DIPF-Logo

Deutscher Bildungsserver

Innovationsportal

Suche




Hier beginnt der Inhalt:

23. 10. 2007

 

  • Diese Seite posten:
  • Edutags-Logo
  • g+
  • Twitter-Logo
  • Facebook-Logo
  • Delicious-Logo

Bildung + Innovation

Das Online-Magazin zum Thema Innovation und Qualitätsentwicklung im Bildungswesen

Die "Leuchttürme" strahlen vor allem im Süden

Dossier zur zweiten Runde der Exzellenzinitiative

Bild

Kölner Universität

In der zweiten Runde der Exzellenzinitiative setzten sich die Hochschulen und Universitäten in Aachen, Berlin, Freiburg im Breisgau, Göttingen, Heidelberg und Konstanz durch. Vertreter aus Wissenschaft und Politik lobten dieses Mal unisono die gute Atmosphäre der Entscheidungsfindung. Und noch eine gute Nachricht: Voraussichtlich wird die Exzellenzinitiative fortgesetzt. Aber zunächst beginnen jetzt für die Gewinner die Mühen der Umsetzung ihrer Zukunftskonzepte.

Dokumente des Wissenschaftsrates und der DFG
Pressemitteilungen und Statements aus den Ländern
Statements der Parteien und Organisationen
Universitäten und Hochschulen
Pressebeiträge


Dokument des Wissenschaftsrates und der DFG

Wissenschaftsrat

Gemeinsame Pressemitteilung von Wissenschaftsrat und DFG: 
Zweite Runde in der Exzellenzinitiative entschieden

Förderentscheidungen in der Exzellenzinitiative 2006 und 2007

Ergebnis der Sitzung des Bewilligungsausschusses am 19. Oktober 2007

Statement des Vorsitzenden des Wissenschaftsrates Professor Dr. Peter Strohschneider

Statement des Präsidenten der Deutschen Forschungsgemeinschaft Professor Dr. Matthias Kleiner

Statement des Kultusministers des Landes Sachsen-Anhalt Professor Dr. Jan-Hendrik Olbertz

Statement des Vorsitzenden der Bund-Länder-Kommission Professor Dr. Jürgen E. Zöllner

Statement der Bundesministerin für Bildung und Forschung Dr. Annette Schavan


Pressemitteilungen und Statements aus den Ländern

Baden-Württemberg
Baden-Württemberg erhält weitere drei von sechs Elite-Universitäten

Bayern
Thomas Goppel: "Bayerns Hochschulen haben von der Exzellenzinitiative insgesamt stark profitiert"

Berlin
Zöllner: "Exzellenzwettbewerb stärkt den Wissenschafts- und Forschungsstandort Berlin"

Bremen
Erfolg bei Exzellenzinitiative 2007

Hamburg
Universität Hamburg gewinnt im Exzellenzwettbewerb

Hessen
"Deutliche Aufwertung der Universitäten Darmstadt und Frankfurt"

Niedersachsen
Göttingen ist Elite-Uni

Nordrhein-Westfalen
Aachen gehört zu den besten deutschen Universitäten: Pinkwart gratuliert Forscherinnen und Forschern

Rheinland-Pfalz
Graduiertenschule der Johannes Gutenberg-Universität Mainz bei der Exzel-lenzinitiative von Bund und Ländern erfolgreich

Saarland
Saarland wird Deutschlands Informatikkompetenzzentrum

Sachsen
Wissenschaftsministerin Dr. Eva-Maria Stange: "Gratulation an die Wissenschaftler an der Universität Leipzig"

Sachsen-Anhalt
Universität Halle hat Ziel knapp verfehlt - Olbertz: Disparitäten in der deutschen Forschungslandschaft "beträchtliches Zukunftsrisiko"

Schleswig-Holstein
Austermann sichert Forschern Unterstützung beim Exzellenz-Wettbewerb zu

Thüringen
Kultusminister Goebel gratuliert Jenaer Wissenschaftlern: "Thüringen ist ein Forschungsstandort mit Zukunft"


Statements der Parteien und Organisationen

Bündnis 90 Die Grünen
Exzellenzinitiative verstetigen und herausragende Lehre integrieren

FDP
Pieper/Barth: Bund-Länder-Exzellenzinitiative wird zum Motor des Wettbewerbs in der Forschung

Die Linke
Bildungs-Leuchttürme können die Misere des Hochschulsystems nicht überstrahlen

SPD
Sechs neue Spitzenuniversitäten für Deutschland - Missbrauch von Exzellenzmitteln vorbeugen

BDA
Arbeitgeberpräsident Dr. Dieter Hundt zur Exzellenzinitiative: Endlich ein Hauch von Wettbewerb

GEW
"Wir brauchen keine Leuchttürme in der Wüste"

Hochschulrektorenkonferenz
HRK-Präsidentin Wintermantel zur Exzellenzinitiative: Weiterführung muss möglichst schnell gesichert werden

Stifterverband
Auf Exzellenz in der Forschung muss herausragende Lehre folgen

Deutsches Studentenwerk
Studienbedingungen insgesamt verbessern! Exzellenzinitiative und Hochschulpakt reichen nicht aus


Universitäten und Hochschulen

RWTH Aachen
Aachens exzellentes Zukunftskonzept ausgezeichnet

RWTH Aachen
Offener Brief des Rektors und des Kanzlers an alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

