Konzeption für ein Projekt zur Gestaltung eines Weihnachtsgottesdienstes unter besonderer Berücksichtigung gemeinsamer Aktivitäten behinderter und nichtbehinderter Konfirmanden

http://www.sonderpaed-online.de/staats/zweite.htm

(Einzelne Kapitel der Arbeit können als PDF-Dateien herunter geladen werden) - Im Sinne des christlichen Gedankens und der Integration stellt sich ein gemeinsamer Konfirmandenunterricht von behinderten und nichtbehinderten Jugendlichen als optimal dar. Eben in diesem Rahmen liegt die Möglichkeit, Separation, Vorurteile und Berührungsängste abzubauen und andererseits ein Erleben von Gemeinde zu ermöglichen. Dazu ist es notwendig, dass die Kirchengemeinden an die Arbeit mit (geistig-) behinderten Jugendlichen und Erwachsenen langsam und mit viel Unterstützung seitens der Sonderpädagogen und Eltern herangeführt werden.

Autor:

maikebrumberg@sonderpaed-online.de; Maike Brumberg

Bildungsebene:

Sekundarstufe I; Spezieller Förderbedarf

Lernressourcentyp:

Primärmaterial/Quelle

Schlagwörter:

Gottesdienst; Konfirmation; Behinderter

freie Schlagwörter:

Integrative Erziehung

Sprache:

Deutsch

Themenbereich:

Schule; sozialkundlich-philosophische Fächer
Schule; sozialkundlich-philosophische Fächer; Religion
Schule; sozialkundlich-philosophische Fächer; Religion; Religionskunde
Schule; sozialkundlich-philosophische Fächer; Religion; Religionskunde; Christliche Konfessionen

Geeignet für:

Lehrer; Schüler