DIPF-Logo
Deutscher Bildungsserver. Der Wegweiser zur Bildung. Onlineressourcen

Themen


Hier beginnt der Inhalt:

RSS – the Door to E-Learning 2.0

  • Diese Seite posten:
  • Edutags-Logo
  • g+
  • Twitter-Logo
  • Facebook-Logo
  • Delicious-Logo

Link: http://lamp.tu-graz.ac.at/~i203/ebner/publication/07_fnma_rss.pdf

Das Internet erlebt momentan einen Wandel, der mit dem BuzzWord „Web 2.0“ zusammengefasst wird. Aber was versteht man darunter? Einerseits handelt es sich um webbasierte Dienstleistungen, deren Technologien zum Teil aus den späten 90ern des vergangenen Jahrhunderts stammen, andererseits aber auch um ein neues Verständnis in der Verwendung des Internets. Schlagwörter wie „social software“, „weblogs“, „wikis“, „social bookmarks“, „mashup“, „podcast“ oder auch “RSS”- Funktionalitäten sind nicht nur mehr einer spezialisierten Gruppe von Internet-Programmierern bzw. -Anwendern vorbehalten. Die neuen Sichtweisen und Möglichkeiten beeinflussen auch das Lehr- und Lernverhalten und daher wird schon diskutiert, ob dies nicht als e-Learning 2.0 bezeichnet werden sollte. Der Sockel auf dem all diese Anwendungen stehen, ist zweifelsohne die RSS-Funktionaliät. Diese Publikation argumentiert, warum RSS die Voraussetzung für Social Learning mit Neuen Medien ist. (2006)

Schlagwörter: Internet; Neue Medien; Hochschullehre; Hochschuldidaktik; Web2.0; e-Learning; RSS; Social Learning;
Fach, Sachgebiet: Hochschule_Hochschulwesen allgemeinHochschullehre / DidaktikMediendidaktik, E-Learning, Virtuelle Lehre
Autor/Kontakt: Ebner, Martin; martin.ebner@tugraz.at; Korica-Pehserl, Petra; korica-pehserl@student.tugraz.at; Nagler, Walter; walther.nagler@tugraz.at
Erscheinungsjahr: 2007
Sprache: Deutsch
Weitere Angaben: Acrobat Reader (PDF-Datei)
Übergeordneter Link: http://lamp.tu-graz.ac.at/~i203/ebner/
Datensatz aktualisiert am: 03.04.2012


Ausgewählte Links zu dieser Seite

Diesem Link bitte nicht folgen Diesem Link bitte nicht folgen Diesem Link bitte nicht folgen