Universität Bayreuth
"Ein herausragender Erfolg für die gesamte Universität Bayreuth"

Freie Universität Berlin Erfolgreich in der Exzellenzinitiative: Graduiertenschule, Exzellenzcluster und Zukunftskonzept

Humboldt Universität zu Berlin
Zukunftskonzept nicht erfolgreich. 3 Exzellenzcluster und 2 Graduiertenschulen gefördert

Universität Bielefeld
Doppelter Erfolg bei Exzellenzinitiative

Ruhr-Universität Bochum
Ruhr-Uni ist (noch) nicht Spitzenuniversität.Nominierung in der Exzellenz-Initiative war ein großer Erfolg RUB setzt Zukunftspläne aus eigener Kraft um

Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn
Weiterer Teilerfolg in der Exzellenzinitiative

Universität Bremen
Universität Bremen doppelt erfolgreich

Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt a. M.
Frankfurt stärkt Position als exzellente Forschungsuniversität

Albert-Ludwigs-Universität Freiburg
Universität Freiburg spielt jetzt in der Champions League

Georg-August-Universität Göttingen
Georgia Augusta ist mit "Zukunftskonzept" in der Exzellenzinitiative erfolgreich

Universität Hamburg
Universität Hamburg gewinnt im Exzellenzwettbewerb

Leibniz Universität Hannover
Neues Exzellenzcluster für die Leibniz Universität Hannover

Universität Heidelberg
Universität Heidelberg in allen drei Säulen der Exzellenzinitiative von Bund und Ländern erfolgreich

Friedrich-Schiller-Universität Jena
Friedrich-Schiller-Universität Jena mit Graduiertenschule zur Mikrobiellen Kommunikation in der Exzellenzinitiative erfolgreich

Christian-Albrechts-Universität zu Kiel
Exzellenzcluster und Graduiertenschulen erfolgreich.

Universität Köln 
Erfolg in der zweiten Runde des Exzellenzwettbewerbs

Universität Konstanz
Universität Konstanz wird Exzellenzuniversität

Universität Leipzig
Universität Leipzig erfolgreich im Exzellenzwettbewerb

Universität Lübeck
Doppelerfolg in der Exzellenzinitiative

Johannes Gutenberg-Universität Mainz
Universität Mainz im Bundesexzellenzprogramm erfolgreich

Westfälische Wilhelms-Universität Münster
Exzellenzcluster bewilligt

Uni Erlangen-Nürnberg
Materialforschung ist Spitze

Universität des Saarlandes
International besetzte Jury bewilligt der Saar-Uni Exzellenzcluster und Graduiertenschule

Universität Stuttgart
Zwei Projekte bewilligt - Uni fördert weitere Graduiertenschule

Eberhard Karls Universität Tübingen
Tübinger Cluster in den Neurowissenschaften wird gefördert

Universität Ulm
Fünf Millionen Euro für Graduiertenschule


Pressebeiträge

Deutschlandfunk, 19.10.2007
Jetzt sind es neun

FR-online, 21.10.2007
Interview mit Christoph Markschies, Präsident der Humboldt-Uni: Ein bisschen enttäuscht.

FAZ, 21.10.2007
Exzellenzpause erwünscht

Financial Times Deutschlands, 22.10.2007
Lehre geht bei Elitewettbewerb leer aus

FOCUS online, 19.10.2007
Leuchttürme ohne Basis?

Netzeitung, 19.10.2007
«Leuchtturm»-Unis erfreuen Länderchefs

Spiegel Online, 20.10.2007
Der Stolz der alten Dame

Spiegel Online, 19.10.2007
Interview mit dem Bamberger Soziologen Richard Münch
"Der Elite-Wettbewerb schwächt die Hochschulen"

Spiegel Online, 19.10.2007
Favoriten-Trio der Eliteunis steht fest

Spiegel Online, 19.10.2007
Jubel in den Südstaaten

Spiegel Online, 19.10.2007
"Ich kann ja nicht unterzuckert feiern"

stern, 19.10.2007
Interview mit Hochschulforscher Detlef Müller-Böling: "Elite-Unis nicht immer erste Wahl"

Süddeutsche Zeitung, 16.10.2007
Ein bisschen Elite

Süddeutsche Zeitung, 19.10.2007
Warten auf die Sieger

Der Tagesspiegel, 22.10.2007
Wissenschaftssenator Jürgen Zöllner: Signal zum Aufbruch

Der Tagesspiegel, 20.10.2007
Beethovens Neunte in Dahlem

taz, 20.10.2007
Crème de la Crème aus dem Süden

taz, 13.10.2007
Sozialisationsagentur Uni

Autor(in): Ursula Münch
Kontakt zur Redaktion
Datum: 23.10.2007
© Innovationsportal

Die Übernahme von Artikeln und Interviews - auch auszugsweise und/oder bei Nennung der Quelle - ist nur nach Zustimmung der Online-Redaktion von Bildung + Innovation erlaubt.

Die Redaktion des Online-Magazins Bildung + Innovation arbeitet journalistisch frei und unabhängig. Die veröffentlichten Beiträge bilden u. a. auch interessante Einzelmeinungen zum Bildungsgeschehen ab; die darin zum Ausdruck gebrachte Meinung entspricht nicht notwendig der Meinung der Redaktion oder des DIPF.

Links zum Thema