DIPF-Logo
Deutscher Bildungsserver. Der Wegweiser zur Bildung. Onlineressourcen

Themen


Hier beginnt der Inhalt:

Onlineressourcen: Mobilität / Austausch

  • Diese Seite posten:
  • Edutags-Logo
  • g+
  • Twitter-Logo
  • Facebook-Logo
  • Delicious-Logo
Innerhalb von "Mobilität / Austausch"


Gesamtzahl der gefundenen Einträge: 23   |   Seite 1 von 3   |   Datensätze 1-10

  1. Der Bologna-Prozess und seine Auswirkung auf die Auslandsmobilität der deutschen Bachelor- und Masterstudierenden 

    Monographie/Buch/Dissertation

    Die vorliegende Bachelorarbeit befasst sich mit dem Einfluss des Bologna-Prozesses auf die Auslandsmobilität der Studierenden an deutschen Hochschulen. (2010)
    Zuletzt gelesen: 2017-08-19

  2. 2015 Ministerial Conference and Fourth Bologna Policy Forum 

    Index/Katalog/Datenbank/Bibliographie

    Die Website enthält Informationen zu der Bologna-Nachfolgekonferenz am 14./15. Mai 2015, die in Jerewan in Armenien stattfinden wird. Das Bologna Sekretariat ist in der Obhut des Bildungsministeriums von Armenien, das Gastgeberland der nächsten ordentlichen Bologna Ministerkonferenz ist. Es werden Informationen zu Veranstaltungen, Links und Hintergrunddokumente zum Bologna-Prozess angeboten.
    Zuletzt gelesen: 2017-08-19

  3. Bericht der Bundesregierung über die Umsetzung des Bologna-Prozesses in Deutschland 2012-2015 

    Artikel/Aufsatz/Bericht/Thesenpapier

    Der Bericht gibt einen Überblick über den Stand der Hochschulreformen in Deutschland in Hinblick auf den Bologna-Prozess. Schwerpunkt sind die Entwicklungen seit der Bologna-Konferenz in Bukarest 2012. Inhalte sind:
    I. Einleitung und Zusammenfassung:
    1. Der Bologna-Prozess im Überblick.
    2. Wichtige Entwicklungen seit 2012.
    3. Künftige Herausforderungen (national und international).
    II. Die Entwicklungen im Einzelnen:
    1. Studienangebot und Studierende.
    2. Internationalisierung der Hochschulen in Deutschland.
    3. Mobilität von Studierenden, Nachwuchswissenschaftlern und Hochschulpersonal.
    4. Anerkennung von Studienleistungen innerhalb Deutschlands und Europas.
    5. Soziale Dimension.
    6. Lebenslanges Lernen.
    7. Qualitätssicherung.
    8. Die neuen Abschlüsse auf dem Arbeitsmarkt.
    (03/2015)
    Zuletzt gelesen: 2017-08-19

  4. Bologna Process - European Higher Education Area 

    Artikel/Aufsatz/Bericht/Thesenpapier

    Ein wesentliches Ziel des Bologna-Prozesses war, eine stärkere Vergleichbarkeit, Vereinbarkeit und Durchlässigkeit der Hochschulsysteme der Mitgliedsstaaten und somit die Errichtung eines europäischen Hochschulraums zu erreichen. Der europäische Hochschulraum wurde offiziell auf der Ministerkonferenz in Wien/Budapest 2010 ins Leben gerufen und soll künftig weiter konsolidiert werden.
    Zuletzt gelesen: 2017-08-19

  5. Chemie und Chemiedidaktik in Äthiopien 

    Artikel/Aufsatz/Bericht/Thesenpapier

    Seit zehn Jahren engagieren sich Chemiedidaktiker aus Münster für die Chemikerausbildung in Afrika, denn eine gute naturwissenschaftliche Ausbildung ist essenziell für eine positive Entwicklung.
    Zuletzt gelesen: 2017-08-19

  6. DAAD – Länderinformationen zu Neuseeland 

    Informationen des Deutschen Akademischen Austauschdienstes mit einem Schwerpunkt auf Studienmöglichkeiten, Austausch von Studierenden zwischen Deutschland und Neuseeland, Studienfinanzierung, Stipendien.
    Zuletzt gelesen: 2017-08-19

