DIPF-Logo
Deutscher Bildungsserver. Der Wegweiser zur Bildung. Onlineressourcen

Themen


Hier beginnt der Inhalt:

Schlüsselzahlen zur Hochschulbildung in Europa: Ausgabe 2007. Indikatoren und Abildungen

  • Diese Seite posten:
  • Edutags-Logo
  • g+
  • Twitter-Logo
  • Facebook-Logo
  • Delicious-Logo

Link: http://eacea.ec.europa.eu/education/eurydice/documents/key_data_series/0 88DE.pdf

Welche Zulassungsbedingungen gelten für die verschiedenen Studienzweige im Hochschulbereich? Wie verteilen sich die Studierenden auf das öffentliche und private Hochschulwesen? Wer nimmt an den Studienangeboten teil - in welchen Studiengängen und in welchen Fachbereichen? Wie entwickelt sich die Situation der Doktoranden? Wie hoch sind die öffentlichen und privaten Investitionen in dem Hochschulwesen? Welche Beiträge müssen die Studierenden leisten und welche Formen von Ausbildungsförderung können sie erhalten? Wie hoch ist der Anteil der Studierenden, die im Ausland studieren und inwieweit wird diese Form der Mobilität gefördert? Wie verteilen sich die Absolventen von Studiengängen im Hochschulbereich nach Alter und Geschlecht auf die einzelnen Studienrichtungen und Studiengänge? Die erste Ausgabe des themenspezifischen Bandes der Schlüsselzahlen zur Hochschulbildung bietet Antworten und Informationen zu diesen und vielen anderen Fragen.
Der Volltext des Dokumentes kann in englischer und französischer Sprache heruntergeladen werden.

Schlagwörter: Europa; Studiengang; Studienfinanzierung; Statistik; Bildungsstatistik; Hochschulstatistik; Hchschulzulassung; Hochchulabschluss; Hchulfinanzierung; Hochschulförderung; internationaler Vergleich; higher education; higher education statistics; financing; international comparison; Europe;
Fach, Sachgebiet: Hochschule_Hochschulwesen allgemeinHochschulstatistik
Autor/Kontakt: EURYDICE (Euopean Network for Euddcational Information);eurydice@ec.europa.eu
Sprache: Englisch; Französisch
Übergeordneter Link: http://eacea.ec.europa.eu/education/eurydi ce/key_data_en.php
Datensatz aktualisiert am: 20.03.2013

Diesem Link bitte nicht folgen Diesem Link bitte nicht folgen Diesem Link bitte nicht folgen