Suche

Erweiterte Suche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Projekte Datenbank
Lehrerbildung in Baden-Württemberg

https://mwk.baden-wuerttemberg.de/de/hochschulen-studium/lehrerbildung/foerderprogramm-lehrerbildung/Externer Link

Das Förderprogramm unterstützt Universitäten und Pädagogische Hochschulen in Baden-Württemberg, die neuen Spielräume der Reform der Lehrerbildung zu nutzen.
Gefördert werden innovative Konzepte, die die Qualität der Lehrerbildung strukturell verbessern und mehr Zusammenarbeit zwischen den Hochschulen ermöglichen.

Das Programm besteht aus zwei Förderlinien:
Mit der Förderlinie 1, „Innovative Strukturen in der Lehrerbildung stärken“, unterstützt das Wissenschaftsministerium Hochschulen, die in der bundesweiten „Qualitätsoffensive Lehrerbildung“ erfolgreich waren, beim Ausbau ihrer erfolgreichen Konzepte.
Förderlinie 2, „Leuchttürme der Lehrerbildung ausbauen“, zielt auf eine stärkere Professionsbezogenheit des Lehramtsstudiums im Land.

Das innovative Potenzial des Programms liegt in der Förderung der strukturellen Weiterentwicklung der Lehrerbildung an den Pädagogischen Hochschulen und Universitäten Baden-Württembergs.

mehr/weniger
Schlagwörter

Baden-Württemberg, Lehrerbildung, Reform, Lehramtsstudiengang, Universität, Pädagogische Hochschule, Kooperation, Qualitätsentwicklung, Modellversuch, Projekt,

Titel Lehrerbildung in Baden-Württemberg
Projekttyp Länderprojekt
Projekt wird gefördert durch Baden-Württemberg
Bildungsbereich Hochschulbereich
Innovationsbereich Studienangebote: Weiterentwicklung, Umstrukturierung (Bologna-Prozess); Strukturveränderung im Bildungswesen
Organisationsstruktur Programmförderung:
Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg, Stuttgart
Projektbeginn 01.10.2015
Projektende 2020
Projektbezogene Veröffentlichungen/ Projektberichte https://mwk.baden-wuerttemberg.de/de/service/presse/pressemitteilung/pid/auf-gute-lehrerinnen-und-lehrer-kommt-es-an-wissenschaftsministerium-foerdert-sieben-innovative-le/
Beteiligte Bundesländer Baden-Württemberg
Letzte Änderung am 03.03.2016

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)