DIPF-Logo

Deutscher Bildungsserver

Innovationsportal

Suche




Hier beginnt der Inhalt:

17. 10. 2013

 

  • Diese Seite posten:
  • Edutags-Logo
  • g+
  • Twitter-Logo
  • Facebook-Logo
  • Delicious-Logo

Bildung + Innovation

Das Online-Magazin zum Thema Innovation und Qualitätsentwicklung im Bildungswesen

Schüler und Schülerinnen aus Ostdeutschland liegen vorn

IQB-Ländervergleich 2012 erschienen

Bild

IQB-Ländervergleich 2012; Quelle: IQB

Am 11. Oktober 2013 wurden die Ergebnisse des „IQB-Ländervergleichs 2012. Mathematische und naturwissenschaftliche Kompetenzen am Ende der Sekundarstufe I“ auf einer Pressekonferenz im Sekretariat der Kultusministerkonferenz in Berlin vorgestellt. Auftraggeber der Studie sind die Kultusministerien der Länder. Die wissenschaftliche und datenschutzrechtliche Gesamtverantwortung für den Ländervergleich liegt beim Institut zur Qualitätsentwicklung im Bildungswesen (IQB) an der Humboldt-Universität zu Berlin. Mit der Organisation und Durchführung der Studie wurde das IEA Data Processing and Research Center (DPC) in Hamburg beauftragt.
Nach dem Ländervergleich 2009 zu den sprachlichen Kompetenzen stehen mit dem Bericht zum Ländervergleich 2012 erstmalig differenzierte Informationen über den Leistungsstand in den Fächern Mathematik, Biologie, Chemie und Physik am Ende der Sekundarstufe I zur Verfügung. Große Anteile der Schülerinnen und Schüler in Deutschland erfüllen die Anforderungen der Bildungsstandards, obwohl die Tests in der Regel ein Jahr vor Abschluss des Bildungsganges durchgeführt wurden. Bestwerte werden in den fünf ostdeutschen Bundesländern sowie in Bayern und Rheinland-Pfalz erzielt. Schlusslichter sind Bremen, Nordrhein-Westfalen und Hamburg. An dem Test hatten über 44. 000 Schülerinnen und Schüler aller Schulformen teilgenommen.

Das nachfolgende Dossier enthält Dokumente, Stellungnahmen, Pressemitteilungen sowie Presse-, Rundfunk- und Fernsehbeiträge zum Ländervergleich 2012.


Dokumente
Pressemitteilungen und Stellungnahmen
Pressemitteilungen der Länder
Pressemitteilungen der Bundestagsfraktionen
Pressebeiträge
Rundfunk- und Fernsehbeiträge



Dokumente

IQB
Ländervergleich in Mathematik und den Naturwissenschaften 2012


IQB
Bericht: „IQB-Ländervergleich 2012. Mathematische und naturwissenschaftliche Kompetenzen am Ende der Sekundarstufe I“


IQB
Informationen zur Testung und zu den Testaufgaben


IQB
Beispielaufgaben und Material - Mathematik


IQB
Beispielaufgaben und Material - Naturwissenschaften


Pressemitteilungen und Stellungnahmen


BMBF, 11.10.2013
Zum heute veröffentlichten Schulleistungsvergleich der Länder sagt die Bundesministerin für Bildung und Forschung, Johanna Wanka:


Deutscher Bildungsserver, 11.10.2013
IQB-Ländervergleich in Mathematik und den Naturwissenschaften 2012


Deutscher Kulturrat, 11.10.2013
IQB-Bildungsstudie: Künstlerische Fächer dürfen nicht das Opfer sein


Deutscher Lehrerverband, 11.10.2013
„Schwache Bundesländer sollen sich endlich an den starken Ländern orientieren“


Deutscher Philologenverband, 11.10.2013
DPhV zur IQB-Studie: Erschreckend große Leistungsunterschiede


Fachkräfteportal der Kinder- und Jugendhilfe, 11.10.2013
IQB-Ländervergleichsstudie 2012 veröffentlicht


GEW, 11.10.2013
GEW: „In der Bildungsforschung neue Akzente setzen!“


Handelskammer Bremen, 11.10.2013
Handelskammer zu den aktuellen Ergebnissen der IQB-Schulleistungsuntersuchung: Bremen muss konsequent an höherem Lernniveau und mehr Integration arbeiten


idw – Informationsdienst Wissenschaft, 14.10.2013
Mathematik-Fachverbände fordern: Abiturstandards konkretisieren!


KMK, 11.10.2013
Vorstellung der Ergebnisse des IQB-Ländervergleichs 2012 in den mathematisch- naturwissenschaftlichen Fächern am 11.10.2013


VBE – Verband Bildung und Erziehung, 11.10.2013
VBE zur IQB-Studie Sek I Mathematik Naturwissenschaften


VDMA - Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau e.V. , 11.10.2013
VDMA: Unterricht in Mathematik, Naturwissenschaften und Technik stärker alltags- und praxisorientiert ausrichten


Pressemitteilungen der Länder

Baden-Württemberg, 11.10.2013
IQB-Ländervergleich 2012


Bayern, 11.10.2013
Ländervergleich: Bayerns Schüler zeigen hohe Kompetenzen in Mathematik und Naturwissenschaften


Brandenburg, 11.10.2013
Brandenburger Schüler erzielen Spitzenergebnisse im bundesweiten Ländervergleich 2012


Bremen, 11.10.2013
Senatorin Quante-Brandt: Enttäuschende Ergebnisse - Anstrengungen konsequent fortsetzen


Hamburg, 11.10.2013
Hamburger Schülerinnen und Schüler auf den unteren Rängen – Ergebnisse überraschen wenig


Mecklenburg-Vorpommern, 11.10.2013
Schulstudie zu Mathematik und Naturwissenschaften: MV erreicht vordere Plätze


Niedersachsen, 11.10.2013
KMK-Ländervergleich 2012 – Heiligenstadt: Bildungsstandards in Mathematik und Naturwissenschaften erreicht, Studie zeigt aber auch Handlungsbedarf!


