Suche

German Education Server Eduserver
Erweiterte Suche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Vollmer, Kirsten

Hinterm Horizont geht's weiter - Anschlussfähigkeit und Durchlässigkeit als berufsbildungspolitische und -pädagogische Kriterien der beruflichen Bildung behinderter Menschen.

http://www.bwpat.de/ht2011/ft05/vollmer_ft05-ht2011.pdfExterner Link

"Behinderte Menschen haben einen (Rechts-)anspruch auf Teilhabe an beruflicher Bildung und auf Teilhabe durch berufliche Bildung. Dieser Anspruch besteht unabhängig von der 'Verwertbarkeit' erzielter Abschlüsse. Der rechtliche Rahmen für die duale Berufsausbildung in Deutschland sieht die Einbeziehung behinderter Menschen 'von vornherein' vor und bietet mit den Instrumenten 'Nachteilsausgleich' und 'Ausbildungsregelungen' ausgezeichnete Möglichkeiten, das Teilhabegebot zu verwirklichen. Mit der 'Rahmenregelung' für Ausbildungsregelungen sind erstmals bundeseinheitliche Qualitätsstandards und Orientierungsmarken gesetzt worden. Nun gilt es, diese bundes- und branchenweit konsequent umzusetzen. Berufsspezifische Musterregelungen setzen den mit der Rahmenregelung eingeleiteten Prozess fort. Das Spektrum an Berufsbereichen muss zugunsten der behinderten Menschen erweitert werden. Auch heißt es, Brückenschläge in außerhalb des Geltungsbereichs von BBiG bzw. HwO liegende Bereiche der beruflichen Bildung behinderter Menschen zu gestalten." (Autorenreferat, BIBB-Doku).

mehr/weniger
Schlagwörter

Bildungssystem, Durchlässigkeit, Ausbildung, Berufsausbildung, Behinderung, Behinderter, Jugendlicher,

Dokumenttyp Zeitschriftenaufsatz
Medientyp online
Erscheinungsjahr 2011
ISSN 1618-8543
Zeitschrift Berufs- und Wirtschaftspädagogik Online
Heft Spezial 5
Sprache deutsch
Erfasst von Bundesinstitut für Berufsbildung, Bonn
Update 2013/1
Beigaben Literaturangaben
Siehe auch: Inklusion als bildungspolitisches Thema der beruflichen Bildung

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)