DIPF-Logo
Deutscher Bildungsserver. Der Wegweiser zur Bildung. Onlineressourcen

Themen


Hier beginnt der Inhalt:

Ideales Leseklima, ungleiche Bildungschancen, Medienkompetenz

  • Diese Seite posten:
  • Edutags-Logo
  • g+
  • Twitter-Logo
  • Facebook-Logo
  • Delicious-Logo

Link: http://www.lesen-in-deutschland.de/html/content.php?object=journal&lid=5 79

Im vorliegenden Interview spricht Prof. B. Hurrelmann, Leiterin der Arbeitsstelle für Leseforschung und Kinder- und Jugendmedien, über ihr Forschungsprojekt „Lesesozialisation im historischen Wandel - Kinderlektüre und Familienstruktur“. Die aus dem Projekt hervorgegangene Publikation gibt einen Überblick über mehr als 150 Jahre Lesesozialisation in der bürgerlichen Familie in Deutschland. Die Forscherin spricht einerseits von begünstigenden Faktoren zur Entwicklung von Lesekompetenz, einem „Leseklima“ in Familien und andererseits von den Aufgaben der Bildungsinstitutionen, Kinder aus Familien, in denen diese günstigen Bedingungen nicht gegeben sind, an das Lesen heranzuführen. Lesekompetenz von Kindern und Jugendlichen sei gerade heute von besonderer Bedeutung, da sie die Voraussetzung für die kompetente Nutzung anderer Medien darstelle.

Schlagwörter: LESEERZIEHUNG; LESEFOERDERUNG; LESEKOMPETENZ; LESEN LERNEN; LESEMOTIVATION; LESEVERSTEHEN; SOZIALISATION; FAMILIE; SOZIALE INTERAKTION; MEDIENKOMPETENZ; SOZIALE BENACHTEILIGUNG; CHANCENGERECHTIGKEIT;
Fach, Sachgebiet: ElementarbildungPädagogikLeseförderung
ElementarbildungErziehende in KindertagesbetreuungEltern, Familie
Autor/Kontakt: haug@digitale-zeiten.de
Erscheinungsjahr: 2005
Sprache: Deutsch
Übergeordneter Link: http://www.lesen-in-deutschland.de/html/in dex.php
Datensatz aktualisiert am: 03.08.2005


Ausgewählte Links zu dieser Seite

Diesem Link bitte nicht folgen Diesem Link bitte nicht folgen Diesem Link bitte nicht folgen