DIPF-Logo
Deutscher Bildungsserver. Der Wegweiser zur Bildung. Onlineressourcen

Themen


Hier beginnt der Inhalt:

Onlineressourcen: Erfahrung mit Schrift

  • Diese Seite posten:
  • Edutags-Logo
  • g+
  • Twitter-Logo
  • Facebook-Logo
  • Delicious-Logo
Innerhalb von "Erfahrung mit Schrift"


Gesamtzahl der gefundenen Einträge: 24   |   Seite 1 von 3   |   Datensätze 1-10

  1. Alphabet 

    Informationsseite der freien Online-Enzyklopädie ´´Wikipedia´´ mit weiteren Links zu spezifischen Alphabeten und Schriftsystemen.
    Zuletzt gelesen: 2017-05-27

  2. Bielefelder Screening zur Früherkennung von Lese-Rechtschreibschwierigkeiten (BISC) 

    Das BISC erlaubt die zuverlässige individuelle Identifizierung von Vorschulkindern mit einem Risiko zur Ausbildung von Lese-Rechtschreibschwierigkeiten.
    Einsatzbereich: Vorschulkinder zu Beginn oder Mitte des letzten Vorschuljahres.
    Zuletzt gelesen: 2017-05-27

  3. Blinde Kuh: Geheimsprachen 

    Die Suchmaschine für Kinder ´´Blinde Kuh´´ verlinkt auf dieser Seite Informationen, Tipps und Spiele zum Thema Geheimsprachen, Geheimschriften, Geheimnisse und Verschlüsselungstechniken.
    Zuletzt gelesen: 2017-05-27

  4. Das Lorm Alphabet 

    zzzebra, ein Webmagazin für Kinder stellt hier das Tast-Alphabet für Taubblinde vor, das von Hieronymus Lorm entwickelt wurde.
    Zuletzt gelesen: 2017-05-27

  5. Das Morse-Alphabet 

    zzzebra, ein Webmagazin für Kinder, stellt hier das von Samuel Morse 1838 erfunde Morsealphabet und seine Zeichen für Kinder vor.
    Zuletzt gelesen: 2017-05-27

  6. Die Würzburger Untersuchungen zur Förderung der phonologischen Bewusstheit bei Kindergartenkindern 

    ...Unter phonologischer Bewusstheit versteht man den Einblick der Kinder in die Lautstruktur der gesprochenen Sprache. Sie lässt sich als Bewusstheit um größere sprachliche Einheiten wie Wörter, Silben und Reime schon im Kindergartenalter beobachten, und sie zeigt sich im Schulbereich in der Fähigkeit, vorgesprochene Wörter in ihre Lautbestandteile zu zerlegen .... Informationen aus Forschung Praxis zur Förderung der phonologioschen Bewusstheit im Kindergarten, mit Literaturempfehlungen.
    Zuletzt gelesen: 2017-05-27

  7. Effekte vorschulischer Trainings zur Schriftanbahnung auf das Rechtschreiblernen im ersten Schuljahr. 

    Artikel/Aufsatz/Bericht/Thesenpapier

    Die vorliegende Studie untersucht die Wirkungen vorschulischer Präventionsprogramme zum Rechtschreiblernen unter alltagsnahen Bedingungen. Verglichen wird der Leistungsfortschritt zweier vorschulischer Trainingsgruppen, die nach einem Programm zur phonologischen Bewusstheit (Würzburg) bzw. nach einem Ansatz zur Anbahnung elementarer Schriftkultur (Hamburg) trainiert wurden, mit denen einer Kontrollgruppe, die über den Vorschulunterricht hinaus keine spezielle Förderung erhielt. (PDF-Datei, 16 Seiten)
    Zuletzt gelesen: 2017-05-27

  8. Evaluation von Erzieherinnenfortbildungen zur Prävention von Lese- Rechtschreibschwierigkeiten 

    Im Rahmen von mehreren Fortbildungen, in denen Erzieherinnen aus Kindergärten die Durchführung des Bielefelder Screening zur Früherkennung von Lese- Rechtschreibschwierigkeiten (BISC) (Jansen, Mannhaupt, Marx & Skowronek, 2002) und das Förderprogramm Hören, lauschen, lernen (Küspert & Schneider, 1999) erlernen, wird die Wirksamkeit des Förderprogramms unter Praxisbedingungen am Fachbereich 07 - Psychologie und Sportwissenschaft Psychologisches Institut III - Methodenlehre, Entwicklungspsychologie, Pädagogische Psychologie der Westfälische Wilhelms-Universität Münster geprüft.
    Zuletzt gelesen: 2017-05-27

  9. Family Literacy -Familienorientierte Zugänge zur Schrift 

    ...Nachdem viele Jahre lang die Suche nach einzelnen kausalen Determinanten für Schwierigkeiten im Lesen und Schreiben im Vordergrund stand, wird mittlerweile allgemein akzeptiert, dass Schriftspracherwerbsprobleme einem komplexen Bedingungsgefüge unterliegen und auf ein Konglomerat individueller, familiärer, schulischer und gesellschaftlicher Faktoren zurückzuführen sind. ... Der Beitrag stellt verschiedene Faktoren und Einflüsse vor und betont die Bedeutung der Familienorientierten Bildungsarbeit. Dazu werden bisherige Programme in Deutschland vorgestellt. Im Anschluss wird der Fokus auf -Family Literacy Programme- gelegt und dazu Konzept und Ansätze auch in den USA und Großbritannien erläutert. Der Beitrag schließt mit der Empfehlung Möglichkeiten familienorientierter Literalisierung in Deutschland in wissenschaftliche begleiteten Programmen weiterzuentwickeln.
    Zuletzt gelesen: 2017-05-27

  10. Förderung von Schulfähigkeit und (Schrift-)Sprache beim Übergang von der Kindertageseinrichtung zur Schule 

    Wenn Kinder in die Schule kommen, befinden sie sich an unterschiedlichen Stationen auf dem Weg zur (Schrift-)Sprache. Ausgangspunkt für das geplante Forschungsprojekts soll sein, eine bessere Passung zwischen den Fähigkeiten sowie Schwierigkeiten von Kindern beim Übergang von der Kindertageseinrichtung zur Schule vorzunehmen. Im Forschungsprojekt sollen die im Projekt „Prävention von Analphabetismus in den ersten beiden Schuljahren“ entwickelten Beobachtungsaufgaben der Einschulung für den Einsatz in Kitas modifiziert werden. Im Einzelnen handelt es sich um Beobachtungsaufgaben zur Wahrnehmung von Schrift, Kenntnis von Begriffen und zur Segmentierungsfähigkeit von Sprache. Die modifizierten Beobachtungsaufgaben sollen in neun Kindertageseinrichtungen bei Kindern eingesetzt werden, die sich ein Jahr vor der Einschulung befinden.
    Zuletzt gelesen: 2017-05-27

Zurück   [  1]     2      3  Weiter

Diesem Link bitte nicht folgen Diesem Link bitte nicht folgen Diesem Link bitte nicht folgen