DIPF-Logo

Deutscher Bildungsserver

Innovationsportal

Suche




Hier beginnt der Inhalt:

17. 01. 2008

 

  • Diese Seite posten:
  • Edutags-Logo
  • g+
  • Twitter-Logo
  • Facebook-Logo
  • Delicious-Logo

Bildung + Innovation

Das Online-Magazin zum Thema Innovation und Qualitätsentwicklung im Bildungswesen

Dem Fachkräftemangel entgegenwirken: "Aufstieg durch Bildung"

Eine Qualifizierungsinitiative für Deutschland

Bild

Bund und Länder wollen im Herbst 2008 gemeinsam eine „Qualifizierungsinitiative für Deutschland“ verabschieden, mit der die Bildungschancen aller von der frühkindlichen Bildung bis zur Weiterbildung erhöht werden sollen. Das bedeutet, „allen jungen Menschen eine Chance auf eine gute Ausbildung zu bieten, Kindern aus bildungsfernen Haushalten verstärkt den Zugang zu höherer Bildung zu ermöglichen, für Frauen und Männer Bedingungen zu schaffen, unter denen sie die Anforderungen der eigenen Familie mit einer Ausbildung, einem Studium oder der Berufsausübung vereinbaren können“. Unter dem Titel „Aufstieg durch Bildung“ stellte die Bundesregierung am 9. Januar 2008 ihren Maßnahmekatalog vor, mit dem das deutsche Aus- und Weiterbildungswesen in Zukunft verbessert werden soll.
Im Herbst 2008 präsentieren die Fachminister/innen für Bildung und Forschung, für Arbeit und Soziales, für Wirtschaft und Technologie, für Familien, Senioren, Frauen und Jugend, für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung und des Auswärtigen Amtes ihre Maßnahmen und Initiativen, anschließend wird auf einem Treffen der Regierungschefs von Bund und Ländern in Anwesenheit von Angela Merkel die „Qualifizierungsinitiative für Deutschland“ verabschiedet. „Wir müssen gemeinsam alles tun, um die Fachkräftebasis für morgen zu sichern“, betont Bundesbildungsministerin Annette Schavan.

Im Folgenden findet sich eine Kurzdarstellung der wesentlichen Maßnahmen aus dem Dokument „Aufstieg durch Bildung – Qualifizierungsinitiative der Bundesregierung" sowie eine Zusammenstellung von Pressemitteilungen, Stellungnahmen und Pressebeiträgen.

1. Mehr Bildungschancen für Kinder unter sechs Jahren
Bis zum Jahr 2013 soll das Angebot an Betreuungsplätzen in Kindertagesstätten und in der Tagespflege auf bundesdurchschnittlich 35 Prozent der Kinder unter drei Jahren ausgebaut werden. Im Frühjahr 2008 startet die Regierung eine Fortbildungsinitiative für 80.000 Erzieher/innen sowie Tagesmütter und -väter. Außerdem unterstützt sie die frühe Sprachförderung und das Modell von „Bildungshäusern“ beim Übergang von der Kita zur Schule.

2. Jeder Bildungsweg soll zu einem Abschluss führen
Betriebe, die zusätzliche Ausbildungsplätze schaffen und diese mit besonders förderbedürftigen Altbewerbern besetzen, erhalten einen Ausbildungsbonus in Höhe von 4000 bis 6000 Euro.
In zehn bis zwölf wichtigen Berufen des dualen Systems sollen Ausbildungsbausteine erprobt werden, mit denen Altbewerbern ein schrittweiser Übergang in die reguläre duale Ausbildung oder eine Zulassung zur Externenprüfung vor der Industrie- und Handelskammer ermöglicht wird.

3. Aufstieg durch Bildung
Um die Durchlässigkeit zwischen den verschiedenen Zweigen des Bildungssystems zu erhöhen und mehr Aufstiegswege aus der Berufsausbildung und der Berufstätigkeit heraus zu eröffnen, will das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) ab 2008 das Meister-BAföG erhöhen sowie ein Aufstiegsstipendium an begabte Absolventinnen und Absolventen einer dualen Ausbildung vergeben, die ein Hochschulstudium anschließen wollen.

