DIPF-Logo
Deutscher Bildungsserver. Der Wegweiser zur Bildung. Onlineressourcen

Themen


Hier beginnt der Inhalt:

Onlineressourcen: Wirtschaft und Verwaltung, Recht, Verkehr, Transport

  • Diese Seite posten:
  • Edutags-Logo
  • g+
  • Twitter-Logo
  • Facebook-Logo
  • Delicious-Logo
Innerhalb von "Wirtschaft und Verwaltung, Recht, Verkehr, Transport"

Betriebswirtschaft · 


Gesamtzahl der gefundenen Einträge: 136   |   Seite 1 von 14   |   Datensätze 1-10

  1. @-mix ==> 6000 x Hilfe & Glossar zu Internet & eCommerce 

    Index/Katalog/Datenbank/Bibliographie

    Informations-Portal zu Internet und eCommerce mit 6000 Seiten inclusive Glossar. Hier findet der Neuling vielfältige Informationen zu Funktionsweise und Fachbegriffen des Internet. Aber auch der Profi bekommt Hilfe bei Planung, Erstellung und Promotion von Homepages oder eCommerce-Shops. Hauptkategorien:
    1.) Internet (Suchmaschinen, Provider, Zahlungssysteme, Öffentlichkeitsarbeit, Recht)
    2.) eCommerce (Planung, Vorgehen, Marketing, Online-Shops)
    3.) Glossar mit Volltextsuche
    Zuletzt gelesen: 2014-11-22

  2. Abschreibungen auf Sachanlagen (Unterrichtseinheit) 

    Lehr-Lernmittel/Aufgabensammlung

    Das Thema Abschreibungen ist für die SchülerInnen von praktischer Bedeutung, da sie in ihrem Arbeitsalltag auf zweierlei Wegen damit konfrontiert werden. Einerseits schreibt ihr Arbeitgeber selbst die vorhandenen Sachanlagen ab und andererseits kommt dem Unterrichtsgegenstand im Rahmen des Firmenkundengeschäfts eine erhebliche Praxisrelevanz zu. Die SchülerInnen sollen in dieser Unterrichtseinheit die Gründe für Wertverluste im Bereich des Sachanlagevermögens erarbeiten und anhand des dargestellten Falles mithilfe von MS-Excel einen Abschreibungsplan des Anlagegutes nach linearer und geometrisch-degressiver Abschreibungsmethode aufstellen. Verzahnt mit der neuen Technologie, werden die chronologische Entwicklung der Restbuchwerte und der Abschreibungsbeträge analysiert und die Unterschiede zwischen den oben genannten Methoden herausgearbeitet und mithilfe von MS-Excel protokolliert. Abschließend werden die Vor- und Nachteile des DV-gestützten Unterrichts im Klassenplenum analysiert und diskutiert. Material steht zum Download zur Verfügung.
    Zuletzt gelesen: 2014-11-22

  3. Anlage-Coach 

    Lehr-Lernmittel/Aufgabensammlung

    Das Projekt Anlage-Coach wurde an der Kaufmännischen Berufsschule 4 in Nürnberg mit in der Ausbildung befindlichen Bankkaufleuten durchgeführt. Es werden verschiedene Arten von Geldanlagen für Geldanleger ohne besondere Finanzkenntnisse erläutert. Außerdem gibt es einen Online-Test hinsichtlich der Risikobereitschaft des potentiellen Anlegers. Inhalte sind: Anlegertest, Einstufung in Risikoklassen, Anlageempfehlung, Informationen zu über 50 Geldanlagen, Beschreibung und Einteilung von Zertifikaten. (Projektlaufzeit: Juni 2009 - Mai 2010)
    Zuletzt gelesen: 2014-11-22

  4. Antisemitismus in der Reichsfinanzverwaltung: Die Reichsfinanzverwaltung und die Judenverfolgung 

    Projekt

    Schüler des Faches Steuerwesen erarbeiten in der Gedenk- und Bildungsstätte Haus der Wannsee-Konferenz anhand von Dokumenten die Rolle der Berliner Oberfinanzdirektion während der NS-Judenverfolgung. Sie erkennen mit Hilfe von Originaldokumenten, in welchem Maß Beamte und Angestellte der Finanz- und Steuerverwaltung in Berlin an der nationalsozialistischen Entrechtungspolitik mitgewirkt haben. Ein Projektbericht mit Hintergrundmaterialien.
    Zuletzt gelesen: 2014-11-22

  5. Anwendung der Zielwertsuche (Unterrichtseinheit) 

    Lehr-Lernmittel/Aufgabensammlung

    Einen Kredit aufnehmen und abschätzen können, ob die monatliche Rate nicht die eigenen finanziellen Möglichkeiten übersteigt und die Laufzeit überschaubar ist, sind mittlerweile Fähigkeiten, die zur Selbstständigkeit dazu gehören. Mithilfe der Zielwertsuche soll ermittelt werden, auf wie viel Euro sich die monatliche Kreditrate erhöht, wenn die Laufzeit des Kredits auf ein akzeptables Maß reduziert wird. Zur Vertiefung soll mittels der Zielwertsuche weiterhin eruiert werden, welcher Kreditbetrag bei einer geringeren monatlichen Belastung unter der Prämisse aufgenommen wird, dass die verkürzte Kreditlaufzeit beibehalten wird. Material steht zum Download zur Verfügung.
    Zuletzt gelesen: 2014-11-22

