DIPF-Logo

Deutscher Bildungsserver

Innovationsportal

Suche




Hier beginnt der Inhalt:

Innovative Projekte und Programme von Bund und Ländern zur Qualitätsentwicklung des Bildungssystems

 

  • Diese Seite posten:
  • Edutags-Logo
  • g+
  • Twitter-Logo
  • Facebook-Logo
  • Delicious-Logo

Vollanzeige von Datensatz 1265

Formale Angaben:
Titel: Learning, lIving, wOrking for Neet-group
Kurztitel: LION
URL des Projektes: http://www.lionlearning.eu
Projekttyp: EU-/internationales Projekt
Projekt wird gefördert durch: Sonstiger Träger
Inhaltliche Angaben:
Kurzbeschreibung: LION versteht sich als mehrdimensionaler Ansatz im Rahmen der Arbeit mit nicht in Bildung, Beschäftigung oder Ausbildung befindlichen Menschen [NEET = Not in Education, Employment or Training] und ergänzt den europäischen Ansatz des lebenslangen Lernens durch die Entwicklung von Qualitätsstandards in den Bereichen Lernen, Leben und Arbeiten.

Im Projektverlauf werden gute Praxisbeispiele in den genannten Bereichen ausgesucht, getestet, standardisiert und optimiert. Zur Sicherung der Qualität in der Arbeit mit der NEET-Gruppe und Auswahl der besten Methoden und Curricula für die Trainingsprogramme werden Bewertungen erstellt und die Ausbilder/innen, Lehrer/innen und Mentor/inn/en von Beginn an in die Trainingsprogramme einbezogen.

Verbreitung und Nutzung der Trainingsprogramme werden über bestehende Strukturen durchgeführt, damit eine maximale Wirkung erzielt werden kann. Dabei schafft eine E-Learning-Plattform durch gegenseitige Beurteilung von bewährten Verfahren die Möglichkeit, die Verwendung von effektiven und innovativen Methoden in Europa zu fördern.

LION zielt darauf ab, die Beschäftigungsmöglichkeiten der NEET–Gruppe durch gezielte Trainingsprogramme zu erhöhen und damit das Risiko der Ausgrenzung dieser Bevölkerungsgruppe im Einklang mit der Strategie Europa 2020 zu senken.

Die Projektwebseite bietet vielfältiges Projektmaterial, teilweise dreisprachig auf Deutsch, Englisch und Französisch.

Das innovative Potenzial des Projekts liegt in der ganzheitlichen Betrachtungsweise der Lern-, Lebens- und Arbeitsbedingungen der sog. NEET-Gruppe und in dem Versuch, die Beschäftigungsmöglichkeiten dieser Bevölkerungsgruppe durch gezielte Bildungs- und Trainingsprogramme zu verbessern.
Bildungsbereich: Außerschulische Jugendbildung
Berufliche Bildung
Sekundarbereich II
Sekundarbereich I
Innovationsbereich: Kompetenzentwicklung pädagogischen Personals
E-Learning
Qualitätsmanagement, Evaluation
Förderung von Bildungsbenachteiligten
Geographische Schlagwörter: Europa; Schweden; Ungarn; Italien; Frankreich; Deutschland; Großbritannien;
Schlagwörter aus dem Index: Benachteiligtenförderung; Best-Practice-Modell; Risikogruppe; Arbeitslosigkeit; Qualitätsstandard; Mentor; Trainingsprogramm; Lehrerfortbildung; E-Learning; Berufsbildung; Nachholender Schulabschluss;
Freie Schlagwörter: zweite Chance;
Organisationsstruktur: Projektförderung:
Europäische Kommission - Generaldirektion Bildung und Kultur (EAC) mit dem Programm ERASMUS+ für Bildung, Jugend und Sport, Kontakadressen: http://www.erasmusplus.de/impressum/

Projektkoordination:
Doncaster College, Pat Meadows, High Melton, DN5 7SZ, Doncaster, Vereinigtes Königreich, Tel. 0044 (0) 1302 553553, E-Mail: pat.meadows@don.ac.uk oder Aliya Sorgen, E-Mail: aliya.sorgen@don.ac.uk

Projektpartner:
Hagagymnasiet / Second Chance School, Schweden
Iskolafejlesztési Alapítvány, Ungarn
Centro Studi ed Iniative Europeo (CE.S.I.E), Italien
Centre Alfor Alternance et Formations, Frankreich
Weiterbildungskolleg der Stadt Mönchengladbach, Deutschland
EURICON, Niederlande
Ecole de la 2eme Chance Voglans, E2C73, Frankreich
European Association of Cities, Institutions and Second Chance Schools
The European Centre of Excellence for Second Chances
Projektbeginn: 01.11.2012
Projektende: 31.01.2015
Projektbezogene Veröffentlichungen/ Projektberichte: http://www.lionlearning.eu/project-materials
Sonstige Angaben:
Letzte Änderung am: 2015-11-30

 

Barbara Ophoven
Jörg Muskatewitz