DIPF-Logo

Deutscher Bildungsserver

Innovationsportal

Suche




Hier beginnt der Inhalt:

Innovative Projekte und Programme von Bund und Ländern zur Qualitätsentwicklung des Bildungssystems

 

  • Diese Seite posten:
  • Edutags-Logo
  • g+
  • Twitter-Logo
  • Facebook-Logo
  • Delicious-Logo

Vollanzeige von Datensatz 1217

Formale Angaben:
Titel: Make it in Hamburg!
URL des Projektes: http://www.giz.de/de/weltweit/25942.html
Projekttyp: Länderprojekt
Projekt wird gefördert durch: Sonstiger Träger
Hamburg
Inhaltliche Angaben:
Kurzbeschreibung: „Make it in Hamburg!“ unterstützt verschiedene Zielgruppen bei der Integration auf dem Arbeitsmarkt. Das Projekt wendet sich an akademische Fachkräfte, qualifizierte Facharbeiterinnen und Facharbeiter, Auszubildende, mitziehende Partnerinnen und Partner, ausländische Studierende sowie an Absolventinnen und Absolventen der Hochschulen der Hamburger Metropolregion.

Im Zentrum der Aktivitäten stehen gegenwärtig drei Ziele:
Hamburger Unternehmen und Fachkräfte aus dem Ausland im Rahmen der Fachkräftegewinnung zusammenbringen
Mitziehenden Ehe-/Lebenspartnerinnen und -partnern den Zugang zum Hamburger Arbeitsmarkt erleichtern
Ausländische Studierende sowie Absolventinnen und Absolventen hiesiger Universitäten auf dem Hamburger Arbeitsmarkt integrieren

Zum Konzept gehören Unterstützung bei der Stellensuche, bei der Herstellung von Kontakten zu Hamburger Arbeitgeberinnen und Arbeitgebern und bei Karrierefragen. Ein ergänzendes Weiterbildungs- und Qualifizierungsangebot, das hauptsächlich beim Kooperationspartner Arbeit und Leben e.V. angesiedelt ist, rundet das Leistungsangebot von „Make it in Hamburg!“ ab.

Weitere Maßnahmen, etwa die Unterstützung bei der Anerkennung von Berufsabschlüssen, oder Informationen zu Wohnungsangeboten, Kinderbetreuung und Schulen sowie die Erteilung von Aufenthaltstiteln, übernehmen Institutionen wie das Hamburg Welcome Center oder die Zentrale Anlaufstelle Anerkennung, mit denen „Make it in Hamburg!“ eng zusammenarbeitet. Auf diese Weise stehen vielfältige, sich ergänzende Angebote für eine nachhaltige Willkommenskultur zur Verfügung.

Das innovative Potenzial des Projekts liegt zum einen in der Zusammenarbeit mehrerer Hamburger Akteure zur Integration von Fachkräften in den deutschen Arbeitsmarkt. Zum anderen wurden bei diesem Projekt weitere wichtige Faktoren bedacht wie Partner-Mitzug und –karriere, Kinderbetreuung, Wohnungssuche u.ä.
Bildungsbereich: Erwachsenenbildung
Berufliche Bildung
Hochschulbereich
Innovationsbereich: Kooperation Bildung-Wirtschaft, Wissenstransfer
Bildung im internationalen Kontext
Gender Mainstreaming
Geographische Schlagwörter: Hamburg;
Schlagwörter aus dem Index: Fachkraft; Mangel; Arbeitsmarkt; Internationalisierung; Integration;
Freie Schlagwörter: Fachkräftebedarf; Fachkräftesicherung; Fachkräftemangel;
Organisationsstruktur: Projektleitung:
Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH, Dr. Kerstin Kötschau, Poststraße 51, 20354 Hamburg, E-Mail: kerstin.koetschau@giz.de

Ansprechpartner bei der GIZ:
Florian Krins, E-Mail: make-it-in-hamburg@giz.de

Politischer Träger:
Freie und Hansestadt Hamburg (FHH) mit dem Europäischen Sozialfonds (ESF) für Hamburg
Projektbeginn: 01.01.2014
Projektende: 31.12.2016
Beteiligte Bundesländer: Hamburg
Projektbezogene Veröffentlichungen/ Projektberichte: http://www.giz.de/de/downloads/giz2014-de-make-it-in-hamburg.pdf
http://www.giz.de/de/downloads/giz2014-en-make-it-in-hamburg.pdf
http://www.giz.de/de/downloads/giz2014-sp-make-it-in-hamburg.pdf
Sonstige Angaben:

 

Barbara Ophoven
Jörg Muskatewitz