DIPF-Logo

Deutscher Bildungsserver

Innovationsportal

Suche




Hier beginnt der Inhalt:

22. 10. 2008

 

  • Diese Seite posten:
  • Edutags-Logo
  • g+
  • Twitter-Logo
  • Facebook-Logo
  • Delicious-Logo

Bildung + Innovation

Das Online-Magazin zum Thema Innovation und Qualitätsentwicklung im Bildungswesen

Erwartungen und Hoffnungen im Vorfeld

Dossier zum Bildungsgipfel bei der Bundeskanzlerin, Teil 1

Bild

Wieder einmal steht die Bildungspolitik im Blickpunkt der Öffentlichkeit. Die Bundeskanzlerin lädt die Ministerpräsidenten zum Bildungsgipfel nach Dresden. Schon vor dem Gipfel gibt es große Erwartungen, Befürchtungen und Kritik. Es geht vor allem um Geld und Zuständigkeiten. Zu Wort gemeldet haben sich Wissenschaftler, Politiker, Vertreter von Verbänden, Institutionen und natürlich die Presse.
Im folgenden Dossier sind Dokumente und Meinungsäußerungen zusammengestellt, die im Vorfeld des Bildungsgipfels erschienen sind. Teil 2 folgt, wenn die Ergebnisse des Treffens vorliegen.

 

Pressemitteilungen und Stellungnahmen
Studien und Dokumente
Interviews
Bundestagsfraktionen
Pressebeiträge


Pressemitteilungen und Stellungnahmen

Bundeskanzlerin, 18.10.2008
Bildung bestimmt die Zukunft. Video-Podcast der Bundeskanzlerin

GEW, 20.10.2008
"Neue Bildung für das Land" - DGB-Kompass zum Bildungsgipfel

DGB, 20.10.2008
Sommer: "Wo politischer Wille ist, da ist auch ein finanzieller Weg"

Deutscher Hochschulverband, 13.10.2008
„Vorfahrt für Bildung und Wissenschaft!“. Hochschulallianz zum Bildungsgipfel von Bund und Ländern

HRK, 06.10.2008
Gemeinsame Kraftanstrengung von Ländern und Bund jetzt

Deutscher Kulturrat, 21.10.2008
Bildungsgipfel ohne das Thema kulturelle Bildung ist nur Stückwerk

Deutscher Kulturrat, 16.10.2008
Bildungsgipfel: Bildung ist mehr als Qualifizierung

McKinsey und Robert Bosch Stiftung, 15.10.2008
Zukunftsfähig durch Bildung

Deutscher Philologenverband, 21.10.2008
Für wirksame Schritte zum Abbau des Lehrermangels

SPD, 21.10.2008
Eva-Maria Stange, Bundesvorsitzende der Arbeitsgemeinschaft für Bildung in der SPD: Statt auf die Erbschaftssteuer sollten die Unionsländer auf Studiengebühren verzichten

VBE, 21.10.2008
Bildungsgipfel ist große Chance

VBE, 11.10.2008
Nationale Bildungsstrategie vordringlich


Studien und Dokumente

DGB, GEW
Zehn Forderungen zum Bildungsgipfel. „Mit guter Bildung in die Zukunft“

Deutscher Kulturrat
Studie: „Kulturelle Bildung in der Bildungsreformdiskussion - Konzeption Kulturelle Bildung III“

Studie von McKinsey & Company im Auftrag der Robert Bosch Stiftung
Zukunftsvermögen Bildung. Wie Deutschland die Bildungsreform beschleunigt, die Fachkräftelücke schließt und Wachstum sichert

Spitzenverbände der deutschen Wirtschaft
Bildungsgipfel: Wirtschaft fordert großen Wurf für die Bildung. Gemeinsame Erklärung der vier Spitzenverbände der deutschen Wirtschaft zum Bildungsgipfel


Interviews

Interview mit Bildungsministerin Annette Schavan
"Nicht gegeneinander abschotten". In: tagesschau.de, 22.10.2008

Interview mit Bildungsministerin Annette Schavan
"Wer nicht investiert, verspielt die Zukunft". In: Der Tagesspiegel, 20.10.2008

Interview mit Bildungsministerin Annette Schavan
"Das wird kein Gipfel nach dem Motto: Schön, dass wir darüber gesprochen haben". In Deutschlandfunk, 19.10.2008

