Suche

Erweiterte Suche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Projekte Datenbank
Zertifizierung öffentlicher beruflicher Schulen nach AZAV

http://azav.kultus-bw.de/,Lde/StartseiteExterner Link

Angesichts des Fachkräftemangels in Pflege und Erziehung sollen mehr Menschen als bisher für eine Umschulung in diesen Bereichen gewonnen werden. Deshalb wird die Bundesagentur für Arbeit in den Schuljahren 2013/14 und 2014/15 erstmals die Kosten für entsprechende Umschulungen an den staatlichen beruflichen Schulen im Land übernehmen. Voraussetzung für diese Förderung ist eine Zertifizierung der Schulen. Die Akkreditierungs- und Zulassungsverordnung (AZAV) regelt seit April 2012 erstens die Zulassung von Trägern zur Aufnahme geförderter Teilnehmerinnen und Teilnehmer in Maßnahmen der Arbeitsförderung sowie zweitens die Anforderungen an die Maßnahmen als konkrete Bildungsangebote der beruflichen Weiterbildung. Jeder Anbieter eines Schulungsangebotes, welches durch die Bundesagentur für Arbeit gefördert werden soll, muss entsprechend dieser Verordnung zertifiziert sein.
Eine Zertifizierung nach AZAV umfasst die allgemeine Überprüfung der Zuverlässigkeit und Leistungsfähigkeit einer Einrichtung, den Nachweis der Qualifikation des Personals, die Rechenschaftslegung über die Aufrechterhaltung eines systematischen Qualitätsmanagements und die Überprüfung der korrekten Durchführung und Dokumentation des Bildungsangebotes sowie der flankierenden Maßnahmen zur individuellen Unterstützung teilnehmender Personen. Da die staatlichen beruflichen Schulen als Standorte eines übergreifenden Systems verstanden werden können, die selbst keine rechtliche Eigenständigkeit haben, kann die gesamte Gruppe der am Projekt teilnehmenden Schulen gemeinsam zertifiziert werden.
Im Rahmen des Projekts wurde ein für die Zertifizierung der Schulen notwendiges System aufgebaut, eine externe Begutachtung durchgeführt und in verschiedenen Maßnahmen der Bedarf und der Nutzen der Zertifizierung erprobt.
Das innovative Potenzial des Projekts liegt in der Zertifizierung öffentlicher beruflicher Schulen nach AZAV, um die finanzielle Förderung von Umschulungsmaßnahmen im Bereich Erziehung und Pflege zu ermöglichen.

mehr/weniger
Schlagwörter

Baden-Württemberg, Deutschland, Berufsbildende Schule, Qualitätsmanagement, Umschulung, Bildungsgutschein, Erzieher, Zertifizierung, Akkreditierung, Modellversuch, Projekt, Maßnahmen der Arbeitsförderung, Pflegefachkraft, Modellprogramm,

Titel Zertifizierung öffentlicher beruflicher Schulen nach AZAV
Projekttyp Länderprojekt
Projekt wird gefördert durch Baden-Württemberg
Bildungsbereich Berufliche Bildung
Innovationsbereich Bildungsstandards, Kompetenzen, Tests; Qualitätsmanagement, Evaluation
Organisationsstruktur Projektförderung:
Ministerium für Kultus, Jugend und Sport Baden-Württemberg, Referat 42 - Grundsatzfragen und Qualitätsmanagement beruflicher Schulen, Thouretstr. 6, 70173 Stuttgart, E-Mail: hans-christoph.schaub@km.kv.bwl.de

Projektdurchführung:
Gemeinsame Trägerstelle AZAV der Regierungspräsidien mit Sitz am Regierungspräsidium Stuttgart, Referat 76, Tel. (0711) 904 176 50, E-Mail: AZAV@rps.bwl.de

Projektpartner:
Landesinstitut für Schulentwicklung, Heilbronner Str. 172, 70191 Stuttgart;
Bundesagentur für Arbeit, Nürnberg
Projektbeginn 01.08.2013
Projektende 31.07.2015
Beteiligte Bundesländer Baden-Württemberg
Letzte Änderung am 04.01.2016

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)