Suche

German Education Server Eduserver
Erweiterte Suche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Roberts, Brian

Biographieforschung in Großbritannien.

http://www.ssoar.info/ssoar/handle/document/39280Externer Link

http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0168-ssoar-392807Externer Link

Anhand von Beispielen und exemplarischen Ausführungen soll in diesem Überblick die Reichweite der Biographieforschung in Methodik und Themenvielfalt in Großbritannien aufgezeigt werden. Dabei hat der Autor einen eher "liberalen" oder "eklektischen" Blickwinkel auf das "Feld" eingenommen, da es sich um ein "bewegliches Ziel" handelt, das sich schnell entwickelt und Einflüsse von den Sozialwissenschaften und einer Vielzahl künstlerischer, literarischer, visueller und anderer Gebiete aufnimmt. Die Biographieforschung in Großbritannien (und andernorts) kann unter Umständen einfach durch vier Hauptansätze oder Interessensgebiete beschrieben werden, die sie umfasst: die Erzählung (in verschiedenen Formen), die Lebensbeschreibung (Autobiographik und Biographik), Oral History und die Auto/Biographik. (DIPF/Orig./ah).

mehr/weniger
Schlagwörter

Biografieforschung, Forschungsmethode, Methodik, Autobiografie, Erzählung, Oral History, Entwicklung, Interdisziplinarität, Großbritannien,

Dokumenttyp Zeitschriftenaufsatz
Medientyp online; gedruckt
Erscheinungsjahr 2012
ISSN 0933-5315
URN urn:nbn:de:0168-ssoar-392807
Zeitschrift Bios
Jahrgang 25
Heft 1
Sprache deutsch
Erfasst von Deutsches Institut für Internationale Pädagogische Forschung, Frankfurt am Main
Update 2016/3
Beigaben Literaturangaben
Siehe auch: Zeitschrift für Pädagogik – Heft 2/2016: Linktipps zum Thema „Konzeptualisierungen des Biographischen – Zur Aktualität biographiewissenschaftlicher Perspektiven in der Pädagogik“

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)