DIPF-Logo

Deutscher Bildungsserver

Innovationsportal

Suche




Hier beginnt der Inhalt:

Innovative Projekte und Programme von Bund und Ländern zur Qualitätsentwicklung des Bildungssystems

 

  • Diese Seite posten:
  • Edutags-Logo
  • g+
  • Twitter-Logo
  • Facebook-Logo
  • Delicious-Logo

Vollanzeige von Datensatz 1043

Formale Angaben:
Titel: Lesestart – Drei Meilensteine für das Lesen
Kurztitel: Lesestart
URL des Projektes: http://www.lesestart.de/
Projekttyp: Bund-Länder-Projekt
Projekt wird gefördert durch: Bund
Ist Nachfolger von: Lesestart – die Lese-Initiative für Deutschland
Inhaltliche Angaben:
Kurzbeschreibung: Das Projekt ist ein bundesweites frühkindliches Leseförderprogramm, das vor allem denjenigen Kindern zugutekommen soll, die in einem bildungsbenachteiligten Umfeld aufwachsen oder denen wenig vorgelesen wird. Kinder, die mit Büchern und Geschichten aufwachsen, lernen besser lesen und haben mehr Spaß daran, was die Grundlage für gute Bildung und gesellschaftliche Teilhabe ist. Ziel des Projekts ist es Eltern fürs Vorlesen, Erzählen und den selbstverständlichen Umgang mit Büchern zu gewinnen.
Innerhalb von acht Jahren werden rund 4,5 Mio. Lesestart-Sets an Kinder aus drei aufeinanderfolgenden Jahrgängen verschenkt. Jedes Set enthält ein altersgerechtes Buch für das Kind sowie Informationsmaterialien zur Sprach- und Leseerziehung für die Eltern, die auch auf Polnisch, Russisch und Türkisch übersetzt und darüber hinaus online in insgesamt 15 Fremdsprachen abrufbar sind. Das erste Lesestart-Set erhalten die Eltern einjähriger Kinder bei der U6-Untersuchung von ihrem Kinderarzt. Das zweite Set bekommen sie für ihre dreijährigen Kinder bei einem Besuch in der Bibliothek. Damit werden gerade Familien, in denen wenig oder gar nicht vorgelesen wird, ermuntert, Bibliotheken zu entdecken. Kurz nach der Einschulung wird das dritte Set an die Erstklässler verteilt.
Lesestart vernetzt darüber hinaus die Multiplikatoren der Leseförderung und sensibilisiert die Öffentlichkeit für die frühe Leseförderung.
Das innovative Potenzial des Projekts liegt in der bundesweiten Förderung der Leseerziehung in der Familie, um Kinder frühzeitig mit Büchern vertraut zu machen, ihre Sprachfähigkeit zu stärken, Spaß am Umgang mit Sprache und Büchern zu vermitteln und die Grundlagen für die spätere Lesekompetenz zu legen, die eine Schlüsselkompetenz der modernen Wissensgesellschaft und Voraussetzung für den Erwerb von Bildung ist.
Bildungsbereich: Elementarbereich
Innovationsbereich: Bildungsnetzwerke
Förderung von Bildungsbenachteiligten
Sprachförderung
Geographische Schlagwörter: Deutschland;
Schlagwörter aus dem Index: Sprachförderung; Leseförderung; Vorlesen; Lesemotivation; Lesekultur; Bildungschance; Elementarbildung; Kleinkind; Eltern; Kinderarzt; Bibliothek; Beratung; Modellversuch; Projekt;
Freie Schlagwörter: Modellprogramm;
Organisationsstruktur: Projektförderung:
Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF)

Projektdurchführung:
Stiftung Lesen, Sabine Bonewitz, Römerwall 40, 55131 Mainz, Tel. (06131) 28890-39, E-Mail: info@lesestart.de

Wissenschaftliche Begleitung:
InterVal GmbH, Berlin;
Institut für Deutsche Sprache und Literatur II, Universität Köln, Prof. Christine Garbe;
AG Kinder- und Jugendpsychiatrische Epidemiologie und Evaluation, Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf, Prof. Claus Barkmann

Partner des Programms sind Kinder- und Jugendärzte, Bibliotheken, soziale und kommunale Institutionen mit ihren Einrichtungen und weitere Partnergruppen.
Projektbeginn: 01.11.2011
Projektende: 00.00.2018
Projektbezogene Veröffentlichungen/ Projektberichte: http://www.lesen-in-deutschland.de/html/content.php?object=journal&lid=1 364
http://www.lesen-in-deutschland.de/html/content.php?object=journal&lid=1 209
http://www.lesestart.de/fileadmin/daten/Lesestart/InterVal_Summary_Erste s_Jahr_Lesestart.pdf
Sonstige Angaben:
Letzte Änderung am: 2016-02-17
Siehe dazu:   Materialien und Anregungen zur Entwicklungsförderung U 3 

 

Barbara Ophoven
Jörg Muskatewitz