  7. Eine „Standleitung“ nach Deutschland - Das „Alumniportal Deutschland“ 

    Artikel/Aufsatz/Bericht/Thesenpapier

    Unter Federführung der Deutschen Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH (damals InWEnt gGmbH) haben im Jahr 2008 sechs deutsche Organisationen der internationalen Zusammenarbeit ihre Alumnitätigkeiten zusammengelegt und das soziale Netzwerk „Alumniportal Deutschland“ gegründet. Das Portal bietet Menschen, die in Deutschland studiert, geforscht, gearbeitet oder sich weitergebildet haben, nach der Rückkehr in ihr Heimatland die Möglichkeit, ihre Kompetenzen und Kontakte zu sichern und auszubauen.
    Zuletzt gelesen: 2017-08-19

  8. Erasmus Mundus Joint Master Degrees 

    Index/Katalog/Datenbank/Bibliographie

    Das europäische Kooperations- und Mobilitätsprogramm Erasmus Mundus II (2009-2013) wurde für den Förderzeitraum 20014-2020 zu Teilen in das Förderprogramm Erasmus+ integriert. Erasmus Mundus-ähnliche Aktivitäten werden künftig mit den Erasmus+ Joint Master Degrees weitergeführt. Gefördert werden Kooperationen zwischen Hochschuleinrichtungen aus Europa und bestimmten Drittstaaten, auch in Übersee. Die Informationen richten sich an Hochschulen.
    Zuletzt gelesen: 2017-08-19

  9. Fokus auf die Hochschulbildung in Europa 2010: Die Auswirkungen des Bologna-Prozesses 

    Monographie/Buch/Dissertation

    „Dieser Bericht beschreibt den Stand der Dinge im Bereich europäischer Hochschulbildung nach einem Jahrzehnt großer Reformen. Die wichtigsten Bologna-Prozess Entwicklungen – dreistufiges Studiensystem, Qualitätsstandardsicherung, Anerkennung von Qualifikationen und Mobilität der Studierenden – werden erläutert, sowie die Auswirkungen der Wirtschaftskrise und des demografischen Wandels in Europa auf das Hochschulsystem.“ (deutsche Eurydice-Website, Stand: November 2010, htp://eacea.ec.europa.eu/education/eurydice/thematic_studies_de.php).
    Eine Druckausgabe der Studie ist in deutscher, englischer und französischer Sprache erhältlich. Kontakt: eurydice@kmk.org.
    Zuletzt gelesen: 2017-08-19

  10. Horizont 2020 

    Index/Katalog/Datenbank/Bibliographie

    Horizont 2020 – Das Rahmenprogramm für Forschung und Innovation (Laufzeit 2014-2020) ist das Hauptinstrument der Europäischen Union zur Förderung von Wissenschaft, technologischer Entwicklung und Innovation. Es setzt das bisherige 7. Forschungsrahmenprogramm (7. FRP) fort und integriert zudem die wichtigen Teile des früheren Rahmenprogramms für Wettbewerbsfähigkeit und Innovation (CIP) sowie erstmalig das Europäische Innovations- und Technologieinstitut (EIT). An Horizont 2020 können sich Rechtspersonen beteiligen, wenn sie in einem EU-Mitgliedstaat, einem assoziierten Staat oder einem Drittland, welches im Arbeitsprogramm genannt ist, angesiedelt sind. Vertragspartner der Europäischen Kommission bei Vorhaben in Horizont 2020 ist immer die entsprechende Einrichtung (z. B. Universität, Hochschule, Forschungsinstitut oder Unternehmen). Dies gilt auch für individuelle Fördermaßnahmen, wie z. B. Stipendien – hier reichen die Antragstellenden den Antrag gemeinsam mit der Gasteinrichtung ein. Grundsätzlich müssen an einem Forschungsprojekt mindestens drei voneinander unabhängige Einrichtungen aus jeweils drei unterschiedlichen EU-Mitglied- oder assoziierten Staaten beteiligt sein.
    Zuletzt gelesen: 2017-08-19

Zurück   [  1]     2      3  Weiter

Diesem Link bitte nicht folgen Diesem Link bitte nicht folgen Diesem Link bitte nicht folgen