Ergebnis der Suche

Ergebnis der Suche nach: ( (Freitext: SPORT) und (Bildungsebene: "SEKUNDARSTUFE II") ) und (Schlagwörter: KULTUR)

Es wurden 45 Einträge gefunden

Seite:
Zur ersten Seite Eine Seite zurück 1 2 3 4 5 Eine Seite vor Zur letzten Seite

Treffer:
1 bis 10
  • Varzeshe Pahlavani im Iran

    Sie stemmen schwere Eisenketten, hantieren mit riesigen Holztafeln und schwingen bis zu 30 kg schwere Keulen. Der Morshed, der Trommler, gibt mit wechselnden Rhythmen den Ablauf der einzelnen Bewegungen vor. In atemberaubende Höhen schleudern die Männer die schweren Keulen, fangen sie geschickt auf um sie sofort wieder in die Luft zu werfen. Während der Morshed religiöse ...

    Details  
    { "LEARNLINE": "DE:SODIS:LEARNLINE-00002124" }

  • Kyudo in Japan


    Details  
    { "LEARNLINE": "DE:SODIS:LEARNLINE-00002127" }

  • Stelzenlauf in Frankreich


    Details  
    { "LEARNLINE": "DE:SODIS:LEARNLINE-00002121" }

  • Waka Ama in Neuseeland


    Details  
    { "LEARNLINE": "DE:SODIS:LEARNLINE-00002122" }

  • Hornussen in der Schweiz


    Details  
    { "LEARNLINE": "DE:SODIS:LEARNLINE-00002160" }

  • Varpa in Schweden


    Details  
    { "LEARNLINE": "DE:SODIS:LEARNLINE-00002149" }

  • Eissegeln in Schweden

    Ein beständiges Sirren liegt in der Luft, es knallt und kracht. Männer stemmen sich gegen den Wind und fliegen mit bis zu 60 km/h über das Eis. Schwedisches Eissegeln ist etwas ganz Besonderes: Eine kleine Gruppe von Enthusiasten ist den ganzen Winter auf der Suche nach dem richtigen Eis, dem richtigen Wind und dem richtigen Wetter.

    Details  
    { "LEARNLINE": "DE:SODIS:LEARNLINE-00002133" }

  • Wellenreiten auf Hawaii


    Details  
    { "LEARNLINE": "DE:SODIS:LEARNLINE-00002134" }

  • Pelota in Spanien

    Die Basken sagen, dass sie die älteste Sprache und das schnellste Ballspiel der Welt haben. Pelota, der baskische Volkssport, ist im Ausland wenig bekannt. Für die Basken aber ist das Spiel unverzichtbarer Ausdruck ihrer kulturellen Eigenständigkeit.

    Details  
    { "LEARNLINE": "DE:SODIS:LEARNLINE-00002156" }

  • Naginata in Japan

    In japanischen Legenden wird erzählt, wie in weit zurückliegender Zeit eine Waffe in Frauenhand kam, die eigentlich nur die Krieger tragen durften. Wenn ein Samurai zum Dienst an den Fürstenhof gerufen wurde und sein Haus ohne Wachen zurückließ, übergab er seiner Frau eine messerscharfe Sichellanze: Die Naginata. Mit dieser Waffe sollten die zurückbleibenden Frauen das ...

    Details  
    { "LEARNLINE": "DE:SODIS:LEARNLINE-00002135" }

Seite:
Zur ersten Seite Eine Seite zurück 1 2 3 4 5 Eine Seite vor Zur letzten Seite