  6. Anzeigenschaltung in Print- und Onlinemedium (Unterrichtseinheit) 

    Lehr-Lernmittel/Aufgabensammlung

    Immer häufiger stellt sich für Unternehmen die Frage, ob sie ihre Stellenangebote in der Zeitung und/oder im Internet schalten. In dieser Unterrichtseinheit erarbeiten Schülerinnen und Schüler entscheidungsrelevante Aspekte. Die Unterrichtsstunde wurde für Auszubildende im Groß- und Außenhandel konzipiert, ist aber thematisch interessant für alle kaufmännisch orientierten Bildungsgänge. Sie orientiert sich ursprünglich am Modellunternehmen `Maxischraub GmbH`, einem Großhandel für Schrauben, kann aber mühelos unabhängig von diesem Fallunternehmen eingesetzt werden. Material steht zum Download zur Verfügung.
    Zuletzt gelesen: 2014-11-22

  7. Arbeitsablauf bei der Diagrammerstellung - Unterrichtseinheit 

    Lehr-Lernmittel/Aufgabensammlung

    Tabellenkalkulationsprogramme finden in kaufmännischen Unternehmungen für alltägliche Aufgaben ihre Anwendung. Auch die Arbeit mit einem Präsentationsprogramm sowie die damit verbundenen Präsentationstechniken sind für viele Betriebe eine Selbstverständlichkeit geworden. Material steht zum Download zur Verfügung.
    Zuletzt gelesen: 2014-11-22

  8. Assoziationen in UML-Klassendiagrammen - Unterrichtseinheit 

    Lehr-Lernmittel/Aufgabensammlung

    Die Unified Modeling Language (UML) ist eine standardisierte Sprache zur Modellierung von Software und anderen Systemen. Als Modellelement bestimmt eine Assoziation das Verhältnis von Klassen. Die folgende Unterrichtseinheit vermittelt anhand solcher Assoziationen wichtige statische Elemente zur Software- und Datenbankentwicklung. Material steht zum Download zur Verfügung.
    Zuletzt gelesen: 2014-11-22

  9. Aufbauorganisation 

    Lehr-Lernmittel/Aufgabensammlung

    Die Lernenden versetzen sich in die Lage von gleichaltrigen Jungunternehmern und lösen die vielfältigen organisatorischen Aufgaben eines IT-Startups. Da das Unternehmen im Verlauf der Unterrichtsreihe expandiert, werden sie immer wieder vor neue Aufgaben gestellt, die ihr organisatorisches Geschick erfordern. Anfangs werden die Lernenden damit konfrontiert, dass guter Wille, Engagement und ein unerschütterliches Vertrauen in die eigenen Fähigkeiten nicht ausreichen, um erfolgreich ein Unternehmen zu gründen. Ein solches Unterfangen muss eben auch gut durchdacht und organisiert sein. Deshalb machen sich die Lerner gemeinsam mit den fiktiven Akteuren dieser Unterrichtsreihe auf den Weg, die vielfältigen organisatorischen Hürden eines Startups zu nehmen. Dabei beschäftigen sich die Lernenden zunächst damit, was Organisation denn überhaupt ist und ob betriebliche Regelungen immer starr sein müssen. Anschließend ermitteln sie im Rahmen der Aufgabenanalyse das Sachziel ihrer Unternehmung. Dieses Sachziel zerlegen sie dann in Haupt-, Teil- und Einzelaufgaben. In der darauf folgenden Aufgabensynthese bilden sie dann Stellen, denen sie die Einzelaufgaben zuordnen. Ergänzend beschäftigen sie sich mit dem Phänomen der informellen Organisation. Nach einem fünfjährigen Zeitsprung zeigt sich, dass die anfänglichen, organisatorischen Bemühungen gefruchtet haben. Das Unternehmen ist gewachsen. Und damit ergeben sich neue, organisatorische Probleme, die die Lernenden lösen müssen. So müssen sie sich für ein geeignetes Leitungssystem entscheiden, ein Organigramm erstellen, sich mit Managementtechniken und Führungsstilen beschäftigen und sich darüber Gedanken machen, wie man die einmal getroffenen Entscheidungen hinsichtlich ihrer Effizienz überprüfen kann.
    Zuletzt gelesen: 2014-11-22

  10. Ausbildungswege und Berufsordnung für Steuerberaterinnen und Steuerberater 

    Index/Katalog/Datenbank/Bibliographie

    Die Bundessteuerberaterkammer informiert über Ausbildungswege, Anforderungen und Rechtsgrundlagen zu den Steuerberufen.
    Zuletzt gelesen: 2014-11-22

Diesem Link bitte nicht folgen Diesem Link bitte nicht folgen Diesem Link bitte nicht folgen