Suche

Erweiterte Suche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Projekte Datenbank
AnHand - Ausbildungsnetzwerk Handgemacht in der Städteregion Aachen

http://www.bibb.de/de/7861.phpExterner Link

Ziel des Projekts war die professionelle Unterstützung kleiner und mittelständischer Unternehmen sowie Betriebe des Handwerks bei der qualifizierten Ausbildung schwächerer Jugendlicher.
Dazu gehörten auf der Basis der Wünsche und des Bedarfs der Betriebe Beratung, Coachings, Seminare, die Bereitstellung und Vermittlung eines komplexen Fördernetzwerkes sowie die Gestaltung des Austauschs der Betriebe untereinander. Durch feste Ansprechpartner sollte Kontinuität in der Ausbildungsbegleitung für den Betrieb sichergestellt werden.
Im Projekt entstanden vielfältige Produkte wie Beratungsleitfäden, Handlungsanleitungen, Schulungskonzepte sowie Vernetzungsleistungen (Schaffung von Ausbilderstammtischen, Internetforen, verschiedene Verbünde zum Thema und andere aktivierende Formate unter Einbezug bestehender Projekte). Die Transfer- und Verstetigungsleistung bestand in der Implementierung der Konzepte in bestehende Ausbildungsstrukturen, z. B. bei Kammern und Innungen und in den ausbildenden Betrieben selbst, die durch ihre positiven Erfahrungen Multiplikatoren darstellen.
Das innovative Potenzial des Projekts lag in der ganzheitlichen Begleitung von Betrieben bei der Ausbildung heterogener Zielgruppen und allen damit verbundenen Fragen, um den Übergang in Ausbildung für arbeitsmarktbenachteiligte Menschen zu fördern.

mehr/weniger
Schlagwörter

Übergang Schule - Beruf, Benachteiligter Jugendlicher, Förderbedarf, Individuelle Förderung, Heterogenität, Unternehmen, Klein- und Mittelbetrieb, Handwerksbetrieb, Beratung, Unterstützung, Austausch, Modellversuch, Projekt, Ausbildungsbegleitung,

Titel AnHand - Ausbildungsnetzwerk Handgemacht in der Städteregion Aachen
Projekttyp Bund-Länder-Projekt
Projekt wird gefördert durch Bund
Förderkennzeichen 21BBNJ20
Bildungsbereich Berufliche Bildung
Innovationsbereich Förderung von Bildungsbenachteiligten; Individuelle Förderung; Bildungsnetzwerke; Kompetenzentwicklung pädagogischen Personals
Organisationsstruktur Projektförderung:
Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF)

Projektmanagement:
Verein für allgemeine und berufliche Weiterbildung e. V., Kontakt: Brigitte Hörmann, Alfred-Brehm-Str. 29, 52477 Alsdorf, Tel. (02404) 5506-40, E-Mail: b.hoermann@vabw.de

Fachwissenschaftliche Koordination:
Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB), Gisela Westhoff, Marion Trimkowski, Robert-Schuman-Platz 3, 53175 Bonn

Wissenschaftliche Begleitung:
SALSS - Sozialwissenschaftliche Forschungsgruppe GmbH, Bonn/Berlin;
ISOB - Institut für sozialwissenschaftliche Beratung GmbH, Regensburg;
Institut für Berufs- und Betriebspädagogik der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg

Kooperationspartner:
Sozialwerk Aachener Christen e.V., Leonhard Höfert, Rosstraße 9, 52064 Aachen, Tel. (0241) 474 93 20, E-Mail: hoefert@sozialwerk-aachen.de
Projektbeginn 01.03.2011
Projektende 28.02.2014
Projektbezogene Veröffentlichungen/ Projektberichte http://www.bibb.de/dokumente/pdf/23505_Infoblatt_BiBB_2014_16_VABW_RZ_160414.pdf
Beteiligte Bundesländer Nordrhein-Westfalen
Letzte Änderung am 01.01.1997
Ist Teilprojekt von: BMBF-Förderschwerpunkt »Neue Wege in die duale Ausbildung - Heterogenität als Chance für die Fachkräftesicherung«

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)