Freiheit und Abhängigkeit:"Was die Nachbarn sagen" (PDF-Dokument)

http://www.b-lsa.de//pool/RRL_Lehrplaene/niveaubestimmende_Aufgaben_Gym/Ethik/Was_die_Nachbarn_sagen_78.pdf

Der Text kann im Unterricht für eine Lernaufgabe verwendet werden, mit der die Schülerinnen und Schüler in drei Schritten ihr Vorverständnis von Toleranz weiterentwickeln, indem sie verschiedene Formen der Duldung unterscheiden (die notwendige, die gerechtfertigte, die interessenbezogene und die wertschätzende Duldung) und Zuordnungen treffen hinsichtlich der Art des zugrundeliegenden Respekts: Frau Dr. Meyer und die Mutter unterscheiden sich in ihrer eher formalen Einstellung von Herrn Paul und Sascha, die Jasmin (aus unterschiedlichen Gründen) als Person anerkennen. Für die Klärungsarbeit an Begriffen ist immer wieder die Frage nach dem Grund (und nach dem Grund für den Grund) wie auch die Frage nach dem Unterschied (und nach dem, was hier den Unterschied ausmacht) entscheidend.(PDF-Dokument)

Höchstalter:

15

Mindestalter:

12

Autor:

LISA Halle

Bildungsebene:

Sekundarstufe I

Lernressourcentyp:

Aufgabe

Lizenz:

CC-by-sa

Schlagwörter:

Toleranz

Sprache:

deutsch

Themenbereich:

Schule; sozialkundlich-philosophische Fächer; Ethik; Individuum; Freiheit

Geeignet für:

Lehrer; Schüler