Suche

German Education Server Eduserver
Erweiterte Suche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Toens, Katrin

Die Sorbonne-Deklaration.

Hintergr√ľnde und Bedeutung f√ľr den Bologna-Prozess.

http://ids.hof.uni-halle.de/documents/t1723.pdfExterner Link

Die Autorin stellt sich die Frage, wie der Prozess √ľberhaupt begann, der mit dem Treffen von vier Bildungsministern in Paris an der Sorbonne-Universit√§t 1998 seinen Anfang nahm und dann gleich einem Urknall eine Kette von Reaktionen und Entwicklungen in Gang setzte, die - im Nachhinein betrachtet - unaufhaltsam gewesen zu sein scheint. Mittlerweile ist fast das ganze geografische Europa beteiligt; insgesamt sind es derzeit 46 Staaten. Welche - raffiniert kalkulierte oder auch strategisch unbeabsichtigte? - Mechanismen oder Konstellationen riefen diese Kettenreaktionen hervor? Aus deutscher Perspektive interessiert hier insbesondere das Wechselspiel zwischen Bund und L√§ndern. An der Entstehung der Sorbonne-Erkl√§rung selbst waren die Bundesl√§nder nicht involviert. War dies das Kalk√ľl des Bundes, um hier - vielleicht zerm√ľrbt von den komplizierten f√∂deralen Abstimmungsprozessen - das Gesetz des Handelns wieder zu erlangen und wichtige Weichen in der Hochschulpolitik zu stellen? Gestufte Studienstrukturen sind ja nicht erst seit zehn, sondern seit bereits 40 Jahren ein politisches Anliegen. Bot sich hier eine Chance, √ľber den europ√§ischen Weg, angesto√üen vom "Sorbonne-Quartett" der Bildungsminister Frankreichs, Gro√übritanniens, Italiens und Deutschlands, alte wie auch neue Reformziele durchzusetzen? (HoF/Text √ľbernommen).

mehr/weniger
Schlagwörter

Staat, Bologna-Prozess, Hochschulreform, Hochschule, Hochschulsystem, Ausland, Deutschland, Europa,

Dokumenttyp Zeitschriftenaufsatz
Medientyp online; gedruckt
Erscheinungsjahr 2007
ISSN 1618-9671
Zeitschrift Die Hochschule
Jahrgang 16
Heft 2
Sprache deutsch
Erfasst von Institut f√ľr Hochschulforschung (HoF) an der Martin-Luther-Universit√§t Halle-Wittenberg; Hochschulrektorenkonferenz, Bonn
Update 2008/3
Beigaben Literaturangaben 20; Anmerkungen 15

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)