Suche

Erweiterte Suche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Projekte Datenbank
Modellvorhaben eigenverantwortliche Schule

[Die Website des abgeschlossenen Projekts wurde in der Zwischenzeit abgeschaltet. Der Nachweis des Innovationsportals kann damit leider nicht mehr auf eine Internetpräsenz verweisen.]

Ziel des Projektes ist es, mit Schulen zu erproben, wie im Rahmen einer verstärkten eigenverantwortlichen Steuerung der Einzelschule die Qualität der schulischen Arbeit und dabei insbesondere des Unterrichts verbessert werden kann. Dazu werden die Schulen während des Vorhabens bei der Personalbewirtschaftung, Sachmittelbewirtschaftung sowie in der Unterrichtsorganisation und -gestaltung weitgehend selbstständige Entscheidungen treffen.
Im Rahmen des Modellvorhabens eigenverantwortliche Schulen wird ein Qualifizierungsprogramm erprobt mit dem Ziel, die Schulleitungen und Lehrkräfte bei der Bewältigung der neuen Aufgaben und Herausforderungen, die durch die verstärkte eigenverantwortliche Steuerung der Einzelschule entstehen, zu unterstützen.
Das innovative Potenzial des Modellvorhabens liegt in der Optimierung der Schulentwicklung durch eine Verbesserung der Eigenverantwortlichkeit der beteiligten Schulen.

mehr/weniger
Schlagwörter

Eigenverantwortung, Personalmanagement, Qualifizierung, Qualität, Schule, Schulentwicklung, Schulleitung, Steuerung, Unterricht, Unterrichtsgestaltung, Unterrichtsorganisation,

Titel Modellvorhaben eigenverantwortliche Schule
Kurztitel MeS
Projekttyp Länderprojekt
Projekt wird gefördert durch Berlin
Bildungsbereich Primarbereich; Sekundarbereich I; Sekundarbereich II; Sonderpädagogik; Berufliche Bildung
Innovationsbereich Eigenverantwortlichkeit von Bildungseinrichtungen
Organisationsstruktur
Projektdurchführung:
Senatsverwaltung für Bildung, Wissenschaft und Forschung, ehemals Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Sport, Siegfried Arnz, Beuthstr.6-8, 10117 Berlin, Tel. (030) 9026-5848, E-Mail: siegfried.arnz@senbjs.verwalt-berlin.de

Wissenschaftliche Begleitung:
Deutsches Institut für Internationale Pädagogische Forschung (DIPF), Arbeitseinheit Steuerung und Finanzierung des Bildungswesens, Prof. Dr. Hermann Avenarius, Schloßstr. 29, 60486 Frankfurt am Main, Tel. (069) 24708-204, E-Mail: avenarius@dipf.de
Dr. Hans Döbert, Tel. (030) 293360-43, E-Mail: doebert@bbf.dipf.de
Thomas Kimmig, Tel. (069) 24708-202, E-Mail: kimmig@dipf.de
Projektbeginn 01.08.2003
Projektende 01.01.1997
Projektbezogene Veröffentlichungen/ Projektberichte https://www.gew-berlin.de/1809_2298.php
Beteiligte Bundesländer Berlin
Letzte Änderung am 01.01.1997
Siehe auch: Linktipps zum Thema „Accountability – Schulentwicklung“ (Zeitschrift für Pädagogik – Heft 6/2008)

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)