Suche

Erweiterte Suche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Projekte Datenbank
Förderung des Verstehens multimedialer interaktiver Texte in der Berufsausbildung

Das Vorhaben hat zum Ziel, selbstgesteuerte Lernprozesse in der Berufsausbildung, wie sie durch den Einsatz multimedialer Lernsysteme und die Nutzung internationaler Datennetze möglich werden, zu stützen.
Unterrichtskonzepte und Lernkonzepte der beruflichen Schulen, die der Strukturänderung in Handwerk und Industrie gerecht werden wollen, fordern auch den Einsatz computergestützten Lernens. Die Vorbereitung von Schülern und Lehrern auf die neuen Formen der Wissensrepräsentation und des Wissenserwerbs wird deren Erfolg weitgehend bestimmen.
In dem Vorhaben soll festgestellt werden, welche Schwierigkeiten bei der Rezeption interaktiver multimedialer Texte mit Hyperfunktion in der Berufsausbildung durch Schülerinnen und Schüler entstehen können und wie die Lernprozesse durch geeignete didaktisch und methodisch begründete Lernmaterialien gefördert werden können.
Auf der Grundlage der Analyse konkreter Lernwege, die Berufsschüler in selbstorganisierten Lernprozessen in an Berufsschulen eingeführten interaktiven multimedialen Texten einschlagen und der damit verbundenen Erfolge und Mißerfolge, sollen die spezifischen Schwierigkeiten beim Umgang mit den Neuen Medien beschrieben werden.
Aus dieser Beschreibung und der Sichtung relevanter Literatur wird ein Katalog von notwendigen Lerninhalten abgeleitet, die zur Bewältigung fachsprachlicher Anforderungen in den Neuen Medien und damit zum Verstehen der angebotenen Informationen erarbeitet werden müssen.
Diese Inhalte werden in Lernmodule eines interaktiven Lernprogramms umgesetzt, das in den an dem Vorhaben beteiligten Klassen erprobt und schließlich zur Nutzung an beruflichen Schulen bereitgestellt wird.
Das innovative Potenzial des Projekts liegt in der Weiterentwicklung des interaktiven und multimedialen Lernens in der Berufsbildung.

mehr/weniger
Schlagwörter

Selbst gesteuertes Lernen, Lernkonzept, Computerunterstützter Unterricht, Lernen, Unterrichtsentwurf, Berufsausbildung, Text, Textverständnis, Interaktive Medien, Multimedia,

Titel Förderung des Verstehens multimedialer interaktiver Texte in der Berufsausbildung
Kurztitel TEBA
Projekttyp Länderprojekt
Projekt wird gefördert durch Bund und beteiligte Länder
Förderkennzeichen K 4009
Bildungsbereich Berufliche Bildung
Innovationsbereich Lehr-/Lernprozesse; Selbst gesteuertes Lernen; E-Learning
Organisationsstruktur Zuständiges Landesministerium:
Hessisches Kultusministerium, Luisenplatz 10, 65185 Wiesbaden, Tel. (0611) 368-0, E-Mail: poststelle@hkm.hessen.de

Projektdurchführung:
Technische Universität Darmstadt, Institut für Sprach- und Literaturwissenschaft, Hochschulstr. 1, 64283 Darmstadt, Tel. (06151) 16-2597, E-Mail: sprachli@linglit.tu-darmstadt.de
Projektbeginn 01.10.1998
Projektende 30.06.2001
Beteiligte Bundesländer Hessen
Letzte Änderung am 01.01.1997
Ist Teilprojekt von: Neue Lernkonzepte in der dualen Berufsausbildung

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)