4. Den Übergang von der Schule in die Hochschule erleichtern
Die Bundesregierung will künftig 40 Prozent eines Altersjahrgangs für ein Hochschulstudium gewinnen. Durch den Hochschulpakt von Bund und Ländern sollen in den nächsten Jahren 90.000 zusätzliche Studienanfängerinnen und -anfänger eine Studienchance erhalten. Insbesondere wird die Bundesregierung Maßnahmen unterstützen, die für den Studienstandort Ostdeutschland werben.

5. Mehr Aufmerksamkeit für Technik und Naturwissenschaften
Gemeinsam mit den Forschungsorganisationen, Unternehmen und Berufsverbänden startet die Regierung im Jahr 2008 das „Freiwillige Technische Jahr“, um mehr junge Leute, vor allem auch junge Frauen, für Technik und Naturwissenschaften zu begeistern.

6. Chancen für Frauen verbessern
Durch einen Ausbau der Angebote zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf sollen mehr junge Frauen für Hightech-Berufe gewonnen werden. Bund und Länder starten gemeinsam ein „Professorinnenprogramm“, und das Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung (BMVBS) fördert im Rahmen eines Wettbewerbs besonders familienfreundliche Hochschulen.

7. Weiterbildung - Lernen im gesamten Lebenslauf
Weil kontinuierliches Lernen im gesamten Lebenslauf immer wichtiger wird, will die Bundesregierung regionale Strukturen der Weiterbildung stärken und ein Weiterbildungsmonitoring bei der Bundesagentur für Arbeit einführen. Mit einem „Berufsbildungs-PISA“ soll die Leistungsfähigkeit von beruflichen Ausbildungssystemen sowie Berufsbildungsorganisationen festgestellt werden.


Dossier

Aufstieg durch Bildung – Qualifizierungsinitiative der Bundesregierung


Pressemitteilung und Stellungnahmen

Bundesregierung
Mehr Fachkräfte und bessere Bildungschancen

Presse- und Informationsamt der Bundesregierung
Mehr Ausbildung für junge Migranten durch Qualifizierungsinitiative

BMBF
Aufstieg durch Bildung - die Qualifizierungsinitiative der Bundesregierung

BMBF
100.000 Altbewerber sollen Ausbildungsplätze erhalten

Deutscher Bauernverband
Landwirtschaft begrüßt Qualifizierungsinitiative der Bundesregierung

BDA
Spitzenverbände der deutschen Wirtschaft begrüßen Qualifizierungsinitiative der Bundesregierung

Bundesverband der Träger beruflicher Bildung
Stellungnahme des Bildungsverbandes zur Qualifizierungsinitative der Bundesregierung

DGB
DGB lobt Qualifizierungsinitiative der Bundesregierung

Initiative D21
Digitale Kompetenz nicht außen vor lassen
Stellungnahme der Initiative D21 zur Qualifizierungsinitiative der Bundesregierung

GEW
„Schavans Qualifizierungsinitiative ist Dokument bildungspolitischer Hilflosigkeit“

NORDMETALL Verband der Metall- und Elektro-Industrie e.V.
Eingliederungshilfe besser als Ausbildungsbonus - NORDMETALL lehnt Regierungspläne ab / Allgemeiner Bonus schadet der Ausbildung / Eingliederungshilfe für Benachteiligte eröffnet neue Chancen

Stadt Nürnberg, Nachrichten aus dem Rathaus
Oberbürgermeister Dr. Maly: „Bundesinitiative für Ausbildung bestätigt Nürnberger Erfolgsmodell“

Der Paritätische Gesamtverband
Qualifizierungsinitiative der Bundesregierung soll 100.000 zusätzliche Ausbildungsplätze für Altbewerber bringen - Kooperationsverbund Jugendsozialarbeit fordert Nachbesserungen beim Ausbildungsbonus

Deutscher Volkshochschul-Verband e.V.
Der Deutsche Volshochschul-Verband (DVV) begrüßt den heute von der Bundesregierung beschlossenen Maßnahmenkatalog im Rahmen der Qualifizierungs-initiative.


