DIPF-Logo

Deutscher Bildungsserver

Innovationsportal

Suche




Hier beginnt der Inhalt:

18. 01. 2007

 

  • Diese Seite posten:
  • Edutags-Logo
  • g+
  • Twitter-Logo
  • Facebook-Logo
  • Delicious-Logo

Bildung + Innovation

Das Online-Magazin zum Thema Innovation und Qualitätsentwicklung im Bildungswesen

Die Suche nach Spitzenuniversitäten geht weiter

Dossier zur zweiten Runde der Exzellenzinitiative

Bild

Denkmal Alexander von Humboldts vor dem Hauptgebäude. Foto: Heike Zappe, Referat Öffentlichkeitsarbeit der HUB

Dokumente des Wissenschaftsrates
Stellungnahmen des BMBF und der Länder
Stellungnahmen der Parteien
Universitäten
Interviews
Pressebeiträge

Dokumente des Wissenschaftsrates

Exzellenzinitiative. Aktuelles

Pressemitteilung. Zweite Runde der Exzellenzinitiative

Statement von Professor Dr. Peter Strohschneider

Statement des DFG-Präsidenten Professor Dr.-Ing. Matthias Kleiner

Liste der Graduiertenschulen

Liste der Excellenzcluster


Stellungnahmen des BMBF und der Länder

BMBF
Vorentscheidung in der zweiten Runde der Exzellenzinitiative

Baden-Württemberg
"Guter Auftakt für Landesuniversitäten im laufenden Wettbewerb"

Berlin
Senator Zöllner: Berlin hat Exzellenzpotenzial

Hamburg
Erfolg für Hamburg: Ein Antrag in der zweiten Runde

Hessen
Erfolgreiches Abschneiden für Darmstadt und Frankfurt

Mecklenburg-Vorpommern
Bildungsminister Tesch ermutigt Hochschulen des Landes, sich mit exzellenten Forschungs-projekten weiter zu profilieren

Nordrhein-Westfalen
Ermutigende Signale für die NRW-Universitäten und ein toller Erfolg für Aachen und Bochum

Rheinland-Pfalz
Drei Projekte der Uni Mainz weiter im Rennen um Förderung bei der Exzellenzinitiative

Saarland
Informatik-Graduiertenschule und Informatik-Exzellenzcluster kommen in die Hauptrunde

Sachsen
Universität Leipzig im Exzellenzwettbewerb eine Runde weiter

Sachsen-Anhalt
Freude in Halle / Martin-Luther-Universität an Exzellenzcluster beteiligt

Sachsen-Anhalt
Erste Ergebnisse der zweiten Runde der Exzellenzinitiative vorgestellt

Schleswig-Holstein
Entscheidung der Exzellenz-Kommission bestätigt die Spitzenposition des Wissenschaftsstandortes Schleswig-Holstein

Thüringen
Vier Thüringer Projekte weiter. "Großer Erfolg für Thüringer Hochschulen"


Stellungnahmen der Parteien

Bündnis 90 / Die Grünen
Exzellenz-Initiative braucht gute Lehre und echte Transparenz

SPD
Zweite Runde der Exzellenzinitiative: Acht Universitäten im Wettbewerb zur Spitzenuniversität


Universitäten

RWTH Aachen
Grünes Licht für weitere Antragsskizzen der RWTH

Freie Universität Berlin
Mit dem Zukunftskonzept im Exzellenzwettbewerb

Humboldt-Universität zu Berlin
Die Humboldt-Universität in der Exzellenzinitiative

Universität Bielefeld
Deutsche Forschungsgemeinschaft und Wissenschaftsrat fordern drei Bielefelder Wissenschaftlergruppen zum Einreichen von Vollanträgen auf

Ruhr-Universität Bochum
Weiterer Riesenerfolg in der Exzelleninitiative Exzellenzcluster Proteinforschung weiter im Rennen

Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn
Zwei Bonner Anträge erreichen Endauswahl der Exzellenzinitiative

Universität Bremen
Uni Bremen wieder vorn dabei

TU Darmstadt
Drei Graduiertenschulen und ein Forschungscluster für die Endauswahl nominiert

Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg
Uni Erlangen-Nürnberg erfolgreich in der Exzellenzinitiative

Johann Wolfgang Goethe Universität Frankfurt am Main
Etappensiege für Biomedizin und Geisteswissenschaften

Albert-Ludwigs-Universität Freiburg
Universität Freiburg mit hervorragendem Ergebnis

Georg-August-Universität Göttingen
Göttingen wird Vollantrag für "Zukunftskonzept" einreichen

Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg
Etappensieg - Universität Heidelberg hat in der Exzellenzinitiative einen weiteren Erfolg errungen

Medizinische Hochschule Hannover
MHH kann Erfolg in Exzellenzinitiative nicht ausbauen. Hochschule geht in der zweiten Runde leer aus

Christian-Albrechts-Universität Kiel
Anträge für ein Cluster und eine Graduiertenschule in der nächsten Runde der Exzellenzinitiative

Universität zu Köln
Erfolg in der zweiten Runde des Exzellenzwettbewerbs. Universität zur Abgabe von Anträge in vier Projekten aufgefordert

