neue Lernkonzepte erarbeitet, die auf Forderungen nach ganzheitlicher Erledigung der Kundenvorstellungen durch die Auszubildenden abzielten. Die neuen Konzepte wurden in die Organisation und die Inhalte des Unterrichts für Elektroinstallateurklassen an der Berufsschule für Elektrotechnik übernommen und dauerhaft in die Ausbildung implementiert.
Gezielt wurde dabei auf die Stärkung einer ganzheitlichen Facharbeits-Kompetenz der Auszubildenden, der Erhöhung des Auftragspotentials und -vermögens bei den Betrieben, der Verbesserung der Anpassungsfähigkeit von Unterricht an zukünftige technische Entwicklungen und der Erkenntnisse über Eignung moderner Kommunikationsmittel in diesem neuen Lernkonzept.
Das innovative Potenzial des Projekts liegt in der Weiterentwicklung von Lernkonzepten zur kundennrientierten Fachkompetenz für die Berufsausbildung.

mehr/weniger
Schlagwörter

Dienstleistung, Verhalten, Berufsschule, Lernen, Lehr-Lern-Prozess, Lernkonzept, Ganzheitlichkeit, Berufsausbildung, Region, Kundenorientierung, Gebäudebewirtschaftung,

Titel Entwicklung von regional- und kundenorientiertem Dienstleistungsverhalten in der Berufsschule am Beispiel der Gebäudeautomation
Kurztitel ErkunDa
Projekttyp Länderprojekt
Projekt wird gefördert durch Bund und beteiligte Länder
Förderkennzeichen K 5229
Bildungsbereich Berufliche Bildung
Innovationsbereich Lehr-/Lernprozesse
Organisationsstruktur Zuständige Landesministerien:
Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur Mecklenburg-Vorpommern, Werderstr. 124, 19055 Schwerin, Tel. (0385) 588-0, E-Mail: poststelle@bm.mv-regierung.de
Senator für Bildung und Wissenschaft, Rembertiring 8-12, 28195 Bremen, Tel. (0421) 36113222, E-Mail: office@bildung.bremen.de

Projektdurchführung:
Berufliche Schule der Hansestadt Rostock Elektrotechnik/Elektronik, Maxim-Gorki-Str. 67, 18106 Rostock, Tel. (0381) 77890-0, E-Mail: info@bsee-hro.de
Berufsschule für Elektrotechnik Bremen, An der Weserbahn 4-5, 28195 Bremen, Tel. (0421) 3615250

Wissenschaftliche Begleitung:
Universität Rostock, Philosophische Fakultät, Institut für Allgemeine Pädagogik und Sozialpädagogik, Technische Bildung ehemals Institut für Technische Allgemein- und Berufsbildung, Prof. Friedhelm Eicker (Projektleitung), August-Bebel-Straße 28, 18055 Rostock, Tel. (0381) 498-3592, E-Mail: friedhelm.eicker@uni-rostock.de
Projektbeginn 01.01.1999
Projektende 31.03.2002
Projektbezogene Veröffentlichungen/ Projektberichte http://www.blk-bonn.de/papers/Heft113.pdf
Beteiligte Bundesländer Bremen; Mecklenburg-Vorpommern
Letzte Änderung am 01.01.1997
Ist Teilprojekt von: Neue Lernkonzepte in der dualen Berufsausbildung

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)