DIPF-Logo
Deutscher Bildungsserver. Der Wegweiser zur Bildung. Onlineressourcen

Themen


Hier beginnt der Inhalt:

Onlineressourcen: Interkulturelle Erziehung

  • Diese Seite posten:
  • Edutags-Logo
  • g+
  • Twitter-Logo
  • Facebook-Logo
  • Delicious-Logo
Innerhalb von "Interkulturelle Erziehung"


Gesamtzahl der gefundenen Einträge: 63   |   Seite 1 von 7   |   Datensätze 1-10

  1. frühstart - Deutsch und interkulturelle Bildung im Kindergarten in Hessen 

    Mit seinen drei Bausteinen Sprachförderung, interkulturelle Bildung und Elternarbeit legt das Projekt frühstart bereits im Kindergarten den Grundstein für Integration und schulischen Erfolg. Zudem soll das Projekt einen Beitrag zur besseren Vernetzung der regionalen Akteure im Bereich Bildung und Integration leisten. frühstart wurde 2004 von der Gemeinnützigen Hertie-Stiftung, der Herbert-Quandt-Stiftung und der Türkisch-Deutschen Gesundheitsstiftung e. V. entwickelt und gemeinsam mit dem Hessischen Sozialministerium als Modellprojekt in 12 Kitas in Hessen eingeführt. 2008 haben das Hessische Sozialministerium, die Gemeinnützige Hertie-Stiftung und die Türkisch-Deutsche Gesundheitsstiftung e. V. zusammen mit der Gölkel Stiftung frühstart auf 36 Kitas in zehn Städten erfolgreich ausgeweitet. In einer gemeinsamen Initiative des Landes Rheinland-Pfalz, der Gemeinnützigen Hertie-Stiftung und der Gölkel Stiftung wird frühstart 2012 in Rheinland-Pfalz eingeführt. In Hessen führen die Türkisch-Deutsche Gesundheitsstiftung e. V. und die Gölkel Stiftung das Projekt zusammen mit weiteren Partnern und in Zusammenarbeit mit dem Hessischen Sozialministerium fort.
    Zuletzt gelesen: 2017-04-22

  2. frühstart - Qualifizierungsoffensive für Kitas in Rheinland-Pfalz 

    Projekt

    frühstart stärkt Kinder auf Ihrem Bildungs- und Lebensweg! Zielgruppe des Programms sind Kitas in belasteten Sozialräumen. Das Programm richtet sich an das gesamte Kita-Team und unterstützt mit individuell zugeschnittenen Fortbildungen und Praxisberatung. Die Themen sind: Vielfalt gestalten, mit Eltern zusammenarbeiten und Sprache fördern. Die Stadt ist aktiver Partner und begleitet die Vernetzung aller Projektbeteiligten - Erzieher, Eltern und Ehrenamtliche.
    frühstart wurde 2004 von der Gemeinnützigen Hertie-Stiftung, der Herbert-Quandt-Stiftung und der Türkisch-Deutschen Gesundheitsstiftung e. V. entwickelt und gemeinsam mit dem Hessischen Sozialministerium als Modellprojekt in 12 Kitas in Hessen eingeführt. 2008 haben das Hessische Sozialministerium, die Gemeinnützige Hertie-Stiftung und die Türkisch-Deutschen Gesundheitsstiftung e. V. zusammen mit der Gölkel Stiftung frühstart auf 36 Kitas in zehn Städten erfolgreich ausgeweitet. In einer gemeinsamen Initiative des Landes Rheinland-Pfalz, der Gemeinnützigen Hertie-Stiftung und der Gölkel Stiftung wird frühstart 2012 in Rheinland-Pfalz eingeführt. In Hessen führen die Türkisch-Deutsche Gesundheitsstiftung e. V. und die Gölkel Stiftung das Projekt zusammen mit weiteren Partnern und in Zusammenarbeit mit dem Hessischen Sozialministerium fort.
    Fehlermeldung: Not Found
    Zuletzt gelesen: 2017-04-01

  3. Abenteuer Sprache 

    Broschüre mit 99 S. des Jugendamts Dortmund zur Fortbildung von Kindergärtnerinnen und Tagesmüttern etc. geeignet. Sie informiert über das Projekt selbst und inhaltlich über Grundlagen von Sprache, Wahrnehmung und Sprache, Abenteuer Kommunikation, Interkulturelle Erziehung, wie Kinder Sprachen lernen, Familiensprachen von Kindern, wie Kinder eine Zweitsprache erlernen, das sprachliche Vorbild, die Situation der Kinder, Sprachförderung im Alltag, Ideen aus der Praxis, die Komplexität von Sprache, Übungen. Weiterführende Literatur.
    Zuletzt gelesen: 2017-04-22

  4. Asylbewerberkinder und ihre Familien in Kindertageseinrichtungen. Informationen für Kindertageseinrichtungen in Bayern 

    Das Staatsinstitut für Frühpädagogik (IFP) hat in Abstimmung mit dem Bayerischen Staatsministerium für Arbeit und Soziales, Familie und Integration Informationen für Kindertageseinrichtungen in Bayern zu „Asylbewerberkindern und ihren Familien in Kindertageseinrichtungen“ erstellt.
    Zuletzt gelesen: 2017-04-22

