Wildpferde im Merfelder Bruch

http://www.lwl.org/LWL/Kultur/Westfalen_Regional/Naturraum/Wildpferde

Im Merfelder Bruch, ca. 12 km westlich von Dülmen, ist eine ganz besondere Attraktion des Münsterlandes zu finden, die weit über die Region hinaus bekannt ist und alljährlich Tausende von Pferdeliebhabern und Radwanderern anzieht. Hier leben seit vielen Jahrhunderten die Dülmener Wildpferde. Dieser Beitrag beschäftigt sich mit der Entstehung des einzigen Wildgestüt Europas, er gibt einen Einblick in die Verhaltensmuster der Tiere und welche Bedeutung die Wildpferdherde für das Touristikprogramm der Stadt Dülmen hat. Des Weiteren gibt es Hinweise auf weiterführende Literatur.

Höchstalter:

18

Mindestalter:

10

Bildungsebene:

Sekundarstufe I; Sekundarstufe II

Lernressourcentyp:

Audiovisuelles Medium; Karte; Text

Lizenz:

Gemeinfrei

Schlagwörter:

Wildpferd; Tourismus; Landschaft; Fauna

freie Schlagwörter:

Merfelder Bruch; Kreis Coesfeld; Freizeitinfrastruktur

Sprache:

de

Themenbereich:

Schule; sozialkundlich-philosophische Fächer; Geographie
Schule; sozialkundlich-philosophische Fächer; Heimatraum, Region
Schule; mathematisch-naturwissenschaftliche Fächer; Biologie; Zoologie
Schule; sozialkundlich-philosophische Fächer; Geographie; Biogeographie; Tiergeographie
Schule; sozialkundlich-philosophische Fächer; Freizeit
Schule; sozialkundlich-philosophische Fächer; Freizeit; Freizeitbetätigung, Hobby

Geeignet für:

Schüler; Lehrer


Lernressource bei Edutags