Suche

Erweiterte Suche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Projekte Datenbank
Frauen stärken das Handwerk

http://www.kos-qualitaet.de/fsh.htmlExterner Link

Ziel des Projekts ist die Verbesserung der Aufstiegs- und Entwicklungschancen von Frauen im Berliner Handwerk; dafür sollen sowohl die individuelle als auch die betriebliche Handlungskompetenz gestärkt werden.

Das Vorhaben will Frauen im Handwerk dazu motivieren, individuelle Karrierewege zu beschreiten und durch (Weiter-)Qualifizierungen vermehrt Aufstiegschancen wahrzunehmen.
Die Betriebe sollen dabei unterstützt werden, gleichstellungsrelevante Rollenstereotype zu überwinden und ein gemeinsames Verständnis von gleichstellungsfördernden Rahmenbedingungen umzusetzen: Eine gleichstellungsfördernde Unternehmenskultur soll dauerhaft und nachhaltig in der unternehmerischen Praxis verankert werden.

In diesem Sinne werden sogenannte Botschafterinnen qualifiziert und als Mentorinnen gewonnen. In Gruppencoachings werden Gleichstellungslotsinnen qualifiziert und Führungskräfte als zentrale Akteure sensibilisiert.
Transferziel ist es, gemeinsam mit den beteiligten Akteuren ein Qualitätssiegel „Gleichstellung im Handwerk“ zu initiieren und umzusetzen.

Das innovative Potenzial des Projekts liegt in der Unterstützung eines kulturellen Wandels und der Verankerung einer gleichstellungsfördernden Unternehmenskultur in handwerklichen Betrieben.

mehr/weniger
Schlagwörter

Berlin, Handwerk, Frau, Qualifizierung, Chancengleichheit, Gleichstellung, Sensibilisierung, Führungskraft, Projekt,

Titel Frauen stärken das Handwerk
Projekttyp Bund-Länder-Projekt
Projekt wird gefördert durch Bund
Bildungsbereich Berufliche Bildung
Innovationsbereich Gender Mainstreaming; Qualitätsmanagement, Evaluation
Organisationsstruktur Projektförderung:
Bundesministerium für Arbeit und Soziales im Rahmen des Programms ESF-Sozialpartnerrichtlinie „Fachkräfte sichern: weiter bilden und Gleichstellung fördern“

Projektleitung:
Koordinierungsstelle Qualität (kos), Kontakt: Lisa Jacobi, Am Sudhaus 2, 12053 Berlin, Tel. (030) 2887 565 10, E-Mail: l.jacobi@kos-qualitaet.de

Projektpartner:
Landesverband Berlin Unternehmerfrauen im Handwerk e. V.;
Senatsverwaltung für Arbeit, Integration und Frauen zu Berlin – Abteilung Frauen und Gleichstellungspolitik
Projektbeginn 01.02.2016
Projektende 31.12.2018
Projektbezogene Veröffentlichungen/ Projektberichte http://www.bildungsserver.de/innovationsportal/bildungplus.html?artid=1035
Beteiligte Bundesländer Berlin
Letzte Änderung am 03.05.2016

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)