DIPF-Logo
Deutscher Bildungsserver. Der Wegweiser zur Bildung. Onlineressourcen

Themen


Hier beginnt der Inhalt:

Forschungsschwerpunkt ´Sprachliche Bildung und Mehrsprachigkeit´

  • Diese Seite posten:
  • Edutags-Logo
  • g+
  • Twitter-Logo
  • Facebook-Logo
  • Delicious-Logo

Link: http://www.kombi-hamburg.de/

Der Forschungsschwerpunkt ist Bestandteil des “Rahmenprogramms empirische Bildungsforschung“ und wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) gefördert. Im Forschungsschwerpunkt werden Bestandsaufnahmen erstellt und die Entwicklung von Mehrsprachigkeit von Kindern und Jugendlichen in Familie, Bildungseinrichtungen und non-formalen Lernsituationen untersucht. Ziel ist es zu erfassen, welche Sprachlernbiographien, Lernsettings, Sprachförderkonzepte und Sprachlernstrategien sich günstig oder hemmend auf die erfolgreiche Entwicklung von Mehrsprachigkeit auswirken. Untersucht werden mehrsprachige Biographien, mehrsprachige Interaktionen und Interventionen. Aus den Ergebnissen werden Empfehlungen für die Bildungspolitik und -praxis abgeleitet. Die Webseite weist die zwölf Teilprojekte und Publikationen zum Thema nach. Des Weiteren gibt es Informationen zur Nachwuchsförderung für dieses Forschungsgebiet sowie Links zu verwandten Initiativen.

Schlagwörter: Sprachbildung; Mehrsprachigkeit; Forschungsschwerpunkt; Forschungsprojekt; Empirische Forschung; Sprachentwicklung; Sprachenlernen; Lernbiografie; Lernsituation; Strategie; Sprachförderung; Konzept; Empfehlung; Bildungspolitik; Bildungspraxis; Nachwuchsförderung; Studiengang;
Fach, Sachgebiet: Wissenschaft und BildungsforschungBildungsforschung
Autor/Kontakt: Koordinierungsstelle Mehrsprachigkeit und Sprachliche Bildung, Universität Hamburg, Prof. Dr. Dr. h.c. Ingrid Gogolin
Sprache: Deutsch; Englisch; Italienisch; Russisch; Türkisch
Lizenz: Keine Angabe, es gilt die gesetzliche Regelung
Datensatz aktualisiert am: 31.10.2016


Ausgewählte Links zu dieser Seite

Diesem Link bitte nicht folgen Diesem Link bitte nicht folgen Diesem Link bitte nicht folgen