Gespräch mit dem NRW-Ministerpräsidenten Jürgen Rüttgers
Rüttgers sieht bei Bildung Bund am Zug. In Handelsblatt, 21.10.2008

Interview mit Ulla Burchard, Vorsitzende des Ausschusses für Bildung, Forschung und Technikfolgenabschätzung im Bundestag
In: "Das Parlament", 21.10.2008

Interview mit Patrick Meinhardt, bildungspolitischer Sprecher der FDP-Bundestagsfraktion
Je näher beim Schüler, desto besser. In: FDP-Jugendfraktion, 17.10.2008

Interview mit dem Vorsitzenden der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW), Ulrich Thöne
GEW-Vorsitzender fordert 30 Milliarden Euro mehr für die Bildung. In Deutschlandfunk, 20.10.2008

Andreas Schleicher, Professor Ludger Wößmann, Professor Elsbeth Stern, Professor Klaus Klemm, Professor Klaus Hurrelmann, Professor Michael Hartmann, Dr. Dieter Dohmen, Professor Jutta Allmendinger zum Bildungsgipfel
In: Deutschlandfunk, 08.10.2008

Interview mit Buchautorin Inge Kloepfer
Heute Hauptschüler - für immer Unterschicht. In: Spiegel online,17.10.2008

Interview mit Joachim Milberg, Akademiepräsident und BMW-Aufsichtsratschef
"Zukunftsinvestitionen helfen uns aus der Finanzkrise". In: Spiegel online, 20.10,2008


Bundestagsfraktionen

CDU, 21.10.2008
Katherina Reiche: Bund und Länder gemeinsam zum Bildungsgipfel

SPD Fraktion, 21.10.2008
Christel Humme: Bildungsgipfel: Unionsländer dürfen Verantwortung nicht verweigern

SPD, 17.10.2008
SPD-Bundestagsfraktion ist Motor der Bildungspolitik

FDP, 20.10.2008
Cornelia Pieper: Bildungsgipfel muss belastbare Beschlüsse hervorbringen

Die Linke, 21.10.2008
Nele Hirsch: Bildungsgipfel ist bereits zur Farce geworden

Die Linke, 13.10.2008
Nele Hirsch: Bildungsgipfel muss mehr Geld und eine andere Ausbildungspolitik bringen

Bündnis 90 / Die Grünen, 20.10.2008
Krista Sager: Chance des Bildungsgipfels nicht verstreichen lassen

Bündnis 90 / Die Grünen, 20.10.2008
Was zur Bildungsrepublik noch fehlt, Frau Merkel!


Pressebeiträge

AFP, 21.10.2008
Ahnen fordert von Bildungsgipfel "klares Signal"

Berliner Morgenpost, 22.10.2008
Vor Bildungsgipfel: Bund und Länder streiten übers Geld

Berliner Zeitung, 21.10.2008
Chancen des Bildungsgipfels

Berliner Zeitung, 21.10.2008
Staat soll mehr Geld für Bildung ausgeben

FAZ, 20.10.2008
Geringe Erwartungen an den Bildungsgipfel

FOCUS, 20.10.2008
Was der Bildungsgipfel bringen soll

FOCUS, 20.10.2008
Hohe Erwartungen an den Bildungsgipfel

Spiegel online, 21.10.2008
CDU-Länderchefs entzaubern Merkels Idee vom Bildungsgipfel

Spiegel online, 21.10.2008
Studiengebühren-Untersuchung sorgt für Streit

Die Welt online, 22.10.2008
Verstimmung vor dem Bildungsgipfel

Die Zeit, 20.10.2008
Ein, zwei, viele Gipfel

Die Zeit, 18.10.2008
Expedition ins Bildungstal

Autor(in): Ursula Münch
Kontakt zur Redaktion
Datum: 22.10.2008
© Innovationsportal

Die Übernahme von Artikeln und Interviews - auch auszugsweise und/oder bei Nennung der Quelle - ist nur nach Zustimmung der Online-Redaktion von Bildung + Innovation erlaubt.

Die Redaktion des Online-Magazins Bildung + Innovation arbeitet journalistisch frei und unabhängig. Die veröffentlichten Beiträge bilden u. a. auch interessante Einzelmeinungen zum Bildungsgeschehen ab; die darin zum Ausdruck gebrachte Meinung entspricht nicht notwendig der Meinung der Redaktion oder des DIPF.