Machbarkeitsstudie: Schulbücher als Open Educational Resources (OER)

https://www.salzburgresearch.at/2018/machbarkeitsstudie-schulbuecher-als-open-educational-resources-oer/

OER-Schulbücher bieten unter anderem die Möglichkeit der rechtssicheren Nutzung, des kostenlosen Zugangs auf die digitale Version sowie die Möglichkeit der Modifikation und Wiederveröffentlichung der Materialien. Die Machbarkeitsstudie zu OER-Schulbüchern in Österreich zeigt potentielle Veränderungen, Chancen und Herausforderungen sowie mögliche Szenarien für die Einführung von OER-Schulbüchern auf. In der Machbarkeitsstudie werden dazu sechs Szenarien für OER-Schulbücher in Österreich, ausgehend von möglichen Aktivitäten der zuständigen österreichischen Bundesministerien, beschrieben. Darauf aufbauend geben die Autorinnen und Autoren der Studie auch Empfehlungen für eine nationale Strategie zur Umsetzung von OER-Schulbüchern und OER allgemein. Die Studie wurde von der Salzburg Research Forschungsgesellschaft m.B.H. in Kooperation mit der Universität Innsbruck und der Technischen Universität Graz im Auftrag des Bundeskanzleramts und des Bundesministeriums für Bildung durchgeführt. (PDF-Dokument, 116 Seiten, November 2017)

Autor:

Sandra Schön; Katharina Kreissl; Leonhard Dobusch; Martin Ebner; E-Mail: info@salzburgresearch.at

Bildungsebene:

Elementarbildung; Primarstufe; Sekundarstufe I; Sekundarstufe II; Hochschule

Lizenz:

CC-by, Namensnennung

Schlagwörter:

Bildung; Open Educational Resources; Schulbuch; Schule; Studie; Unterrichtsmaterial

freie Schlagwörter:

Digitale Medien; OER; Machbarkeitsstudie

Ortsbezüge:

Österreich

Sprache:

Deutsch

Kompletter Titel:

Mögliche Wege zum Schulbuch als Open Educational Resources (OER). Eine Machbarkeitsstudie zu OER-Schulbüchern in Österreich.

Geeignet für:

Lehrer; Schüler