DIPF-Logo
Deutscher Bildungsserver. Der Wegweiser zur Bildung. Onlineressourcen

Themen


Hier beginnt der Inhalt:

Stellenangebot 8099

  • Diese Seite posten:
  • Edutags-Logo
  • g+
  • Twitter-Logo
  • Facebook-Logo
  • Delicious-Logo
I. Tätigkeit
Tätigkeitsbereich: Hochschule/Wissenschaft
Position: Wissenschaftliche Mitarbeiterin/Mitarbeiter
II. Rahmenbedingungen
Arbeitsverhältnis: befristet / Vollzeit
Tätigkeitsbeginn am: 2017-02-01
Tätigkeitsdauer bis zum: 2018-12-31
Vergütung: TV-L EG13
Bewerbungsfrist: 2017-02-19
Region des Arbeitsortes: Baden-Württemberg
Arbeitsort: Heidelberg
III. Berufliches Profil/Voraussetzungen
Titel/Akademischer Grad: Qualifizierte Promotion
Studienfächer: Erziehungswissenschaft, Soziologie, Sonderpädagogik oder pädagogische Psychologie
Berufliche Erfahrungen: Erwünscht sind bisherige Tätigkeiten in einem stellenspezifischen Aufgabengebiet und Erfahrungen in Studiengangkonzeption und / oder -koordination
IV. Anzeige
Anzeigentext: „heiEDUCATION – Gemeinsam besser! Exzellente Lehrerbildung in Heidelberg“ ist ein Verbund-projekt der Universität und der Pädagogischen Hochschule Heidelberg, das das Bundesministerium für Bildung und Forschung durch die „Qualitätsoffensive Lehrerbildung“ fördert. In diesem Rahmen besetzt die hochschulübergreifende Heidelberg School of Education zum nächstmöglichen Zeitpunkt befristet für die Projektlaufzeit bis 31.12.2018

die Stelle einer Akademischen Mitarbeiterin / eines Akademischen Mitarbeiters im Bereich Inklusion (100%, TV-L EG13).

Für die inhaltliche Ausgestaltung des Aufgabenfeldes wird ein wissenschaftlich reflektierter, weiter Inklusionsbegriff zugrunde gelegt. In diesem Verständnis von Inklusion werden verschiedene Exklusionsmomente thematisiert, die auf dem Weg zu inklusiven Settings in Bildungseinrichtungen relevant sind, u.a. Beeinträchtigungen, soziale Herkunft oder Migrationshintergrund. Vorgesehen ist ein forschungsbasierter transdisziplinärer Ansatz mit hoher Professionsorientierung und Ausrichtung auf das Berufsfeld Schule.

Zu den Aufgaben gehören insbesondere:
• Forschung zu projektspezifischen Aspekten der Inklusion im Kontext der Lehrerbildung
• Lehre im Themenbereich Inklusion (4 SWS)
• Mitwirkung an der hochschulübergreifenden Konzeption und Koordination eines Grundlagenmoduls Inklusion für den neu einzurichtenden gemeinsamen Master of Education (Profillinie Gymnasium)
• Mitwirkung an der Entwicklung innovativer Lehrformate im Grundlagenmodul Inklusion

Es gelten folgende Einstellungsvoraussetzungen:
• Qualifizierte Promotion in einem einschlägigen Wissenschaftsbereich (z.B. Erziehungswissenschaft, Soziologie, Sonderpädagogik oder pädagogische Psychologie)
• Einschlägige wissenschaftliche Publikationen
• Ausgeprägte Team-, Netzwerk- und Kommunikationsfähigkeiten
• Erwünscht sind bisherige Tätigkeiten in einem stellenspezifischen Aufgabengebiet und Erfahrungen in Studiengangkonzeption und / oder -koordination
• Erwartet werden die Bereitschaft und Fähigkeit zu transdisziplinärer Kooperation mit den Akteuren der forschungs- und professionsorientierten Lehrerbildung am Standort Heidelberg

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung mit folgenden Unterlagen:
• Curriculum Vitae inklusive wissenschaftlichem Werdegang mit Zeugnissen und Schriftenverzeichnis
• Motivationsschreiben
• Skizze eines Forschungskonzepts zur Ausgestaltung eines Inklusions-Moduls für den Master of Education auf der Basis des Inklusionsmoduls der lehramtsbezogenen Bachelorstudiengänge der Pädagogischen Hochschule Heidelberg (ÜSB 1 – Soziologische Dimensionen eines inklusiven Bildungssystems) (max. zwei Seiten)
• Zwei einschlägige wissenschaftliche Publikationen (bevorzugt Aufsätze)

Die Universität Heidelberg und die Pädagogische Hochschule Heidelberg legen Wert auf die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern. Schwerbehinderte Bewerber/innen werden bei gleicher Eignung vorrangig eingestellt. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir Ihre für die Bewerbung anfallenden (Reise-)Kosten nicht erstatten und Ihre Bewerbungsunterlagen nicht zurücksenden können.

Bitte senden Sie Ihre Bewerbung bis zum 19.02.2017 (Posteingang bis 24 Uhr) zusammengefasst in einer PDF-Datei (max. 25 Seiten und max. 5 MB) an heiEDU6@uni-heidelberg.de. Bitte benennen Sie die PDF-Datei mit dem Kennzeichen der Stelle „Inklusion“ und Ihrem Nachnamen und geben Sie das Kennzeichen auch in der Betreffzeile Ihrer E-Mail an.
V. Ansprechpartnerin / Ansprechpartner
Institution: Heidelberg School of Education (Universität und Pädagogische Hochschule Heidelberg)
Straße: Voßstraße 2, Gebäude 4330
PLZ: 69115
Ort: Heidelberg
URL der Homepage:
Anrede: Frau
Vorname: Prof. Dr. Petra
Name: Deger
E-Mail: heiEDU6@uni-heidelberg.de
Anzeige aufgenommen am: 2017-01-26


[ Neue Suche ]

Tamara Massar

Diesem Link bitte nicht folgen Diesem Link bitte nicht folgen Diesem Link bitte nicht folgen