DIPF-Logo
Deutscher Bildungsserver. Der Wegweiser zur Bildung. Onlineressourcen

Themen


Hier beginnt der Inhalt:

Rechenschwäche: eine schulindizierte Kognitionsstörung?

  • Diese Seite posten:
  • Edutags-Logo
  • g+
  • Twitter-Logo
  • Facebook-Logo
  • Delicious-Logo

Rechenschwäche: eine schulindizierte Kognitionsstörung? Über das nicht zufällige Entstehen von Rechenschwäche aus dem Zusammentreffen der Schülerindividuen mit quasi-mathematischem Ausleseunterricht in der Grundschule

Link: http://www.rechenschwaecheinstitut-volxheim.de/zdm.html

Der Artikel geht auf Widersprüchlichkeiten bisheriger Forschungen auf dem Gebiet der Rechenschwäche ein und will eine neue Perspektive zur Beurteilung der Rechenschwäche eröffnen. In einer logisch-analytischen Kritik von Begriffen und der ideologiekritischen Analyse von Auswirkungen des Ausleseunterrichts auf das Erlernen der Mathematik soll sich klären, was der Inhalt der Rechenschwäche ist und wie bisherige Forschungsfragmente einzuordnen sind.

Schlagwörter: Rechenschwäche; Schule; Mathematikunterricht; Lernen; Leistungsbeurteilung; Persönlichkeitsentwicklung;
Fach, Sachgebiet: BehindertenpädagogikSpezifische BehinderungenLernbehinderung
Schulemathematisch-naturwissenschaftliche FächerMathematikZahlen und Größen
Autor/Kontakt: Steeg, Friedrich H.
Sprache: Deutsch
Übergeordneter Link: http://www.rechenschwaecheinstitut-volxhei m.de/
Datensatz aktualisiert am: 26.04.2005


Ausgewählte Links zu dieser Seite

Diesem Link bitte nicht folgen Diesem Link bitte nicht folgen Diesem Link bitte nicht folgen