Parteien

Bündnis90/Die Grünen, Priska Hinz
Regierung bei Fachkräftemangel planlos

CDU/CSU, Ilse Aigner
Qualifizierungsinitiative ebnet Altbewerbern den Weg in eine Berufsausbildung

CDU/CSU, Katharina Reiche
Qualifizierungsinitiative der Bundesregierung stärkt den Wirtschaftsstandort Deutschland

FDP, Ulrike Flach
Qualifizierungsinitiative ineffizient und nicht zielsicher

FDP, Uwe Barth und Patrick Meinhardt
Qualifizierungsinitiative ohne System, ohne roten Faden, ohne Ziel

Die Linke, Nele Hirsch
Ausbildungsplatzumlage statt Ausbildungsbonus

SPD, AG Bildung und Forschung der SPD-Bundestagsfraktion
Qualifizierungsinitiative: Ausbildungsbonus wird ein SPD-Erfolgsmodell

SPD, Pressemitteilung
Beschluss des SPD-Parteivorstandes zum Thema Weiterbildung vom 07.01.2008


Interviews

Interview mit Bundesbildungsministerin Annette Schavan
Bildungschancen für Jugendliche erhöhen, in: Deutschlandfunk 11.01.2008

Interview mit dem DGB-Vorstandsmitglied Ingrid Sehrbrock
Das war überfällig, in Deutschlandradio, 09.01.2008

Interview mit Gretel Wildt vom Diakonischen Werk
Prävention statt Repression, in: Deutschlandradio Kultur,11.01.2008

Interview mit Bildungsökonomen Ludger Wößmann vom Münchener ifo-Institut
Der große Wurf ist das nicht, in SWR, 10.01.2008


Pressebeiträge

FAZ, 10.01.2008
Ein Bonus für die schwierigen Fälle

Financial Times Deutschland, 09.01.2008
Schlechte Noten für Ausbildungsbonus

Informationsdienst Wissenschaft, 09.01.2008
"Aufstieg durch Bildung"/ Schavan legt Qualifizierungsinitiative vor

Junge Welt, 10.01.2008
Schavan verschenkt Geld

Reuters Deutschland, 09.01.2008
Regierung beschließt Ausbildungsbonus

Spiegel Online, 06.01.2008
Regierung plant Ausbildungsbonus von bis zu 6000 Euro

Süddeutsche Zeitung, 10.01.2008
Jobs für 100.000 Jugendliche

Der Tagesspiegel, 10.01.2008
Von der Wiege bis zum Beruf

taz, 10.01.2008
Gutes Thema, falsches Tempo

taz, 10.01.2008
Hetzen statt Handeln


Rundfunk- und Fernsehbeiträge

Deutschlandfunk, 09.01.2008
"Aufstieg durch Bildung"

n-tv, 09.01.2008
"Aufstieg durch Bildung"

Autor(in): Ursula Münch / Petra Schraml
Kontakt zur Redaktion
Datum: 17.01.2008
© Innovationsportal

Die Übernahme von Artikeln und Interviews - auch auszugsweise und/oder bei Nennung der Quelle - ist nur nach Zustimmung der Online-Redaktion von Bildung + Innovation erlaubt.

Die Redaktion des Online-Magazins Bildung + Innovation arbeitet journalistisch frei und unabhängig. Die veröffentlichten Beiträge bilden u. a. auch interessante Einzelmeinungen zum Bildungsgeschehen ab; die darin zum Ausdruck gebrachte Meinung entspricht nicht notwendig der Meinung der Redaktion oder des DIPF.