DIPF-Logo

Deutscher Bildungsserver

Innovationsportal

Suche




Hier beginnt der Inhalt:

Innovative Projekte und Programme von Bund und Ländern zur Qualitätsentwicklung des Bildungssystems

 

  • Diese Seite posten:
  • Edutags-Logo
  • g+
  • Twitter-Logo
  • Facebook-Logo
  • Delicious-Logo

Vollanzeige von Datensatz 1285

Formale Angaben:
Titel: EDUCARE
URL des Projektes: http://ec.europa.eu/programmes/erasmus-plus/projects/eplus-project-detai ls-page/?nodeRef=workspace://SpacesStore/34efb4f1-1500-4621-a3ed-5f49788 25ca9
Projekttyp: EU-/internationales Projekt
Projekt wird gefördert durch: Sonstiger Träger
Inhaltliche Angaben:
Kurzbeschreibung: Angesichts der zunehmenden Zahl junger Menschen mit Sehbehinderungen, die Verhaltensauffälligkeiten entwickeln, gibt es einen großen Bedarf, die Qualität der beruflichen Ausbildung entsprechender Fachkräfte zu verbessern und das Verständnis für die Zielgruppe zu erhöhen.
Vor diesem Hintergrund hat EDUCARE ein europäisches Personalaustauschprogramm für Organisationen aufgebaut, die sich im Bereich "Sehbehinderung und Verhaltensauffälligkeiten" engagieren. In ihren jeweiligen Landeskontexten häufig isoliert, sollen sie sich über nationale Grenzen hinaus vernetzen und in einen internationalen Austausch eintreten.

Jede der zehn Partnerorganisationen von EDUCARE wird im Projektverlauf drei bis vier Fachkräfte entsenden. Bei jedem Austausch wird schwerpunktmäßig ein anderes (Verhaltens-)Thema behandelt, darunter beispielsweise Aggressionen und Selbstverletzungen, Verhaltensprobleme im Zusammenhang mit Autismus und Übergangsprozesse und Verhaltensauffälligkeiten.

Mit der erklärten Absicht, ein vertieftes Verständnis für die spezifischen Bedürfnisse von jungen Menschen mit Sehbehinderungen und Verhaltensauffälligkeiten zu entwickeln und die Kompetenz der Fachkräfte in diesem Bereich zu verbessern, geht es dabei insbesondere darum, aktuell in Europa verfügbare Forschungsergebnisse, Strategien und Kenntnisse bekanntzumachen und zu teilen, vorhandene Ansätze zur Problembehandlung zu sammeln und dokumentieren und einen Austausch über besondere Herausforderungen und Best-Practice-Modelle zu etablieren. Nicht zuletzt sollen mit diesen Maßnahmen die Belastung der Fachkräfte verringert und die Lern- und Partizipationsmöglichkeiten von Schüler/inne/n und Studierenden mit Sehbehinderungen und Verhaltensauffälligkeiten verbessert werden.

Das innovative Potenzial des Projekts liegt in der Kompetenzentwicklung von Fachkräften auf dem Gebiet „Sehbehinderung und Verhaltensauffälligkeiten“ und der Verbesserung der gesellschaftlichen Partizipation von jungen Menschen mit Sehbehinderungen.
Bildungsbereich: Sonderpädagogik
Innovationsbereich: Kompetenzentwicklung pädagogischen Personals
Bildungsnetzwerke
Bildung im internationalen Kontext
Qualitätsmanagement, Evaluation
Förderung von Bildungsbenachteiligten
Geographische Schlagwörter: Deutschland; Großbritannien; Italien; Kroatien; Niederlande; Slowenien; Spanien; Ungarn;
Schlagwörter aus dem Index: Pädagogische Fachkraft; Sonderpädagogik; Sehbehinderung; Verhaltensauffälligkeit; Kompetenzentwicklung; Internationaler Austausch; Projekt;
Organisationsstruktur: Projektförderung:
Europäische Kommission - Generaldirektion Bildung und Kultur (EAC) mit dem Programm ERASMUS+ für Bildung, Jugend und Sport, Kontaktadressen: http://www.erasmusplus.de/impressum/

Projektkoordination:
Südbayerische Wohn- und Werkstätten für Blinde und Sehbehinderte gemeinnützige GmbH, Roßtalerweg 2-4, 81549 München, Tel. +498969346232

Projektpartner:
Zehn Partnerorganisationen aus Deutschland, Großbritannien, Italien, Kroatien, Niederlande, Slowenien, Spanien, Ungarn
Projektbeginn: 01.06.2015
Projektende: 31.05.2017
Sonstige Angaben:
Letzte Änderung am: 2016-01-18

 

Barbara Ophoven
Jörg Muskatewitz