Suche

German Education Server Eduserver
Erweiterte Suche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Rothe, Daniela

Lernen im Lebenslauf.

Das lernende Subjekt im Spannungsfeld bildungspolitischer Imperative, pädagogischer Praxis und biografischer Forschung.

http://dx.doi.org/10.1007/s40955-015-0010-4Externer Link

Im Kontext Lebenslangen Lernens werden Erwachsene zunehmend in einer biografischen Perspektive betrachtet. Der Artikel arbeitet heraus, wie unterschiedlich und zum Teil widersprüchlich Erwachsene als biografische Subjekte in der Bildungspolitik, in der Bildungspraxis und in der Erwachsenenbildungsforschung konstruiert werden. Es wird argumentiert, dass erst eine Verknüpfung von Biografieforschung und ethnografischen Methoden es ermöglicht zu untersuchen, welche Prozesse und Praktiken der biografischen Subjektivierung in der Erwachsenen- und Weiterbildung stattfinden und inwiefern diese dazu führt, dass Erwachsene sich selbst als biografische Lernsubjekte verstehen.

mehr/weniger
Schlagwörter

Biographieforschung, Bildungspolitik, Lerntheorie, Weiterbildung, Lebenslanges Lernen,

Dokumenttyp Zeitschriftenaufsatz
Medientyp online
Erscheinungsjahr 2015
ISSN 2364-0022
DOI 10.1007/s40955-015-0010-4
Zeitschrift Zeitschrift für Weiterbildungsforschung - Report
Heft 1
Sprache deutsch
Erfasst von Deutsches Institut für Erwachsenenbildung - Leibniz-Zentrum für Lebenslanges Lernen, Bonn
Update 2015/4
Siehe auch: Zeitschrift für Pädagogik – Heft 2/2016: Linktipps zum Thema „Konzeptualisierungen des Biographischen – Zur Aktualität biographiewissenschaftlicher Perspektiven in der Pädagogik“

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)