Suche

Erweiterte Suche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Projekte Datenbank
Professionalisierung Lehrerhandeln zur Förderung individualisierten Lernens

[Die Website des abgeschlossenen Projekts wurde in der Zwischenzeit abgeschaltet. Der Nachweis des Innovationsportals kann damit leider nicht mehr auf eine Internetpräsenz verweisen.]

Ziel des Projekts ist die Förderung der Unterrichtsentwicklung im Bereich der Angebote individueller Förderung an beruflichen Schulen.
Schülerinnen und Schüler an beruflichen Schulen unterscheiden sich nach Vorwissen und Leistungsfähigkeit, sozialer Herkunft und Muttersprache, Interesse und Begabungen. Das Konzept der individuellen Förderung an beruflichen Schulen will dieser Heterogenität begegnen. Daher haben Lehrkräfte, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Staatlichen Seminare für Didaktik und Lehrerbildung und des Kultusministeriums gemeinsam das Basismodell zur individuellen Förderung an beruflichen Schulen entwickelt. Ergänzend werden Kongresse durchgeführt und beispielhaftes Unterrichtsmaterial erstellt und veröffentlicht.
Das innovative Potenzial des Projekts liegt in der Entwicklung eines Basismodells zur individuellen Förderung an beruflichen Schulen in Baden-Württemberg.

mehr/weniger
Schlagwörter

Baden-Württemberg, Deutschland, Berufsbildende Schule, Individuelle Förderung, Heterogenität, Unterrichtsentwicklung, Modellversuch, Projekt, Modellprogramm,

Titel Professionalisierung Lehrerhandeln zur Förderung individualisierten Lernens
Projekttyp Länderprojekt
Projekt wird gefördert durch Baden-Württemberg
Bildungsbereich Berufliche Bildung
Innovationsbereich Individuelle Förderung; Kompetenzentwicklung pädagogischen Personals
Organisationsstruktur Projektträger:
Ministerium für Kultus, Jugend und Sport Baden-Württemberg, Referat Grundsatzfragen und Qualitätsmanagement beruflicher Schulen, Thouretstraße 6, 70173 Stuttgart, E-Mail: poststelle@km.kv.bwl.de

Projektmanagement:
Projektgruppe Individuelle Förderung berufliche Schulen, E-Mail: pia.brunner@km.kv.bwl.de
Projektbeginn 01.01.2012
Projektende 31.12.2016
Beteiligte Bundesländer Baden-Württemberg
Letzte Änderung am 16.01.2015

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)