Universität Konstanz
Drei Erfolge für Universität Konstanz

Universität Leipzig
Universität Leipzig in der Endrunde der Exzellenzinitiative

Johannes Gutenberg-Universität Mainz
Universität Mainz im Bundesexzellenzprogramm erfolgreich

Universität Mannheim
Exzellenzinitiative: Universität Mannheim in der Endauswahl für Exzellenzcluster

Ludwig-Maximilians-Universität München
Zweite Runde im Exzellenzwettbewerb: LMU schickt geisteswissenschaftliches Cluster ins Rennen

TU München
TU München setzt Informatikschwerpunkt

Westfälische Wilhelms-Universität Münster
Hervorragendes Abschneiden bei Exzellenzinitiative. Vorschläge für eine Graduiertenschule und zwei Exzellenzcluster positiv bewertet

Universität Paderborn
Internationale Gutachter unterstreichen Exzellenz der Paderborner Informatik und ihrer Anwendungen

Universität des Saarlandes
Saar-Universität mit Doppel-Erfolg der Informatik in die nächste Runde

Universität Stuttgart
Drei Projekte nehmen die erste Hürde

Eberhard Karls Universität Tübingen
Ein Cluster in der Endauswahl, dennoch enttäuschendes Gesamtergebnis

Julius-Maximilians-Universität Würzburg
Röntgen-Forschungszentrum einen Schritt weiter


Interviews

Deutschlandradio Kultur, 13.01.2007
"Dynamik, Kraft und Ideenreichtum", Margret Wintermantel lobt Exzellenzinitiative

taz, 12.01.2007
Interview mit dem Politikwissenschaftler Michael Zürn von der Hertie School of Governance in Berlin: "Die Begeisterungsfähigkeit fehlt

taz, 12.01.2007
Interview mit dem Präsidenten der Berliner Humboldt-Universität Christoph Markschies: "Wir sind pfiffiger als die Münchner Unis"

Die Welt, 12.01.2007
Interview mit dem Vorsitzenden des Wissenschaftsrats und Jury-Mitglied der Exzellenzinitiative, Peter Strohschneider: "Wir wollen eine Hochschul-Bundesliga einführen"

Die Welt, 14.01.2007
Mehr Lehre zulasten der Forschung
Interview mit Monika Auweter-Kurtz, Präsidentin der Universität Hamburg, Michael Stawicki, Präsident der Hochschule für Angewandte Wissenschaften (HAW), und Edwin Kreuzer, Präsident der Technischen Universität Hamburg-Harburg (TUHH)


Pressebeiträge

Berliner Zeitung, 12.01.2007
Humboldt - wir denken für Sie!

FAZ, 09.01.2007
Die Lebenslügen der Universität

FOCUS ONLINE, 12.08.2007
Acht Unis mit Chance auf Elite-Titel

General-Anzeiger, 14.01.2007
Hochschulrektoren: Elite-Unis machen Deutschland attraktiv

Hamburger Abendblatt, 15.01.2007
Dräger: Exzellenz ausbauen

Hamburger Abendblatt, 10.01.2007
Hochschul-Pakt nur eine Mogelpackung?

SPIEGEL ONLINE, 13.01.2007
Die Gewinner jubeln - zufriedene Verlierer

SPIEGEL ONLINE, 12.01.2007
Jury winkt acht Unis ins Finale

SPIEGEL ONLINE, 12.01.2007
Die Parade der 27 Kandidaten

SPIEGEL ONLINE, 11.01.2007
Die Profs protzen, die Studenten witzeln

stern, 12.01.2007
Acht Universitäten auf dem Weg zur Elite

Süddeutsche Zeitung, 12.01.2007
"Das sind doch nicht die besten Hochschulen!"

Süddeutsche Zeitung, 11.01.2007
Elite-Uni, die Zweite

Der Tagesspiegel, 13.01.2007
Ihre Exzellenz

Der Tagesspiegel, 13.01.2007
Berlins Beste

Der Tagesspiegel, 13.01.2007
Die Finalisten für die zweite Runde stehen fest. Triumph der Tradition

Der Tagesspiegel, 10.01.2007
Dossier, Elitewettbewerb der Universitäten

Der Tagesspiegel, 08.01.2007
Berlins Unis: Keine Chance wegen Armut?

taz, 12.01.2007
Die zweite Exzellenz

Die Welt, 14.01.2007
Wenig Exzellenz in Hamburg

Die Welt, 02.01.2007
Freie Universität hat gute Chancen auf Elite-Siegel

Die ZEIT, 12.01.2007
Süd-Vormacht gebrochen

Autor(in): Ursula Münch
Kontakt zur Redaktion
Datum: 18.01.2007
© Innovationsportal

Die Übernahme von Artikeln und Interviews - auch auszugsweise und/oder bei Nennung der Quelle - ist nur nach Zustimmung der Online-Redaktion von Bildung + Innovation erlaubt.

Die Redaktion des Online-Magazins Bildung + Innovation arbeitet journalistisch frei und unabhängig. Die veröffentlichten Beiträge bilden u. a. auch interessante Einzelmeinungen zum Bildungsgeschehen ab; die darin zum Ausdruck gebrachte Meinung entspricht nicht notwendig der Meinung der Redaktion oder des DIPF.