DIPF-Logo
Deutscher Bildungsserver. Der Wegweiser zur Bildung. Onlineressourcen

Themen


Hier beginnt der Inhalt:

Möglichkeiten und Grenzen bibliotherapeutischer Arbeit für den Literaturunterricht unter Berücksichtigung von Prävention bzw. Abbau von Verhaltensstörungen

  • Diese Seite posten:
  • Edutags-Logo
  • g+
  • Twitter-Logo
  • Facebook-Logo
  • Delicious-Logo

Link: http://www.foepaed.net/index.php?option=com_content&view=article&id=102: moeglichkeiten-und-grenzen-bibliotherapeutischer-arbeit-fuer-den-literat urunterricht-unter-beruecksichtigung-von-praevention-bzw-abbau-von-verha ltensstoerungen&catid=50:oehme-anja&Ite

PDF-Datei, S. 1-91 - Die Bibliotherapie ist eine Form von Psychotherapie, die dem Lesen eine ganz besondere Bedeutung beimisst. Sie basiert auf der Grundannahme, daß die Literatur eine heilkräftige Wirkung in sich trägt und so bei der Bewältigung schwerwiegender Lebensereignisse helfen kann. In dieser Arbeit soll der Frage nachgegangen werden, welche Bedeutung Bibliotherapie für den Literaturunterricht haben kann. Ziel ist es bibliotherapeutisches Denken in den Unterricht einzubeziehen und nutzbar zu machen.

Schlagwörter: Bibliotherapie; Psychotherapie; Verhaltensauffälligkeit;
Fach, Sachgebiet: BehindertenpädagogikSpezifische BehinderungenVerhaltensstörung, Erziehungsschwierigkeit, psychische Störung
BehindertenpädagogikFörderung, Therapie Behinderter
Autor/Kontakt: A. Oehme; anja.ohme@foepaed.net
Sprache: Deutsch
Lizenz: Keine Angabe, es gilt die gesetzliche Regelung
Weitere Angaben: Die PDF-Datei kann nur mit einem Acrobat-Reader gelesen werden.
Übergeordneter Link: http://www.foepaed.net
Datensatz aktualisiert am: 25.05.2016

Diesem Link bitte nicht folgen Diesem Link bitte nicht folgen Diesem Link bitte nicht folgen