Deutscher Bildungsserver:
"Das Weltall": Ein Projekt der Ulrich-Schiegg-Schule Gosbach, Klasse 3 und 4

http://www.learnweb.de/Weltall/start.htm

Deutscher Bildungsserver: Bei dem Internet-Projekt "Das Weltall" haben Kinder der 3. und 4. Grundschulklasse jede Menge Informationen zusammengetragen. Themen sind u.a.: Sterne (Was ist eigentlich ein Stern? Wozu wurden Sternbilder erfunden?), Sonne (Warum ist die Sonne für uns so wichtig? Warum erscheint die Sonne gelb?), Komet (Woraus besteht ein Komet? Wohin zeigt der Schweif des Kometen?), Erde (Wie entstehen Tag und Nacht? Wie entstehen die Jahreszeiten?), Mond (Wieso ändert der Mond seine Form? Wie entsteht eine Mondfinsternis?), Planeten (Wie wandern die Planeten um die Sonne?). Wer sich die Seiten zu den Himmelskörpern gut angesehen hat, kann hinterher zum "großen Weltraum-Quiz" antreten.

Bildungsebene:

Primarstufe

Lernressourcentyp:

Deutscher Bildungsserver: Primärmaterial/Quelle

Lizenz:

Keine Angabe, es gilt die gesetzliche Regelung

freie Schlagwörter:

Kinderlernweb

Sprache:

Deutsch

Themenbereich:

Deutscher Bildungsserver:
Schule; mathematisch-naturwissenschaftliche Fächer
Schule; mathematisch-naturwissenschaftliche Fächer; Physik
Schule; mathematisch-naturwissenschaftliche Fächer; Physik; Astronomie

Geeignet für:

Deutscher Bildungsserver: Lehrer; Schüler


Lernressource bei Edutags

Edutags Tags

Menge  Astronomie  Stern  Weltall  Mondfinsternis  Mond  Komet  Projekt  

Edutags Kommentare

Bei dem Internet-Projekt ``Das Weltall`` haben Kinder der 3. und 4. Grundschulklasse jede Menge Informationen zusammengetragen.
Themen sind u.a.: Sterne (Was ist eigentlich ein Stern? Wozu wurden Sternbilder erfunden?), Sonne (Warum ist die Sonne für uns so wichtig? Warum erscheint die Sonne gelb?), Komet (Woraus besteht ein Komet? Wohin zeigt der Schweif des Kometen?), Erde (Wie entstehen Tag und Nacht? Wie entstehen die Jahreszeiten?), Mond (Wieso ändert der Mond seine Form? Wie entsteht eine Mondfinsternis?), Planeten (Wie wandern die Planeten um die Sonne?).
Wer sich die Seiten zu den Himmelskörpern gut angesehen hat, kann hinterher zum ``großen Weltraum-Quiz`` antreten.