Nordrhein-Westfalen, 11.10.2013
Ministerin Löhrmann: Wir müssen klar besser werden


Rheinland-Pfalz, 11.10.2013
Rheinland-Pfalz mischt in der Spitzengruppe mit


Saarland, 11.10.2013
KMK Studie IQB-Ländervergleich 2012 in den mathematisch- naturwissenschaftlichen Fächern


Sachsen, 11.10.2013
Sachsens Schüler Spitze in Mathematik und Naturwissenschaften


Sachsen-Anhalt, 10.10.2013
Vorstellung der Ergebnisse des Ländervergleichs 2012 für die Sekundarstufe I in den Fächern Mathematik, Biologie, Chemie und Physik. Kultusminister Stephan Dorgerloh informiert über die Ergebnisse und das Abschneiden Sachsen-Anhalts


Thüringen, 11.10.2013
Thüringer Schüler gehören bundesweit zu den Besten in Mathematik und Naturwissenschaften


Pressemitteilungen der Bundestagsfraktionen


CDU/CSU, 11.10.2013
Bildungsstandards müssen zwingend eingehalten werden


Die Linke, 11.10.2013
IQB-Ländervergleich bestätigt erneut sozial ungerechtes Bildungssystem


Pressebeiträge

Augsburger Allgemeine, 11.10.2013
Ost-Schüler glänzen bei Naturwissenschaften


Badische Zeitung, 12.10.2013
Baden-Württemberg in Mathematik nur Durchschnitt


Berliner Zeitung, 14.10.2013
Mehr Bundesbildungspolitik


Berliner Zeitung, 11.10.2013
Klassenprimus Ostdeutschland


BildungsSpiegel, 11.10.2013
IQB-Ländervergleich 2012


FAZ, 10.10.2013
Ostdeutsche Schüler rechnen besser


FAZ, 11.10.2013
Schlecht in Mathe und Naturwissenschaften


FinanzNachrichten, 11.10.2013
Thüringische Landeszeitung: Thüringen ist spitze / Zum Naturwissenschafts-Länderranking des Instituts für Qualitätsentwicklung im Bildungswesen (IQB)


Focus, 11.10.2013
Schüler aus dem Osten liegen im Vergleich vorne


Frankfurter Rundschau, 11.10.2013
Ostdeutsche Schüler in Mathe und Naturwissenschaften Spitze


Hamburger Abendblatt, 11.10.2013
Beim Schulleistungsvergleich liegt Hamburg hinten


Handelsblatt, 10.10.2013
Schüler in Ostdeutschland können besser rechnen


Leipziger Internet Zeitung, 11.10.2013
Neuer Ländervergleich 2012 in den mathematisch-naturwissenschaftlichen Fächern: Ostdeutsche Schüler zeigen signifikant bessere Leistungen


NWZ Online, 11.10.2013
Was Schüler in der neunten Klasse können sollen


RP Online, 11.10.2013
Was Schüler in der neunten Klasse können sollen


RP Online, 11.10.2013
Schüler im Osten können besser rechnen


RuhrNachrichten, 11.10.2013
NRW-Schüler schwach in Mathe und Naturwissenschaften


Spiegel, 11.10.2013
Pläne der KMK: Länder wollen Mathe-Lehrer besser ausbilden lassen


Süddeutsche Zeitung, 11.10.2013
Warum Bayern nicht mehr Bildungsprimus ist


Süddeutsche Zeitung, 11.10.2013
Sachsens Schüler sind in Mathe zwei Jahre voraus 


Süddeutsche Zeitung, 12.10.2013
"Mich überraschen die Mädchen"


Süddeutsche Zeitung, 12.10.2013
Gleich und gleicher


Der Tagesspiegel, 11.10.2013
Warum der Osten die Nase vorn hat


taz, 11.10.2013
Kluge Ossis


Wochenblatt, 11.10.2013
Ostdeutsche Schüler in Naturwissenschaften besser


Die Zeit, 11.10.2013
Ost-Lehrer sind besser


Rundfunk- und Fernsehbeiträge

HR, 10.10.2013
Hessens Schüler punkten nicht in Mathe


NDR, 11.10.2013
Schulvergleich offenbart Ost-West-Gefälle


SWR, 11.10.2013
Baden-Württemberg nur noch Mittelmaß


WDR, 11.10.2013
NRW-Schüler unterdurchschnittlich


ZDF, 11.10.2013
Der unerwartete Aufstieg des Ostens

 

 

 

Autor(in): Petra Schraml
Kontakt zur Redaktion
Datum: 17.10.2013
© Innovationsportal

Die Übernahme von Artikeln und Interviews - auch auszugsweise und/oder bei Nennung der Quelle - ist nur nach Zustimmung der Online-Redaktion von Bildung + Innovation erlaubt.

Die Redaktion des Online-Magazins Bildung + Innovation arbeitet journalistisch frei und unabhängig. Die veröffentlichten Beiträge bilden u. a. auch interessante Einzelmeinungen zum Bildungsgeschehen ab; die darin zum Ausdruck gebrachte Meinung entspricht nicht notwendig der Meinung der Redaktion oder des DIPF.