DIPF-Logo
Deutscher Bildungsserver. Der Wegweiser zur Bildung. Onlineressourcen

Themen


Hier beginnt der Inhalt:

Interventionsprinzipien bei Spracherwerbsstörungen

  • Diese Seite posten:
  • Edutags-Logo
  • g+
  • Twitter-Logo
  • Facebook-Logo
  • Delicious-Logo

Link: http://www.heilpaedagogik-online.com/2005/heilpaedagogik_online_0305.pdf

Spracherwerbsstörungen stellen ein Entwicklungsrisiko ersten Ranges dar. Die Forderung nach frühzeitiger Intervention ist allgegenwärtig. Gleichwohl besteht nach wie vor erhebliche Unsicherheit über die Wirksamkeit von Interventionsmaßnahmen und die Möglichkeiten präventiver Förderung. Der vorliegende Beitrag zeigt auf, dass keine Interventionsmaßnahme kausal wirken, sondern nur kompensatorisch eingesetzt werden kann. Wesentliche Prinzipien einer solchen kompensatorischen Förderung werden erläutert und Möglichkeiten der Frühförderung diskutiert. Dabei wird die Position vertreten, dass eine Prävention nicht möglich, aber eine möglichst frühzeitige Intervention geboten ist, die drei Strategien verfolgt: Die Arbeit mit dem Kind, mit den Bezugspersonen und die mediale Unterstützung.

Schlagwörter: Spracherwerb; Kleinkind; Intervention; Frühförderung; Sprachförderung; Prävention; Sprachentwicklungsstörung;
Fach, Sachgebiet: BehindertenpädagogikSpezifische BehinderungenSprachbehinderung
BehindertenpädagogikFörderung, Therapie BehinderterFrühförderung
Elementarbildung
Autor/Kontakt: Ritterfeld, Ute
Erscheinungsjahr: 2005
Sprache: Deutsch
Weitere Angaben: Acrobat Reader
Übergeordneter Link: http://www.heilpaedagogik-online.com/
Datensatz aktualisiert am: 23.03.2006


Ausgewählte Links zu dieser Seite

Diesem Link bitte nicht folgen Diesem Link bitte nicht folgen Diesem Link bitte nicht folgen