Suche

Erweiterte Suche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Projekte Datenbank
mathe macchiato – das Schülercafé

Die Homepage des abgeschlossenen Projekts wurde in der Zwischenzeit abgeschaltet. Der Nachweis des Innovationsportals kann damit leider nicht mehr auf eine Internetpräsenz verweisen.

Ziel des Projekts ist die Einrichtung von Schülercafes an bayrischen Schulen im Rahmen eines Leasingmodells.
Das Projekt verfolgt dabei zwei Schwerpunkte:
1. Die Schülercafes werden als selbstverwaltete Schülerfirmen betrieben, wodurch Erfahrungen mit betriebswirtschaftlichen Arbeitsweisen vermittelt werden.
2. Der vielfach ungesunden Ernährung von Schülern wird entgegen gewirkt, indem Interesse an ausgewogener Ernährung geweckt und Spaß am Kochen vermittelt wird, damit wird zudem ein Beitrag zur Mittagsversorgung der Schüler geleistet.
Die Finanzierung wird ermöglicht durch ein Leasingmodell. Dabei werden die benötigten Kosten je nach Ausstattungsumfang und -größe durch monatliche Leasingraten zurückbezahlt. Nach Ablauf der Leasingdauer geht die Küche in den Besitz der Schule über.
Neben Ausstattung und Geräten erhält das Schülercafe zudem auch juristische und betriebswirtschaftliche Beratung. Die Schüler werden von professionellen Köchen trainiert.
Das innovative Potenzial des Projekts liegt in der Förderung praktische wirtschaftliche Kenntnisse und der Verbesserung des Ernährungsverhaltens.

mehr/weniger
Schlagwörter

Betrieb, Schüler, Cafeteria, Selbstverwalteter Betrieb, Kooperation, Wirtschaft, Schule, Leasing, Beratung, Betriebswirtschaft, Wirtschaftliches Handeln, Ernährung, Ernährungsverhalten, Gesundheitserziehung,

Titel mathe macchiato – das Schülercafé
Projekttyp Stiftungsprojekt
Projekt wird gefördert durch Bayern; Sonstiger Träger
Bildungsbereich Primarbereich; Sekundarbereich I; Sekundarbereich II; Sonderpädagogik
Innovationsbereich Gesundheitsbildung; Lehr-/Lernprozesse; Kooperation Bildung-Wirtschaft, Wissenstransfer
Organisationsstruktur Zuständiges Landesministerium:
Bayerisches Staatsministerium für Unterricht und Kultus, Salvatorstraße 2, 80333 München, Tel. (089) 2186-0, E-Mail: poststelle@stmuk.bayern.de

Projektdurchführung:
Geschäftsstelle Stiftung Bildungspakt Bayern, c/o Bayerisches Staatsministerium für Unterricht und Kultus, Dr. Marko Hunger (Projektkoordination), Jungfernturmstraße 1, 80333 München, Tel. (089) 2186-2087, E-Mail: marko.hunger@stmuk.bayern.de

Durch die gemeinsame Initiative von Unternehmen in der Stiftung Bildungspakt Bayern sind an Einrichtung, Arbeitsmaterialien und Beratung die Partner FOODVISION, Bund der Selbstständigen/Deutscher Gewerbeverband – Landesverband Bayern e.V., BHS Bosch Siemens Hausgeräte, allmilmö Küchen, Rösle Küchengeräte, BLANCO, Bad Reichenhaller Salz, Rosenthal Porzellan, Schott Gläser und Barilla Pasta im Projekt beteiligt.
Projektbeginn 29.02.2004
Projektende 01.01.1997
Beteiligte Bundesländer Bayern
Letzte Änderung am 01.01.1997

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)