DIPF-Logo
Deutscher Bildungsserver. Der Wegweiser zur Bildung. Onlineressourcen

Themen


Hier beginnt der Inhalt:

Integration von Schülern mit sonderpädagogischem Förderbedarf auf dem Lehrausbildungsplatz und in die Berufsschule

  • Diese Seite posten:
  • Edutags-Logo
  • g+
  • Twitter-Logo
  • Facebook-Logo
  • Delicious-Logo

Link: http://bidok.uibk.ac.at/library/rutte-berufsschule.html

Voraussetzung für die Aufnahme in die Berufsschule ist der Abschluß der Pflichtschule, ein Gutachten über den sonderpädagogischen Förderbedarf und ein Teilqualifizierungslehrvertrag für individuell erreichbare Berufsbildinhalte. Die Berufsfindungsphase erfolgte im 9. Schuljahr der Pflichtschule. Nach Möglichkeit sollte ein 10. Schuljahr zur erweiterten Berufsfindung besucht werden können. Vorinformationen über Wünsche, Fähigkeiten und Möglichkeiten des Schülers werden vom Lehrer (der Lehrerin) durch den Kontakt zu der zuletzt besuchten Schule/Institution und zu den Eltern/de(m/r) Jugendlichen eingeholt.

Schlagwörter: Berufliche Rehabilitation; Berufliche Integration; Integration; Berufsorientierung; Sonderpädagogische Förderung;
Fach, Sachgebiet: BehindertenpädagogikAusbildung, Studium, Beruf und Behinderung
Autor/Kontakt: Rosenkranz, Theresia; Rutte, Volker
Erscheinungsjahr: 2005
Sprache: Deutsch
Lizenz: Keine Angabe, es gilt die gesetzliche Regelung
Übergeordneter Link: http://bidok.uibk.ac.at/
Datensatz aktualisiert am: 01.04.2016


Ausgewählte Links zu dieser Seite

Diesem Link bitte nicht folgen Diesem Link bitte nicht folgen Diesem Link bitte nicht folgen