DIPF-Logo
Deutscher Bildungsserver. Der Wegweiser zur Bildung. Onlineressourcen

Themen


Hier beginnt der Inhalt:

Biographisches Wissen an den Grenzen von Normalität und Behinderung

  • Diese Seite posten:
  • Edutags-Logo
  • g+
  • Twitter-Logo
  • Facebook-Logo
  • Delicious-Logo

Link: http://hdl.handle.net/2003/2946

Die Studie entstand während der Zeiträume 1980 – 1983 (Phase 1) und 2002 – 2003 (Phase 2). In der ersten Phase wurde die Erstbefragung durchgeführt und weitgehend auch transkribiert. Erst 20 Jahre später wurde die Untersuchung fortgesetzt. Das Anliegen der Untersuchung ist die Erforschung und Darstellung der Lebenssituation von Menschen an den Grenzen von Normalität und Behinderung auf der Grundlage biographischer Interviews. Theoretische Grundlagen sind insbesondere die Politische Theologie des Subjekts von J. B. Metz, die Praktische Theologie des Subjekts von H. Luther, die Theologie nach Hadamar von U. Bach, die Wertgeleitete Heilpädagogik von U. Haeberlin und die Normalismusforschung von J. Link, U. Schildmann und U. Weinmann.

Schlagwörter: Behinderung; Normalität; Biographie; Behinderter; Normalisierung; Selbstbestimmt Leben;
Fach, Sachgebiet: BehindertenpädagogikSoziologische Aspekte der Behindertenpädagogik
BehindertenpädagogikPrinzipien der BehindertenpädagogikNormalisierung
Autor/Kontakt: Schultebraucks, Meinolf
Erscheinungsjahr: 2004
Sprache: Deutsch
Weitere Angaben: Adobe Reader
Datensatz aktualisiert am: 23.01.2007


Ausgewählte Links zu dieser Seite

Diesem Link bitte nicht folgen Diesem Link bitte nicht folgen Diesem Link bitte nicht folgen