Suche

Erweiterte Suche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Projekte Datenbank
Girls' Day – Mädchen-Zukunftstag

http://www.girls-day.deExterner Link

Der »Girls' Day - Mädchen-Zukunftstag« ermöglicht Mädchen und jungen Frauen Einblicke in Berufsfelder, die sie im Prozess der Berufsorientierung eher selten in Betracht ziehen.
Technisch-naturwissenschaftliche Unternehmen und Abteilungen sowie Hochschulen, Forschungszentren und ähnliche Einrichtungen bieten am Girls' Day Veranstaltungen für Schülerinnen ab der 5. Klasse an.

Anhand von praktischen Beispielen erleben die Teilnehmerinnen in Laboren, Büros, Werkstätten und Redaktionsräumen, wie interessant und spannend die Arbeit in technisch-naturwissenschaftlichen Bereichen sein kann. Durch persönliche Gespräche mit Beschäftigten können die Mädchen ihren Erfahrungs- und Orientierungshorizont erweitern.

Ziel des Girls' Day ist es, das Interesse der Mädchen für neue Berufsfelder zu wecken und Kontakte herzustellen, die für ihre berufliche Zukunft hilfreich sein können.
Insbesondere geht es auch darum, Öffentlichkeit und Wirtschaft auf Stärken der Teilnehmerinnen aufmerksam zu machen, um einer gut ausgebildeten Generation junger Frauen weitreichende Zukunftsperspektiven zu eröffnen.

Das innovative Potenzial des Projekts liegt in der Förderung der Potenziale und Stärken junger Frauen und in der Unterstützung bei der Berufsorientierung.

mehr/weniger
Schlagwörter

Berufsorientierung, Lebensperspektive, Förderung, Mädchen, Gender Mainstreaming, Technischer Beruf, Öffentlichkeit, Unternehmen, Wirtschaft, Hochschule, Zukunft, Erfindung, Wettbewerb, Technik, Naturwissenschaften, Gestaltung, Berufsfeld, MINT,

Titel Girls' Day – Mädchen-Zukunftstag
Kurztitel Girls' Day
Projekttyp Bund-Länder-Projekt
Projekt wird gefördert durch Bund; Sonstiger Träger
Bildungsbereich Sekundarbereich I
Innovationsbereich Gender Mainstreaming; Kooperation Bildung-Wirtschaft, Wissenstransfer
Organisationsstruktur Projektförderung:
Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF), Heinemannstr. 2, 53175 Bonn, Tel. (01888) 57-0, E-Mail: bmbf@bmbf.de
Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ), Alexanderplatz 6, 10178 Berlin, Tel. (01888) 555-0, E-Mail: info@bmfsfjservice.bund.de
Europäische Union, Europäischer Sozialfonds

Projektdurchführung:
Kompetenzzentrum Technik-Diversity-Chancengleichheit e.V., Bundesweite Koordinierungsstelle Girls`Day - Mädchen-Zukunftstag, Wilhelm-Bertelsmann-Str. 10, 33602 Bielefeld, Tel. (0521) 106-7357, E-Mail: info@girls-day.de
Projektleitung:
Doro-Thea Chwalek, Tel. (0521) 106-7388, E-Mail: chwalek@girls-day.de
Elisabeth Schöppner, Tel. (0521) 106-7381, E-Mail: schoeppner@girls-day.de
Öffentlichkeitsarbeit:
Carmen Ruffer, Tel. (0521) 106-7378, E-Mail: ruffer@girls-day.de
Evaluation:
Wenka Wentzel, Tel. (0521) 106-7349, E-Mail: wentzel@girls-day.de

Das Projekt wird unterstützt durch den Deutschen Gewerkschaftsbund (DGB), die Initiative D21, die Bundesagentur für Arbeit, die Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände (BDA), der Deutsche Industrie- und Handelskammertag (DIHK), der Bundesverband der Deutschen Industrie (BDI) und der Zentralverband des Deutschen Handwerks (ZDH).

Eine Lenkungsgruppe aus Vertreterinnen und Vertretern der Aktionspartner sowie der Kultusministerkonferenz (KMK) und der Gleichstellungs- und Frauenministerienkonferenz (GFMK) begleitet das Projekt inhaltlich und organisatorisch.
Projektbeginn 30.11.2000
Projektende 01.01.1997
Letzte Änderung am 29.04.2016

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)