DIPF-Logo
Deutscher Bildungsserver. Der Wegweiser zur Bildung. Onlineressourcen

Themen


Hier beginnt der Inhalt:

Armuts- und Reichtumsbericht

  • Diese Seite posten:
  • Edutags-Logo
  • g+
  • Twitter-Logo
  • Facebook-Logo
  • Delicious-Logo

Link: http://www.armuts-und-reichtumsbericht.de

Die Bundesregierung ist durch die Beschlüsse des Deutschen Bundestages vom 27. Januar 2000 und 19. Oktober 2001 aufgefordert, regelmäßig in der Mitte einer Legislaturperiode einen Armuts- und Reichtumsbericht als Instrument zur Überprüfung politischer Maßnahmen und zur Anregung neuer Maßnahmen vorzulegen. Der Armuts- und Reichtumsbericht wird in der Federführung des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales erstellt. Zur wissenschaftlichen Fundierung werden über den gesamten Erstellungsprozess hinweg externe und unabhängige Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler unterschiedlicher Fachgebiete eingebunden.

Auf dieser Website stehen alle Armuts- und Reichtumsberichte und die Indikatoren zur Verfügung. Die dem Indikatorentableau zugrunde liegenden Daten werden öffentlich frei verfügbar und nutzbar gemacht (Open Data).

Dokumente von Servern von Bund und Ländern: Bundesministerium für Arbeit und Soziales
Schlagwörter: Armut; Reichtum; Wohlstand; Indikator; Vermögen (Wirtsch); Erwerbstätigkeit; Arbeitslosigkeit; Einkommensverteilung; Bildungsniveau; Soziale Ungleichheit; Gesundheit; Wohnsituation; Chancengleichheit; Sozialbericht; Soziale Situation; Bestandsaufnahme; Deutschland;
Fach, Sachgebiet: Sozialarbeit / SozialpädagogikGrundlagen der Sozialarbeit/SozialpädagogikMethoden und HandlungsfelderPlanung / Sozialberichterstattung
Sozialarbeit / SozialpädagogikArbeitsfelder der Sozialarbeit/SozialpädagogikSozialhilfe / Armut / Arbeitslosigkeit
Autor/Kontakt: Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS)
Sprache: Deutsch
Lizenz: Keine Angabe, es gilt die gesetzliche Regelung
Datensatz aktualisiert am: 23.03.2016


Ausgewählte Links zu dieser Seite

Diesem Link bitte nicht folgen Diesem Link bitte nicht folgen Diesem Link bitte nicht folgen