  5. BEŞTAŞ - INTERKULTURELLE SPIELESAMMLUNG 

    Lehr-Lernmittel/Aufgabensammlung

    Die vorliegende Spielesammlung BESTAS ist das Ergebnis eines Projekts des Interkulturellen Zentrums Wien, das in den Jahren 2004/05 durchgeführt worden ist. Gemeinsam mit Schulen und Einrichtungen der Jugendarbeit im 5. Wiener Gemeindebezirk (Margareten) haben wir Kinder und Jugendliche ermuntert, Spiele aus den Herkunftsländern ihrer Familien zu erforschen, zu beschreiben und mit Gleichaltrigen zu spielen. Aus der Vielzahl der Spiele wurde eine Auswahl getroffen, die auch auf DVD dokumentiert worden ist und als Anleitung für viele pädagogische Situationen in Kindergarten, Schule und Jugendarbeit dienen kann. Spielbeschreibungen stehen zum Download bereit.
    Zuletzt gelesen: 2017-04-22

  6. Bildung baut Brücken - Formation sans frontières 

    Index/Katalog/Datenbank/Bibliographie

    Dieses Portal versteht sich als Teil der Bemühungen, die europäische Dimension im Bildungswesen zu verstärken und den Kindern und Jugendlichen in Europa eine qualitativ hochwertige Bildung zu vermitteln. Dokumentiert werden binationale Aktivitäten und Projekte im vorschulischen Bereich, Schule und Berufsbildung. Es findet eine intensive Zusammenarbeit statt, vor allem im Bereich der Förderung der Partnersprachen und des bilingualen Unterrichts.
    Zuletzt gelesen: 2017-04-22

  7. Bücher über Afrika für Kinder im Grundschulalter (ca. 5–10 Jahre) 

    Literaturliste mit kurzen Beschreibungen der Titel, herausgegeben von der Gesellschaft zur Förderung der Literatur aus Afrika, Asien und Lateinamerika.
    Zuletzt gelesen: 2017-04-22

  8. Chancen – gleich! Kulturelle Vielfalt als Ressource in frühkindlichen Bildungsprozessen. Ein Qualifizierungsprogramm für pädagogische Fachkräfte 

    Ziel des Programms ist es, pädagogische Fachkräfte im Rahmen eines Mehrebenenansatzes zu befähigen, interkulturelles Theoriewissen mit pädagogischen Praxisanforderungen kultursensibel zu verknüpfen. Auf der Basis des kompetenzbasiert entwickelten und neuesten Anforderungen der Aus- und Weiterbildung entsprechenden Curriculums „Chancen-gleich!” werden Weiterqualifizierungen angeboten für Fort- und WeiterbildnerInnen, Fachberatungen und BildungsreferentInnen sowie Lehrende von Fach- und Hochschulen mit dem Ziel, die Inhalte des Curriculums „Chancen-gleich! – Kulturelle Vielfalt als Ressource in frühkindlichen Bildungsprozessen“ in der Aus- und Weiterbildung pädagogischer Fachkräfte sowie in der Lehre an Fach- und Hochschulen zu verankern. Des Weiteren wird Weiterqualifizierung von Kita-Teams zum Thema angeboten sowie Beratung von Trägern, Fachschulen und andere Institutionen zum Thema Organisationsentwicklung unter kultursensibler und diversitätsbewusster Perspektive.

    Das Qualifizierungsprogramm „Chancen - gleich!” wurde vom Zentrum für Kinder- und Jugendforschung (ZfKJ) im Forschungs- und Innovationsverbund an der Evangelischen Hochschule Freiburg (FIVE e.V.) im Auftrag der Robert Bosch Stiftung entwickelt. Am ZfKJ befindet sich auch die Geschäftsstelle.
    Zuletzt gelesen: 2017-04-22

  9. Das Interkulturelle Spielzimmer. Seminare und Workshops zur Erweiterung interkultureller Kompetenz 

    Um interkulturelle Arbeitsansätze aufzuzeigen und zu vertiefen bietet der Verband binationaler Familien und Partnerschaften Frankfurt Veranstaltungen zur Erweiterung interkultureller Kompetenz an. Sie richten sich an Erzieher/innen, Lehrer/innen, pädagogische Mitarbeiter/innen und Einrichtungsleiter/innen. Genutzt wird dazu die Ausstattung eines interkulturellen Spielzimmers, in dem sich nach speziellen interkulturellen Kriterien ausgesuchte Bücher, Puppen, Püppchen, Puppenhauseinrichtung, Autos, Puzzle und weitere Spielsachen befinden.
    Zuletzt gelesen: 2017-04-22

  10. Die Kita im Dorf lassen? Globales/Interkulturelles Lernen in brandenburgischen Kindergärten, Schülerklubs und Horten Brandenburgs 

    Bericht über das seit 2001 in Brandenburg durchgeführte Projekt „Globales Lernen im Kindergarten und Kinderclub – Kinder entdecken die Eine Welt“. Das Vorhaben zielt bildungspolitisch u.a. auf die langfristige Einbindung von Methoden und Inhalten „Globalen Lernens“ in die Curricula von Kindergärten und von Projekten offener Kinderarbeit.
    Zuletzt gelesen: 2017-04-22

Diesem Link bitte nicht folgen Diesem Link bitte nicht folgen Diesem Link bitte nicht folgen