DIPF-Logo

Deutscher Bildungsserver

Innovationsportal

Suche




Hier beginnt der Inhalt:

Innovative Projekte und Programme von Bund und Ländern zur Qualitätsentwicklung des Bildungssystems

 

  • Diese Seite posten:
  • Edutags-Logo
  • g+
  • Twitter-Logo
  • Facebook-Logo
  • Delicious-Logo

Vollanzeige von Datensatz 1020

Formale Angaben:
Titel: Bildungslandschaften zwischen den Meeren 3.0 - Beteiligungskultur entwickeln
Kurztitel: Bildungslandschaften zwischen den Meeren 3.0
URL des Projektes: http://www.sh.ganztaegig-lernen.de/neue-ausschreibung-bildungslandschaft en-zwischen-den-meeren-30-beteiligungskultur-entwickeln
Projekttyp: Länderprojekt
Projekt wird gefördert durch: Schleswig-Holstein
Ist Nachfolger von: Bildungslandschaften zwischen den Meeren 2.0 - Beteiligungskultur entwickeln
Inhaltliche Angaben:
Kurzbeschreibung: Ziel des Programms ist die Förderung und Verbesserung einer ganzheitlichen und chancengerechten Bildung aller Kinder und Jugendlichen in den beteiligten kreisangehörigen Kommunen in Schleswig-Holstein. Die Kommunen übernehmen die Verantwortung für die Bildungsvernetzung vor Ort und schaffen gute Rahmenbedingungen für die Zusammenarbeit. In der dritten Programmphase nimmt das Programm besonders die Beteiligung von Kindern und Jugendlichen in den Blick. Die Adressaten sollen zu Handelnden und so die Sichtweisen und Interessen von Kindern und Jugendlichen stärker in der Bildungslandschaft verankert werden.
Jede Kommune setzt eigene Schwerpunkte und erprobt anhand konkreter Projekte neue Wege der Zusammenarbeit. Eine externe Prozessbegleiterin unterstützt die Kommunen vor Ort dabei, Kommunikations-, Netzwerk- und Steuerungsstrukturen aufzubauen, ihre Vorhaben umzusetzen und sich in der Öffentlichkeit darzustellen. Fortbildungen zu zentralen Aspekten von Bildungslandschaften und zur Kinder- und Jugendbeteiligung sowie die gemeinsame Reflexion und das voneinander Lernen im Rahmen gemeinsamer Netzwerktreffen ergänzen das Angebot.
Neu ausgewählt als Modellkommunen wurden die Städte Glinde und Wahlstedt sowie die Gemeinde Tarp. Diese arbeiten gemeinsam mit den Modellkommunen der vorangegangenen Programmlaufzeiten (Amt Schafflund, Stadt Bad Oldesloe, Gemeinde Bordesholm, Stadt Niebüll, Gemeinde Satrup, Stadt Wedel) im Netzwerk.
Das innovative Potenzial des Projekts liegt im Aufbau kommunaler Bildungslandschaften im ländlichen Schleswig-Holstein und der (Weiter-)Entwicklung von Beteiligungskultur.
Bildungsbereich: Berufliche Bildung
Sekundarbereich II
Sekundarbereich I
Primarbereich
Elementarbereich
Innovationsbereich: Bildungsnetzwerke
Geographische Schlagwörter: Schleswig-Holstein; Deutschland
Schlagwörter aus dem Index: Bildungsangebot; Bildungseinrichtung; Schule; Kindertagesstätte; Verein; Kooperation; Vernetzung; Netzwerk; Beteiligung; Kind; Jugendlicher; Eltern; Ländlicher Raum; Modellprojekt; Projekt
Freie Schlagwörter: Modellprogramm
Organisationsstruktur: Projektförderung:
Ministerium für Soziales, Gesundheit, Familie und Gleichstellung (MSGFG);
Ministerium für Bildung und Wissenschaft des Landes Schleswig-Holstein;
Gemeinschaftsaktion „Schleswig-Holstein – Land für Kinder”

Projektträger:
Deutsche Kinder- und Jugendstiftung (DKJS), Tempelhofer Ufer 11, 10963 Berlin, Kontakt: tanja.klockmann@dkjs.de

Projektleitung:
Serviceagentur „Ganztägig lernen“ Schleswig-Holstein, c/o Institut für Qualitätsentwicklung an Schulen Schleswig-Holstein, Maja Hornberger und Tanja Klockmann, Schreberweg 5, 24119 Kronshagen, Tel. (0431) 5403-149, E-Mail: maja.hornberger@dkjs.de
Projektbeginn: 15.05.2013
Projektende: 31.12.2014
Beteiligte Bundesländer: Schleswig-Holstein
Projektbezogene Veröffentlichungen/ Projektberichte: http://www.lokale-bildungslandschaften.de/materialien/medienbibliothek/f ilme.html
Sonstige Angaben:
Siehe dazu:   Öffnung und Vernetzung von Kindertageseinrichtungen 

 

Barbara Ophoven
Jörg Muskatewitz